Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ASUS A7V8X mit VIA KT400 Review - 6/7
28.09.2002 by holger

Die Benchmarks

  Asus A7V8X
XP1800+
RAM 133MHz
(SPD)
Asus A7V8X
XP1800+
RAM 166MHz
(SPD)
Asus A7V8X
XP1800+
RAM 200MHz
(SPD)
Asus A7V8X
XP1800+
RAM 200MHz
(2-2-2-8-1T)
CPUMark 99 140 142 136 141
FPU WinMark 99 8410 8390 8400 8390
Sandra Dhrystone 4231 4234 4231 4231
Sandra Whetstone 2123 2123 2123 2123
Sandra INT/SSE 8418 8421 8420 8421
Sandra FPU/SSE 9730 9737 9735 9734
Sandra Mem/INT 1984 2035 1470 2033
Sandra Mem/FPU 1844 1912 1421 1912
PCMark2002/CPU 4557 4617 4544 4598
PCMark2002/MEM 3136 3396 2956 3276
Codecreatures Pro - - - -
AMD nBench 2 1957 2006 1885 1946
3DMark2000 10254 10509 9817 10493
3DMark2001SE 6743 6963 6370 6889

  MSI KT3 Ultra2
XP 1800+
RAM 133 MHz
MSI KT3 Ultra2
XP 1800+
RAM 166 MHz
EPoX 8K3A+
XP 1800+
RAM 133 MHz
EPoX 8K3A+
XP 1800+
RAM 166 MHz
CPUMark 99 142 145 140 142
FPU WinMark 99 8400 8420 8280 8370
Sandra Dhrystone 4247 4239 4245 4238
Sandra Whetstone 2123 2123 2122 2122
Sandra INT/SSE 8419 8419 8318 8319
Sandra FPU/SSE 9752 9747 9731 9732
Sandra Mem/INT 2027 2061 1994 2048
Sandra Mem/FPU 1925 1971 1872 1935
PCMark2002/CPU 4625 4650 4553 4566
PCMark2002/MEM 2954 3168 2942 3155
Codecreatures Pro 1139 1184 1171 1190
AMD nBench 2 2056 2096 2074 2088
3DMark2000 10908 11105 10815 11035
3DMark2001SE 8096 8277 7983 8161

Die Benchmarks fallen für das A7V8X durchwachsen aus, wir können uns jedenfalls nicht erklären, warum unsere Referenz-Grafikkarte, die MSI Ti500, auf dem ASUS nicht in die Gänge kommen wollte, dies belegen die Werte des 3DMark2001SE: Werden auf dem MSI und EPoX hervorragende Werte gemessen, so brechen diese auf dem ASUS regelrecht ein, das Polygonmonster Codecreatures Pro verursachte Abstürze und Bluescreens – es war kein einziger Durchlauf möglich. Um dem Fehler auf die Schliche zu kommen, wurden sämtliche Detonatoren ausprobiert, es stellte sich jedoch keine Besserung ein. Erst der Wechsel auf die ASUS Ti4600 schaffte Abhilfe: Das A7V8X drehte munter seine Runden und erzielte in 3DMark2001SE Werte, wie sie einem aktuellen Mainboard gebühren. Hier ist es an ASUS, das Problem so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen, schließlich kann nicht per se angenommen werden, dass jeder User eine GeForce4 Ti betreibt.

Eines machen unsere Messergebnisse jedoch überdeutlich: DDR400 kann als nutzloses Feature angesehen werden, es macht überhaupt keinen Sinn, sich sündhaft teuren Speicher anzuschaffen, um sich damit selbst mit schärfsten Timings ein Performance-Niveau zu erkaufen, das an den DDR333-Betrieb mit SPD-Timings (!) nicht heranreicht.

Weiter: 7. Fazit

1. Der VIA KT400 Chipsatz
2. Das Asus A7V8X - die Ausstattung
3. Das Layout
4. Ressourcen und PCI-Performance
5. Stabilität und Alltagsbetrieb
6. Die Benchmarks
7. Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 18:47:34
by Jikji CMS 0.9.9c