Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ASUS P5K Deluxe WiFi-AP (Intel P35) im Test - 5/18
06.06.2007 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Testumgebung
Für unseren Test verwendeten wir die folgende Hardware:

Im Rahmen der Benchmarks wurden die fett hervorgehobenen Komponenten verwendet.

CPU-, Bus- und Speichertakt
Nicht immer treffen die Mainboardhersteller die Taktraten genau, recht häufig verrechnet man sich ein wenig nach oben, wodurch derart übertaktete Mainboards bei Leistungsmessungen einen Vorteil haben. Wie sieht es mit unserem Testkandidaten aus?

Mainboard CPU-Takt
Soll=2933,33 MHz
OC
ASUS P5B-E Plus 2933,3 0,000%
ASUS P5K Deluxe 2940,0 +0,227%
Biostar P4M890-M7 2933,3 0,000%
Biostar TForce 965PT 2933,7 +0,013%
Foxconn 945G7AD 2927,0 -0,216%
Intel D975XBX 2933,3 0,000%
MSI P35 Neo 2936,3 +0,101%
MSI P965 Neo-F 2928,2 -0,175%

ASUS legt den Takt beim P5K Deluxe WiFi-AP um 0,227 Prozent zu hoch an und erschleicht sich dadurch einen Vorteil von knapp 7 MHz. Da die Mainboards im Benchmark-Parcours sehr eng zusammen liegen, entscheiden bereits solch geringe Taktunterschiede über die Platzierung der einzelnen Modelle. Wir werden die Ergebnisse daher rechnerisch korrigieren.

Das BIOS
Wir haben das ASUS P5K Deluxe WiFi-AP mit dem BIOS 0307 sowie dem BIOS 0311 getestet. Letzteres diente für Nachtests sowie für die Testläufe mit der 1T Command Rate. Im BIOS des Mainboards finden sich zahlreiche Einstellungen zur manuellen und automatischen Übertaktung. Sowohl bei den möglichen Taktraten als auch bei den zur Auswahl stehenden Spannungen bietet ASUS einen großen Spielraum:

  • Ai Overclocking
    • Manual / Auto / Standard / NOS
    • NOS Mode: Auto / Standard / Sensitive / Heavy Load
  • CPU Ratio Control: Wahl des Multiplikators - ungetestet, da unser Prozessor einen frei wählbaren Multiplikator hat
  • FSB Frequency: 200 bis 800 MHz (4x FSB Frequency = FSB-Takt; Multiplikator x FSB Frequency = CPU-Takt)
  • PCIE Frequency: Auto / 100 bis 150 MHz
  • Transaction Booster: Auto / Disabled / Enabled
  • Clock Over-Charging Mode: Auto / 700 / 800 / 900 / 1000 mV
  • CPU Voltage: Auto / 1,100 bis 1,700 Volt
  • CPU Voltage Reference: Auto / 0,63x / 0,61x / 0,59x / 0,57x
  • CPU Voltage Damper: Auto / Disabled / Enabled
  • CPU PLL Voltage: Auto / 1,50 / 1,60 / 1,70 / 1,80 Volt
  • DRAM Voltage: Auto / 1,80 bis 2,55 Volt
  • FSB Termination Voltage: Auto / 1,20 / 1,30 / 1,40 / 1,50 Volt
  • North Bridge Voltage: Auto / 1,25 / 1,40 / 1,55 / 1,70 Volt
  • North Bridge Voltage Reference: Auto / 0,67x / 0,61x
  • South Bridge Voltage: Auto / 1,05 / 1,20 Volt

Hinzu kommen umfangreiche Tuningoptionen für den Arbeitsspeicher. ASUS bietet hier nicht nur die Wahl zwischen manueller und automatischer Konfiguration, stattdessen kann jeder einzelne Wert entweder manuell gewählt oder automatisch ermittelt werden. Normalerweise wird der Benutzer lediglich vier Werte - CAS Latency, RAS to CAS Delay, RAS Precharge und RAS Active to Precharge - ändern, was bei vielen Herstellern zur Folge hat, dass er auch die übrigen Speicherparameter manuell setzen muss. Diese Tortur erspart ASUS seinen Kunden.

  • DRAM Frequency: Auto / 667 / 800 / 889 / 1067
  • DRAM Command Rate: Auto / 1T / 2T
  • DRAM Timing Control
    • CAS Latency: Auto / 3-6
    • RAS to CAS Delay: Auto / 3-10
    • RAS Precharge: Auto / 3-10
    • RAS Active to Precharge: Auto / 3-34
    • TWR: Auto / 1-15
    • TRFC: Auto / 20 / 25 / 30 / 35 / 42
    • TWTR: Auto / 1-15
    • TRRD: Auto / 1-15
    • TRTP: Auto / 1-15
  • DRAM Static Read Control: Auto / Disabled / Enabled

1T Command Rate
Mit dem BIOS 0311 schaltet ASUS beim P5K Deluxe die 1T Command Rate frei. Hierbei handelt es sich um eine Option, welche den Speichercontroller mit einer niedrigeren Latenz arbeiten lässt, es wird folglich ein besserer Speicherdurchsatz erzielt. Wir haben diese Option ausprobiert, das Ergebnis ist allderings nicht allzu überzeugend.

  • Corsair Dominator CM2X1024-8500C5D DDR2-1066 5-5-5-18 1T @ 2,40 Volt:
    Der PC bootet und Windows wird gestartet. Sobald wir den Stresstest von Prime 95 aufrufen, meldet dieser Fehler. Kurze Zeit später versucht sich Windows aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers herunterzufahren und landet in einem Bluescreen. Wir haben ASUS von diesem Problem in Kenntnis gesetzt. Als Lösung schlug uns der Hersteller vor, die Spannung der Northbridge auf 1,40 oder 1,55 Volt zu erhöhen, dies brachte jedoch keine Abhilfe.

  • Mushkin XP2-6400 DDR2-800 4-4-3-10 1T@ 2,10 Volt:
    In dieser Konfiguration läuft die 1T Command Rate auf dem P5K Deluxe stabil, allerdings nur, wenn an der Northbrdige zumindest 1,40 Volt anliegen. Die Leistungsgewinne sind allerdings sehr gering und nur im Zusammenspiel mit synthetischen Speicherbenchmarks wie z.B. SiSoft Sandra messbar.

Nun wollen wir ausprobieren, wozu diese Optionen in der Praxis gut sind und das ASUS P5K Deluxe WiFi-AP übertakten.

Weiter: 6. Übertaktung

1. Intels P35 Chipsatz
2. ASUS P5K Deluxe WiFi-AP: Lieferumfang und Anschlüsse
3. ASUS P5K Deluxe WiFi-AP: Layout #1
4. ASUS P5K Deluxe WiFi-AP: Layout #2
5. Testumgebung, Taktraten und BIOS
6. Übertaktung
7. Kompatibilität, Stabilität und Praxisbetrieb
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Audio, USB 2.0 und IDE Performance
18. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 21:16:38
by Jikji CMS 0.9.9c