Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Asus Extreme AX800XL/2DTV (PCIe) im Test - 1/7
11.04.2005 by doelf, Update: 20.04.2005
Der komplette Artikel als Druckversion

Als wir im letzten Jahr die ersten Karten mit ATis Radeon X800Pro (Asus AX 800Pro, Sapphire Radeon X800Pro ViVo) und X800XT (Connect 3D X800XT) in unseren 3D-Performance-Guide aufnahmen, machten diese Grafikkarten vor allem aufgrund unzureichender Verfügbarkeit von sich reden. Die Spieler wollten für Doom 3 und Half Life 2 aufrüsten, doch die Top-GPUs von ATi und NVIDIA glänzten mit Abwesenheit. Leistungstechnisch konnte vor allem ATis Radeon X800XT überzeugen, der auf 500 MHz Chip- sowie 500 MHz Speichertakt sowie 16 Pixel-Pipelines zurückgreifen kann. ATis Radeon X800Pro hatte gegen NVIDIAs GeForce 6800 GT einen schwereren Stand, was u.a. an der mäßigen Performance bei Doom 3 lag.

Radeon X800XT und X800Pro basieren auf der AGP-GPU R420, die im 0.13 µm Herstellungsprozess produziert wird. Das PCI-Express Schwestermodell hört auf die Bezeichnung R423. Mit der neuen PCI-Express GPU R430 und 0,11 µm Fertigung will ATi nun vieles besser machen: Mehr Leistung für's Geld und eine bessere Verfügbarkeit für die neuen Modelle Radeon X800XL und X800. Blickt man in die Online-Shops, so sieht zumindest die Verfügbarkeit der Grafikkarten mit Radeon X800XL und X800 gut aus. Auch die Preise sind recht attraktiv: Eine Grafikkarte mit Radeon X800 gibt es ab ca. 250,- €, eine Radeon X800XL ab ca. 300,- €. Mit knapp 320,- € ist unsere Testkarte, die Asus Extreme AX800XL/2DTV, nur geringfügig teurer, als die preiswertesten Modelle, bietet jedoch mit Dual-DVI, ViVo-Funktionen, einem aufwendigen Kühler mit Lüftersteuerung, mannigfaltigen Monitoring-Optionen und einigen Beigaben einen beachtlichen Mehrwert. Wenn nun auch noch Leistung, Bildqualität und Laufruhe stimmen, könnte diese Karte ein echter Renner werden. Wir werden sehen...

Verschaffen wir uns zunächst einen Überblick über die GPUs der Radeon X800-Familie:

ChipGPU TaktSpeicher TaktSpeicher-
bandbreite
Speicher-
interface
Pixel-
pipes
AGP
PEG
DX
Radeon X800XT PE520 MHz560 MHz35.8 GB/s256 Bit168x9
Radeon X800XT500 MHz500 MHz32.0 GB/s256 Bit168x/x169
Radeon X800XL400 MHz490 MHz31.3 GB/s256 Bit168x/x169
Radeon X800Pro475 MHz450 MHz28.8 GB/s256 Bit128x/x169
Radeon X800400 MHz350 MHz22.4 GB/s256 Bit128x/x169
Radeon X800SE450 MHz400 MHz25.6 GB/s256 Bit88x9

Betrachtet man die technischen Daten, so erscheint der Radeon X800XL Grafikprozessor besonders attraktiv: Mit 16 Pixel-Pipelines bietet er die gleichen Vorraussetzungen wie die X800XT GPU und auch der Speichertakt liegt nur 10 MHz niedriger. Die Kernfrage wird also sein, wie stark sich der Chiptakt auswirkt bzw. wie gut sich die X800XL GPU übertakten läßt.

Das Testsystem
Die Asus Extreme AX800XL/2DTV wurde auf folgendem Setup getestet:

Weiter: 2. Asus Extreme AX800XL/2DTV: Lieferumfang und Layout

1. Einleitung
2. Asus Extreme AX800XL/2DTV: Lieferumfang und Layout
3. Asus Extreme AX800XL/2DTV: Videofunktionen und SmartDoc
4. Overclocking
5. Alltagsbetrieb und 54 Benchmarks
6. Fazit
7. Update: Asus Extreme AX800XL/2DTV & Zalman VF700-AlCu

Diesen Testbericht diskutieren

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
07.12.2016 13:33:38
by Jikji CMS 0.9.9c