Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Apples iPad Case im Test

Autor: Martin - veröffentlicht am 30.08.2010
s.2/2
weiter next

Das iPad in Schräglage
Fraglos verliert das im Case verpackte iPad etwas von seinem Charme, weshalb ich zu Anfang dachte, ich würde das iPad regelmäßig aus seiner Ummantelung befreien, um wieder das "echte" iPad-Feeling zu haben. Dass dem nicht so ist, liegt an den praktischen Zusatzfunktionen des Case, welche man bereits nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchte.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auf der Rückseite von Apples iPad Case befindet sich eine Lasche, in welcher man den umgeklappten Deckel einhakt und so einen Standfuß erhält. Zuweilen wurde bemängelt, dass sich der Deckel durch das Einstecken nicht mehr richtig schließt, sondern nach oben hin absteht. Ich konnte diesen Effekt bisher allerdings noch nicht beobachten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Durch das Klappen des Deckels entstehen zwei Seiten, eine schmale und eine deutlich breitere. Stellt man das Case auf die schmalere Seite, befindet sich das Display des iPad fast schon in der Vertikalen. Diese Aufstellung ist eher zum Anschauen von Videos gedacht, da das Gerät in dieser Position nicht allzu standfest ist. Als extrem praktisch erwies sich jedoch der flachere Winkel, welchen man mit der breiteren Seite erhält. Beim Lesen vermeidet man Reflektionen und auch das Tippen fällt so deutlich leichter.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Fazit
Gut Apples iPad Case erreicht nicht ganz die Qualitätsanmutung, die man von Apple gewohnt ist und welche wir als Gegenleistung für 40 Euro erwarten würden. Letztendlich handelt es sich auch beim iPad Case nur um eine Kunststoffhülle, allerdings um eine mit sehr guter Passgenauigkeit und ordentlicher Haptik. Doch insbesondere die zuweilen unangenehm harten Kanten hinterlassen keinen allzu wertigen Eindruck und scheinen auch keinen konstruktiven Nutzen zu haben. Die gummierte Oberfläche des Case garantiert einen sicheren Halt, doch sie zieht Staub geradezu magisch an, so dass man nur kurzzeitig Freude am matt-schwarzen Finish hat.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ich bewerte es positiv, dass man das iPad im Case nutzen kann und alle Anschlüsse zugänglich bleiben, doch andere Nutzer werden einen vollständigen Schutz bevorzugen, auch wenn dies mit dem Herausnehmen des iPad verbunden ist. Klare Pluspunkte sammelt Apples Case durch die Möglichkeit, das iPad in zwei Varianten aufzustellen. Insbesondere die seichte Schräglage erleichtert die Bedienung und entschädigt für optische Defizite. Apples iPad Case setzt eben in erster Linie auf Funktionalität und stellt daher auch eine sinnvolle Ergänzung zum iPad dar. Der Preis in Höhe von 40 Euro ist jedoch schon mehr als stolz, er ist überzogen. Dennoch würde ich Apples iPad Case wieder kaufen und bin mit dieser Schutzhülle trotz kleinerer Schwächen sehr zufrieden.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 03:33:08
by Jikji CMS 0.9.9c