Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Thermalright AX478 mit regelbarem Y.S. Tech-Lüfter - 2/3
31.08.2002 by holger

AX 478    Der Thermalright AX478
Der Thermalright setzt an den (wenigen) Negativpunkten des boxed-Kühlers an. Um ein möglichst leises Laufgeräusch in Verbindung mit hervorragender Kühlung zu realisieren, setzt man bei Thermalright auf einen 80mm-Lüfter, in unserem Fall kam der bewährte Y.S. Tech NFD 1281259B-2F in regelbarer Ausführung zur Anwendung. Der Regelungsbereich ist großzügig ausgelegt, zu großzügig, wie unser Praxistest ergab.

Der Kühler besteht ansonsten aus einem massiven Aluminiumblock und erinnert stark an den Thermalright AX7 für den Sockel A. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit: Die penibel aufgelötete Bodenplatte gab uns einige Rätsel auf – aus welchem Material war diese gefertigt? Für eine Aluplatte war sie zu schwer, es konnte eigentlich nur Kupfer sein. Die Bestätigung kam prompt von Herrn Schrepel von PC-Cooling, der uns mitteilte, dass es sich um eine verchromte Kupferplatte handele. Verrückt! Um ein Oxidieren des Materials zu vermeiden, bekommt die Platte kurzerhand einen schützenden Überzug.

Bei genauerem Betrachten stellt der User fest, dass der Aufbau des Kühlkörpers von dessen Sockel A-Artgenossen abweicht. Um den Kühler sicher im Mainboardhalterahmen zu verstauen und ein Verrutschen auf der CPU zu verhindern, wurde eine exakt der Größe des Aufnahmerahmens entsprechende Bodenplatte realisiert, die mit dem Kühlergebirge verlötet wurde. War die fein polierte Bodenplatte des AX7 aus Kupfer gefertigt, so fanden wir beim AX478 die bereits oben erwähnte verchromte Kupferplatte. Die Verarbeitungsqualität ist, wie bei Thermalright üblich, als vorbildlich zu bezeichnen - man kann sich sogar in der Bodenplatte spiegeln.

Die Befestigung des kleinen Monsters erfolgt unkonventionell für einen P4-Kühler: Im Lieferumfang befinden sich zwei Metallbügel, die in den Halterahmen des Mainboards eingehakt werden. Dadurch kann der Kühler in Windeseile montiert sowie demontiert werden – ein klarer Vorteil gegenüber dem boxed-Kühler von Intel. Ein Verrutschen der Klammern ist absolut unmöglich, da der Aufnahmerahmen des Mainbords für einen festen Sitz sorgt.

Der Lüfter selbst wird durch Gummipuffer vom Kühlkörper entkoppelt, sodass Vibrationen kaum auf den Kühlkörper und somit auf das Mainboard übergehen können. Auf dem Kerlchen thront ein Lüftergitter, das aufgrund der hohen Drehzahl von bis zu 3840 U/min auch dringend benötigt wird. Dabei setzt sich der Y.S. Tech mit bis zu 39dB deutlich in Szene. Wird der Lüfter durch das Potentiometer, das an einem 70 cm langen Kabel befestigt ist, auf minimale Umdrehungen eingestellt, säuselt der Propeller mit gerade einmal 910 U/min und entwickelt einen kaum vernehmbaren Schalldruck von 17dB.

Das Drehpotentiometer lässt sich ideal in eine 5 ¼-Zoll-Blende integrieren, das Anschlusskabel ist ausreichend dimensioniert, so sollten selbst in den wuchtigsten Towern keine Engpässe auftreten.

Die Befestigung des Lüfters wurde auf dem AX478 genauso realisiert wie dies beim AX7 der Fall ist: Der Lüfter wird relativ unelegant ohne Verwendung eines Gewindes mit vier Schrauben im Kühlergerippe verschraubt. Kühlergourmets dürften angesichts der rüden Befestigungsmethode die Nase rümpfen, der Lüfter sitzt jedoch bombenfest an dem ihm zugedachten Platz.

AX 478 Befestigungen

Inkompatibilitäten mit P4-Mainboards halte ich für ausgeschlossen, schließlich muss jeder Mainboardhersteller den Montagerahmen für den CPU-Kühler verwenden, Kollisionen sind also auf P4-Boards relativ unwahrscheinlich.

Weiter: 3. Messungen und Fazit

1. Der Intel Boxed Cooler
2. Der Thermalright AX478
3. Messungen und Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 05:43:43
by Jikji CMS 0.9.9c