Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Ein völlig subjektiver Blick auf Apples iPhone 5

Autor: martin - veröffentlicht am 14.11.2012
s.2/5
Um meine Einschätzungen zum iPhone 5 besser einordnen zu können, möchte ich zunächst mein bisheriges Ökosystem vorstellen. Wie unser Chefredakteur in seinen einleitenden Worten bereits anmerkte, entscheidet man sich heutzutage nicht nur für ein einzelnes Gerät, sondern für eine Plattform. Und je mehr Geld und Zeit man in eine Plattform investiert hat, desto höher wird der Widerstand diese zu wechseln. Mit dem ersten iPad waren die Weichen bei mir gestellt, es folgten iPad 2, iPhone 3GS und iPad 3 sowie ein MacBook Air 11" plus Thunderbolt-Display. Diesen Artikel verfasste ich auf meinem neu angeschafften MacBook Pro Retina und meine Frau besitzt das iPhone 4S. Wie man unschwer erkennen kann, muss dieser Test subjektiv ausfallen, denn ich bin ganz tief in der "Church of Steve" gefangen.
Das bedeutet allerdings nicht, dass ich blauäugig über die Schwächen dieser Geräte hinwegsehe. Das iPhone 3GS dient mir überwiegend zum Empfang von eMails, um Nachrichten per RSS-Reader zu lesen oder Börsenkurse abzurufen, als Terminkalender sowie um Kurznachrichten zu senden und zu empfangen. Ich nutze es auch, um Musik im Auto per Bluetooth an einen FM-Transmitter zu streamen, und gelegentlich telefoniere ich auch damit. Letzteres aber nur ungern, da die Sprachqualität eher beschränkt ist.
Zum Beantworten von Mails nehme ich lieber das iPad 3, auf dem ich ebenfalls Nachrichten per RSS-Reader lese und Börsenkurse checke. In erster Linie kommt das iPad jedoch als Spielkonsole meiner Frau zum Einsatz und wird zum Surfen im Internet genutzt. Eher selten verwende ich das iPad zum Lesen von PDF- oder Office-Dokumenten, wobei sein Einsatz als mobile Betriebsanleitung durchaus seine Vorzüge hat. Außerdem liegt es beim Filme schauen immer bereit, um Diskussionen per imdb-Abfrage im Keim zu ersticken.
Das iPhone 5 in der Hand
Nun aber zum iPhone 5: Im Vergleich zu meinem alten 3GS ist das iPhone 5 eine Offenbarung, doch auch das 4S kann der Neuling übertrumpfen. Die Haptik des iPhone 5 ist wesentlich wertiger, unterstrichen durch das knackige Feedback der Tasten. Das Gerät liegt gut in der Hand und das niedrige Gewicht ist faszinierend - im direkten Vergleich wirken 3GS und 4S richtig dick und schwer. Die nochmals verringerte Bauhöhe und die eloxierte Rückseite gefallen mir sehr gut und tragen meiner Meinung nach auch wesentlich zum verbesserten Handling gegenüber dem 3GS und 4S bei.
Natürlich ist dieser Eindruck subjektiv und meinen Männerhänden geschuldet. In diese passt das iPhone 5 perfekt und ich kann es einhändig bedienen, ohne das Gefühl zu haben, dass es mir gleich aus der Hand rutscht. Die Hände meiner Frau sind kleiner und sie kommt mit der verlängerten Bauform nicht ganz so gut zurecht. Für kleinere Hände bietet fraglos das iPhone 4S die bessere Balance.
Bei meinem iPhone 5 handelt es sich um die schwarze Ausführung mit 32 GB Speicherplatz, welche bei mir ohne beschädigtes Eloxal ankam. Seither trage ich das Smartphone ohne Schutzhülle in der Hosentasche und die ersten beiden Wochen hatte das Gerät ohne sichtbare Spuren überstanden, obwohl ich es wie einen Gebrauchsgegenstand behandle und nicht etwa wie ein rohes Ei. Nach einem Monat der täglichen Nutzung zeigen sich nun erste Abnutzungen beim Eloxal.
Insbesondere die "runden Ecken", welche sich Apple so gerne schützen lässt, entpuppen sich hierbei als Schwachstelle. Bisher hält sich dieser Schönheitsfehler zwar in Grenzen, doch bei einem Gerät dieser Preisklasse darf so etwas nicht passieren. Ich werde das Problem auch weiterhin im Auge behalten und den Artikel entsprechend aktualisieren. Abgesehen vom empfindlichen Eloxal ist das iPhone 5 jedoch überaus robust.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 09:11:28
by Jikji CMS 0.9.9c