Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Probleme und Haken:
Zur Abwechslung testen wir mal eine absolut ausgereifte Technologie, das AOpen AX59Pro machte keinerlei Schwierigkeiten. Für die neuen Festplatten jenseits der 50GB und die in Kürze verfügbaren K6-2+ und K6-3+ Prozessoren gibt es bereits ein Bios Update. Die Versorgung mit neuen Bios-Revisionen ist übrigens hervorragend! So gab es weder mit Windows 98SE, NT4 SP6 oder Windows 2000 irgendwelche Probleme!

Übertakten und Frontside-Bus:
Die K6-2 Prozessoren lassen sich nur mäßig übertakten, aber 50 MHz sind zumeist drin. Mit dem Frontside-Bus konnten wir nur auf 112 MHz gehen, was nicht stabil funktionierte. Wurde der K6-2 500 jedoch mit dem Faktor 5.5 angesprochen, bootete der Rechner mit 550MHz. Deshalb gehe ich auch davon aus, daß der AMD K6-2 550 mit dem AOpen AX59Pro kaum Probleme haben sollte.

Benchmarks:
Zum Benchmarking habe ich Winbench 99 von ZD und Quake III Arena verwendet. Alle Benchmarks wurden unter Windows 98SE und NT4 SP6 gemessen. Kommen wir zunächst zu Winbench 99:

AOpen AX59Pro 500MHzAOpen AX59Pro 300MHz
98SE CPUMark 9930.324.2
98SE FPU WinMark 991650978
NT4 CPUMark 992722.1
NT4 FPU WinMark 991660981

Der AMD K6-2 300 wird besonders im FPU-Bereich von der 500 MHz CPU geradezu plattgebügelt, hier lohnt sich ein Update. Eine Athlon CPU mit gleicher Taktrate wäre hier noch gut ein Drittel schneller. Im Preis-Leistunsverhältnis ist der K6-2 500 jedoch ein Schnäppchen!

Quake III Arena Timedemo 1, Demo001 wurden verwendet, als OS diente Windows 98SE. Die beiden Matrox-Karten können nur mäßige Frameraten erzielen, eine TNT 2 oder Voodoo 3 Karte wäre hier eine bessere Wahl. Die Matrox G400 skaliert auf langsamen CPUs nicht so gut, von schnellen CPUs hingegen profitiert sie. Auf die Benchmarks des K6-2 300 verzichte ich hier, da diese an der Grenze des Spielbaren liegen:

Matrox G400 16MBMatrox G200 8MB
512x384x1624.619.9
640x480x1624.118.2
800x600x1624.0-
1024x768x1623.4-

Diese Ergebnisse sind okay für alle, die selten spielen, mehr aber auch nicht.

Das Ergebniss:

AOpen AX59Pro
Layout (max 10)7
Installation (max 10)9
Performance (max 20)15
Stabilität(max 30)29
Übertakten (max 10)5
Preis (max 20)17
Summe (max 100)82

Das AOpen AX59Pro ist erste Wahl für den preiswerten Rechner!
Die Stabilität ist fantastisch, die Performance gut, das Bios ausgereift. Toll!

1. zur Einleitung

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
02.12.2016 19:04:08
by Jikji CMS 0.9.9c