Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ASUS AM1M-A - Sockel AM1 (Kabini) für Übertakter

Autor: doelf - veröffentlicht am 30.06.2014
s.6/13

Die Testkonfigurationen

Wir haben unsere Messungen mit Windows 7 Home Premium 64 Bit SP1 durchgeführt, der Patchlevel war März 2014. Da AMDs Chipsatztreiber der Version 14.4 mit AHCI-Problemen zu kämpfen hat, haben wir den aktuellsten Chipsatztreiber von der ASUS-Webseite verwendet. Als Grafiktreiber kam der aktuelle Catalyst 14.4 WHQL zum Einsatz. Hier alle Eckdaten als Übersicht:
  • Mainboards: ASUS AM1M-A (BIOS 0602), Gigabyte GA-AM1M-S2P (BIOS F2), MSI AM1I (BIOS 10.0)
  • SoC: Athlon 5350
  • Festplatte: Seagate SV35 ST2000VX000
  • Netzteil: Antec EarthWatts EA-550 Platinum
  • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64 Bit SP1 (Patchlevel März 2014)
  • Treiber: AMD Catalyst 14.4 WHQL (Grafik)
Soundcheck
Betrachten wir nun, was der HD-Audio-Codec Realtek ALC887-VD auf dem ASUS AM1M-A zu leisten im Stande ist. Die Vergleichswerte liefern uns die Mainboards MSI AM1I und Gigabyte GA-AM1M-S2P, welche ebenfalls auf einen ALC887 setzen:
Soundcheck: RMAA 6.2.3 @ 24-Bit/192kHz
  ASUS
AM1M-A
Gigabyte
GA-AM1M-S2P
MSI
AM1I
Frequenzgang
40 Hz bis 15 KHz
(geringer=besser)
+0,03 dB
-0,06 dB
+0,03 dB
-0,05 dB
+0,09 dB
-0,00 dB
Eigenrauschpegel
(niedriger=besser)
-92,9 dBA -92,5 dBA -91,7 dBA
Dynamikbereich
(größer=besser)
92,9 dBA 92,5 dBA 91,6 dBA
Klirrfaktor
(niedriger=besser)
0,0049 % 0,0045 % 0,0045 %
Intermodulation
(niedriger=besser)
0,012 % 0,012 % 0,011 %
Übersprechen
(niedriger=besser)
-87,7 dB -87,4 dB -85,5 dB
Die Messwerte der drei Hauptplatinen liegen eng beisammen. Das ASUS AM1M-A kann dabei die Disziplinen Eigenrauschpegel, Dynamikbereich und Übersprechen für sich entscheiden. Genau in diesen Punkten schwächelt MSIs AM1I ein wenig, während sich das Gigabyte GA-AM1M-S2P zwischen seine beiden Kontrahenten schieben kann. Insgesamt erzielt das ASUS AM1M-A sehr gute Werte.

Datendurchsatz: SATA/Festplatte und USB

Betrachten wir nun den Datendurchsatz an den SATA-Schnittstellen und den USB-Anschlüssen. Wir beginnen mit den SATA-Ports und verwenden hierbei ein Solid-State-Laufwerk vom Typ Crucial M4 64GB (Firmware 0009).
SATA: HDTune Pro 5.50 Leserate (Blocksize = 8 MB) Ø, max, min in MB/s
MSI AM1I
SATA 6 Gbps (AMD SoC)
513.3
515.8
512.1
Gigabyte GA-AM1M-S2P
SATA 6 Gbps (AMD SoC)
513.2
513.6
511.5
ASUS AM1M-A
SATA 6 Gbps (AMD SoC)
513.1
516.8
509.1
Da sich die SATA-Schnittstellen im SoC befinden, erwarten wir keine großen Abweichungen und werden in dieser Einschätzung bestätigt. Für die Praxis haben diese geringen Abweichungen keine Relevanz.
An den USB-Anschlüssen kommt dasselbe SSD in einem Festplatten-Dock mit USB-3.0-Unterstützung zum Einsatz. Es handelt sich um das Modell RaidSonic ICY BOX IB-110StU3-B.
USB: HDTune Pro 5.50 Leserate (Blocksize = 8 MB) Ø, max, min in MB/s
ASUS AM1M-A
USB 3.0 (ASMedia ASM1042)
196.6
198.0
190.9
Gigabyte GA-AM1M-S2P
USB 3.0 (AMD SoC)
191.3
191.6
190.7
ASUS AM1M-A
USB 3.0 (AMD SoC)
190.9
191.4
189.3
MSI AM1I
USB 3.0 (AMD SoC)
190.8
191.2
189.0
MSI AM1I
USB 2.0 (AMD SoC)
35.0
35.3
34.7
Gigabyte GA-AM1M-S2P
USB 2.0 (AMD SoC)
34.9
35.1
34.6
ASUS AM1M-A
USB 2.0 (AMD SoC)
33.5
34.5
33.3
Für die USB-3.0-Messung hat das ASUS AM1M-A ein Ass namens ASMedia ASM1042 im Ärmel, welches die Ports des SoC um 5,3 bis 5,8 MB/s schlägt. Bei diesen liegt dann das Gigabyte GA-AM1M-S2P knapp vor seinen Mitbewerbern und an den USB-2.0-Anschlüssen liefert das MSI AM1I die besten Ergebnisse.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 03:30:23
by Jikji CMS 0.9.9c