Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Asus A8V-E Deluxe: VIA K8T890 im Testflug - 3/13
29.01.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Asus A8V-E Deluxe: Preis und Lieferumfang
Betrachten wir nun den heutigen Testkandidaten, das Asus A8V-E Deluxe. Zum Testzeitpunkt kostet das Asus A8V-E Deluxe in der Ausführung ohne zusätzlichen S-ATA RAID-Controller 137,- Euro und ist damit nur unwesentlich preiswerter als das ASUS A8N-SLI NF4, welches neben zwei SLI-tauglichen Steckplätzen für PCI-Express-Grafikkarten auch 4 S-ATA Anschlüsse bietet. Um die VIA K8T890 Platine von den NVIDIA-bestückten Modellen abzusetzen, spendiert Asus dem A8V-E Deluxe W-LAN. Wer seinen Rechner am drahtlosen Netzwerk anbinden will, spart sich somit knapp 25 Euro und greift zum Mainboard mit dem VIA-Chipsatz. Für die Mehrzahl der Benutzer werden zwei S-ATA-Anschlüsse vollkommen ausreichen, Power-User könnte gerade dieser Ausstattungsmangel jedoch abschrecken.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Karton des Asus A8V-E Deluxe finden wir folgenden Lieferumfang:

  • Ausführliches, englischsprachiges Handbuch
  • Quick-Start-Guide
  • W-LAN Handbuch
  • WinDVD Suite
  • Treiber-CD mit Monitoring-Tool und Virenscanner
  • Blende für ATX-Backpanel
  • 2x ATA133-Kabel (80 Adern)
  • 1x ATA33-Kabel (40 Adern)
  • 1x Floppykabel
  • 2x S-ATA Kabel
  • 1x Molex zu 2x S-ATA Power-Adapter
  • 1x Slotblech mit COM1
  • 1x Slotblech mit 6-Pin Firewire
  • 1x Slotblech mit Gameport und 2x USB 2.0
  • WiFi-Antenne


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Drei zusätzliche Slotbleche versperren den Platz für Erweiterungskarten, das wäre nicht nötig gewesen! Damit wollen wir nicht sagen, daß wir diese Zusatzausstattung als überflüssig empfinden, allerdings hätte man den einsamen Firewire-Anschluß mit der ebenso vereinsamten seriellen Schnittstelle auf ein Blech montieren können. Die Kombination aus 2x USB 2.0 und Gameport funktioniert schließlich auch.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im ATX-Backpanel platziert Asus folgende Anschlüsse:

  • 2x PS/2 für Mouse und Tastatur
  • 1x LPT (parallele Schnittstelle)
  • 4x USB 2.0
  • 1x Gigabit-LAN
  • 6x Audio (analog), zudem ein optischer sowie ein koaxialer Digitalausgang
  • Anschluß für die W-LAN-Antenne


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Von den möglichen acht USB 2.0-Anschlüssen kann man "out of the box" nur sechs nutzen, wer über ein Gehäuse mit Frontanschlüssen verfügt, schließt diese natürlich an den entsprechenden Headern des Mainboards an. Auffällig ist zudem, daß Asus die serielle Schnittstelle aus dem Backpanel verbannt und auf ein eigenes Slotblech auslagert. So können alte Modems und Mäuse, aber auch unterbrechungsfreie Stromversorgungen weitergenutzt werden, die Mehrzahl der Benutzer wird die serielle Schnittstelle jedoch nicht montieren und wohl auch nicht vermissen.

Weiter: 4. Asus A8V-E Deluxe: Layout #1

1. Vorwort
2. Der VIA K8T890 Chipsatz
3. Asus A8V-E Deluxe: Lieferumfang
4. Asus A8V-E Deluxe: Layout #1
5. Asus A8V-E Deluxe: Layout #2
6. Asus A8V-E Deluxe: BIOS und Overclocking
7. Asus A8V-E Deluxe: Stabilität und Auffälligkeiten
8. Setup, Audio, USB, IDE, Taktraten
9. Benchmarks: CPU und Speicher
10. Benchmarks: 3D-Spiele
11. Benchmarks: 3D-Anwendungen
12. Benchmarks: Encoding
13. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 20:52:43
by Jikji CMS 0.9.9c