Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ASUS Eee Box B202: Klein, sparsam, leise

Autor: doelf - veröffentlicht am 20.10.2009
s.6/9

CPU-Leistung (synthetisch)
Für den Leistungsvergleich ziehen wir vier Netbooks und ein preiswertes Desktop-System heran: Im Medion akoya mini steckt wie in der Eee Box B202 ein Intel Atom N270 mit 1,6 GHz Taktrate. Der Atom N280 des ASUS Eee PC 1000HE läuft 66,66 MHz schneller und in den Modellen ASUS Eee PC 900 und Eee PC 4G werkelt der Ein-Kern-Prozessor Celeron M ULV 353 auf Basis des betagten 90 nm "Dothan"-Kerns, der kein HyperThreading beherrscht. Das Desktop-System basiert auf dem Dual-Core-Prozessor Intel Pentium E2200. Dieser steckt im Sockel des ASUS P5K Premium (Intel P35 Chipsatz) und kann auf 2 GByte DDR2-800 (Dual-Channel) zurückgreifen.

Traditionell prüfen wir zunächst die mathematische Leistung der Prozessoren mit Hilfe synthetischer Benchmarks. Hierzu verwenden wir SiSoft Sandra 2007 Pro Business (Build 1098).

SiSoft Sandra 2007.1098: Dhrystone ALU in MIPS; Whetstone iSSE3 in MFLOPS
Pentium E2200
2,20GHz/DDR2-800CL4
20268
14176
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,75 GHz
4420
3694
ASUS Eee PC 1000HE
Atom N280 1,66 GHz
4187
3509
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,6 GHz
4064
3392
Medion akoya mini
Atom N270 1,6 GHz
4026
3361
ASUS Eee PC 900
Celeron M ULV 353 900MHz
2927
2176
ASUS Eee PC 4G
Celeron M ULV 353 630MHz
2023
1511

Die Eee Box B202 liegt auf dem Niveau des Medion akoya mini, da beide Geräte die gleiche CPU verwenden. Der Atom N280 im Eee PC 1000HE ist nur vier Prozent schneller, während wir durch Übertakten einen Leistungsgewinn von knapp neun Prozent erzielen. Ein zweiter Testlauf soll die Multimedia-Performance offenbaren:

SiSoft Sandra 2007.1098: Integer X8 iSSE4 in it/s; FloatingPoint X4 iSSE2 in it/s
Pentium E2200
2,20GHz/DDR2-800CL4
122085
65662
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,75 GHz
32269
21700
ASUS Eee PC 1000HE
Atom N280 1,66 GHz
30595
20593
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,6 GHz
29598
19911
Medion akoya mini
Atom N270 1,6 GHz
29486
19822
ASUS Eee PC 900
Celeron M ULV 353 900MHz
8350
9457
ASUS Eee PC 4G
Celeron M ULV 353 630MHz
5787
6536

Abermals sehen wir Eee Box B202 und Medion akoya mini eng beisammen, der Vorteil des Atom N280 im Eee PC 1000HE liegt unter vier Prozent. Das Übertakten beschert uns hingegen eine Mehrleistung von 9 Prozent.

Lassen wir die CPU noch etwas arbeiten: Die schnelle Fourier-Transformation (FFT) ist ein Algorithmus, welcher zur Berechnung von Primzahlen genutzt wird. Wir verwenden Prime95 v24.14 im Benchmark-Modus, um die Rechenleistung der CPU zu untersuchen. Die Resultate werden in Millisekunden angegeben, kleinere Werte sind also besser:

Prime95 v24.14 - 10 Iterationen mit 4096K FFT Länge: in ms
Pentium E2200
2,20GHz/DDR2-800CL4
111.94
ASUS Eee PC 900
Celeron M ULV 353 900MHz
714.55
ASUS Eee PC 4G
Celeron M ULV 353 630MHz
1032.38
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,75 GHz
1119.51
ASUS Eee PC 1000HE
Atom N280 1,66 GHz
1184.20
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,6 GHz
1220.46
Medion akoya mini
Atom N270 1,6 GHz
1233.29

Da Prime95 in dieser Version weder SSE3 noch HyperThreading nutzt, ist der Celeron Prozessor diesmal klar im Vorteil. Der Atom N280 setzt seinen Taktvorteil wieder ordentlich in eine Mehrleistung von ca. vier Prozent um und das Übertakten des N270 verkürzt die Rechenzeit um neun Prozent.

Super PI 1.1e, 1M Stellen: Dauer in s
Pentium E2200
2,20GHz/DDR2-800CL4
26
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,75 GHz
84
ASUS Eee PC 1000HE
Atom N280 1,66 GHz
89
ASUS Eee PC 900
Celeron M ULV 353 900MHz
89
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,6 GHz
91
Medion akoya mini
Atom N270 1,6 GHz
92
ASUS Eee PC 4G
Celeron M ULV 353 630MHz
129

Bei Super PI ist ebenfalls der Celeron M ULV 353 im Vorteil, nur der Atom N280 erreicht zumindest das Niveau des alten "Dothan"-Kerns. Mehr Leistung bringt allerdings die Übertaktung des Atom N270 auf 1,75 GHz, dank der wir die Bearbeitungszeit um acht Prozent reduzieren können.

Bevor wir uns dem Speicherdurchsatz zuwenden, betrachten wir noch einen weiteren CPU-Test: Die Molecular Dynamics Simulation von ScienceMark 2.0 untersucht das thermodynamische Verhalten von Materialien anhand fester physikalischer Gesetze. Je schneller die Berechnung beendet wird, desto performanter ist die CPU. Die Resultate werden in Sekunden angegeben, niedrigere Werte sind folglich besser:

ScienceMark 2.0 32-Bit Build 21032005: Molecular Dynamics in s
Pentium E2200
2,20GHz/DDR2-800CL4
70.35
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,75 GHz
159.84
ASUS Eee PC 1000HE
Atom N280 1,66 GHz
170.36
Medion akoya mini
Atom N270 1,6 GHz
172.12
ASUS Eee Box B202
Atom N270 1,6 GHz
174.01
ASUS Eee PC 900
Celeron M ULV 353 900MHz
211.50
ASUS Eee PC 4G
Celeron M ULV 353 630MHz
319.85

Molecular Dynamics nutzt bis zu zwei Kerne und profitiert auch von HyperThreading. Dies können die Atom Prozessoren für sich nutzen, wobei der Atom N280 diesmal kaum schneller ist als der N270. Das Anheben des FSB-Taktes erzielt hingegen die erhoffte Wirkung und der N270 verkürzt die Rechenzeit um fast neun Prozent.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 16:43:05
by Jikji CMS 0.9.9c