Sprache
 
ChineseJapaneseKoreanTürkRussianNederlandsDanskPortuguesEnglishFrançaiseEspañolItaliano
Hinweis: Die Übersetzung dieser Webseite erfolgt automatisiert über translate.google.com, beim Klick auf die Flaggen werden Daten an Google übertragen. Mehr hierzu unter Datenschutz.
Werbung
Ein halbes Jahr Amazon Music Unlimited gratis beim Kauf des Amazon Echo Dot (4. Generation)


AOpen XC-Cube EX-18 V2 Mini-Barebone im Test - 6/11
13.06.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Resourcen, Stabilität und Auffälligkeiten
Betrachten wir zunächst die IRQ-Vergabe:

IRQGerät
16-
17-
18-
19AGP
20Audio Codec, Firewire, USB 2.0 Controller
21LAN
22Audio, USB 2.0 Hubs
23-

Die IRQ-Verteilung hätte sicherlich sinnvoller gelöst werden können. Auf Probleme stießen wir jedoch nicht.

BIOS und Overclocking
Auch wenn sich Mini-PCs nicht primär an Overclocker wenden, erfreut es uns dennoch zu sehen, daß AOpen mannigfaltige Tuning-Optionen anbietet:

  • FSB: 100 bis 255 MHz (1 MHz Schritte)
  • Multiplikator: bei entsperrten CPUs wählbar
  • AGP/PCI Frequenz: 66,6 bis 100 MHz (1 MHz Schritte)
  • Grafikeinheit: 199 bis 250 MHz (1 MHz Schritte)
  • Speicher zu FSB Ratio: Auto / 1,00 / 1,20 / 1,33 / 1,50 / 1,60 / 1,66 / 2,00 / 2,40 / 2,50 / 2,66 / 3,00 / 3,33 / 4,00
  • CPU Voltage: 1,100 bis 1,850 Volt (0,025 Volt Schritte)
  • DDR Voltage: 2,50 bis 2,70 Volt (0,05 Volt Schritte)
  • AGP Voltage: 1,50, 1,53, 1,56 oder 1,60 Volt

Speicherkompatibilität
Folgende Speicher-Kombinationen kamen bei unserem Test zum Einsatz (es wurde jeweils die automatische Speichererkennung des Mainboards verwendet):

  • 2x Corsair DDR500@333 512 MB Double Sided: stabil (onboard VGA)
  • 2x Corsair DDR500@400 512 MB Double Sided: stabil (AGP)
  • 2x TakeMS DDR400@333 512 MB Double Sided CL3: stabil (onboard VGA)
  • 2x TakeMS DDR400 512 MB Double Sided CL3: stabil (AGP)

24-Stunden-Volllasttest
Das AOpen XC-Cube EX-18 V2 bestand unseren 24-Stunden-Volllasttest (3DMark2001SE und Prime95 in der Dauerschleife) mit beiden Speicherkombinationen fehlerfrei. Dabei wurde je einmal mit der onboard VGA-Einheit (IGP) und einmal mit einer Asus V9950 Ultra (GeForce FX5900 Ultra) getestet. Auch alle anderen Tests und Benchmarks durchlief das System ohne Probleme: Vorbildlich!

Grafikkartenkompatibilität
Wir haben das Mainboard mit folgenden Grafikkarten getestet:

AOpens XC-Cube EX-18 kommt problemlos mit den verwendeten Grafikkarten zurecht und arbeitet schnell und problemlos.

Weiter: 7. Setup, Audio, USB, IDE, Taktraten

1. Vorwort und Lieferumfang
2. AOpen XC-Cube EX-18: technische Daten
3. AOpen XC-Cube EX-18: das Gehäuse
4. AOpen XC-Cube EX-18: die Kühlung
5. AOpen XC-Cube EX-18: das Mainboard
6. Stabilität und Auffälligkeiten
7. Setup, Audio, USB, IDE, Taktraten
8. Benchmarks: CPU und Speicher
9. Benchmarks: 3D
10. Benchmarks: Encoding
11. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2020 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ] Impressum & Kontakt ] [ Datenschutz ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
02.12.2020 20:49:37
by Jikji CMS 0.9.9e