Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ASUS M3N-HT Deluxe (NVIDIA nForce 780a SLI)

Autor: doelf - veröffentlicht am 27.05.2008
s.4/17

Anschlüsse
Wir bleiben zunächst auf dem PCB selbst: Am unteren Rand der Platine reiht ASUS diverse Abgriffe - HD-Audio, Floppy, COM1, 2x Firewire, 3x USB 2.0 und die Gehäuseanschlüsse - auf:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ein Bracket zum Ausführen der seriellen Schnittstelle befindet sich nicht im Lieferumfang, dafür aber eines mit einem Firewire- sowie zwei USB 2.0-Anschlüssen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Rechts unten finden wir die Laufwerksanschlüsse. NVIDIAs nForce 780a SLI MCP beinhaltet einen 1-Kanal ATA133-Controller zum Anschluss von zwei PATA-Geräten sowie sechs Serial-ATA 3 Gb/s Ports. Im IDE-Betrieb stehen nur die vier roten Abgriffe zur Verfügung, will man alle sechs Anschlüsse nutzen, muss man auf AHCI oder RAID umschalten. Unterstützt werden die RAID-Modi 0, 1, 0+1, 5 sowie JBOD.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

ASUS hat alle Laufwerksanschlüsse um 90° abgewinkelt, was je nach Gehäuse Vor- aber auch Nachteile mit sich bringen kann. Links neben den SATA-Ports sehen wir die CMOS-Batterie, darunter den CLEAR-CMOS Jumper, einen IT8716F-S Super-I/O Chip von ITE und zwei 3-Pin Lüfterabgriffe.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ein dritter 3-Pin Lüfteranschluss ist links unterhalb des Anschlusspanels zu verorten, die 4-Pin Buchse für den CPU-Lüfter befindet sich am oberen Rand der Platine, gleich links neben den Speicher-Slots.

Kommen wir nun zu den externen Anschlüssen:

  • 1x PS/2 für die Tastatur
  • 4x USB 2.0
  • 2x digitale Audio-Ausgänge (optisch und koaxial)
  • 1x VGA
  • 1x HDMI (Adapter auf DVI im Lieferumfang)
  • 1x Gigabit-LAN
  • 1x eSATA (Marvell 88SE6111)
  • 6x Audio (analog)


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das ASUS M3N-HT Deluxe bietet eine umfangreiche Ausstattung, lediglich auf einen zweiten Gigabit-LAN Controller und Wireless-LAN muss man verzichten. Es fällt allerdings auf, dass ASUS lediglich zehn USB 2.0 Anschlüsse ausführt, obwohl der Chipsatz zwölf ermöglicht. Die übrigen Anschlüsse nutzt ASUS für sein Express Gate, zu dem wir im folgenden Kapitel kommen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 13:46:38
by Jikji CMS 0.9.9c