Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

be quiet! Dark Rock ProC1 - Das Erstlingswerk im Härtetest

Autor: doelf - veröffentlicht am 25.05.2011
s.2/7

Montagesystem und Lüfter
be quiet! legt dem Dark Rock ProC1 eine universelle Konterplatte bei, die sich für die Sockel 754, 939, 940, AM2, AM2+ und AM3 (AMD) sowie LGA775, LGA1155, LGA1156 und LGA1366 (Intel) eignet. Bei AMD-basierenden Plattformen muss man zunächst den auf der Hauptplatine vorinstallierten Montagerahmen entfernen, auf unserem Sockel LGA1366 können wir hingegen sofort loslegen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Kühler selbst wird mit Hilfe von zwei Bügeln für die gewünschte Plattform vorbereitet. be quiet! legt drei Bügelpaare bei: Eines für AMD-CPUs, ein zweites für Intels Sockel LGA1155 und LGA1156 sowie ein drittes für die Sockel LGA775 und LGA1366. Der Dark Rock ProC1 wird grundsätzlich verschraubt, was uns aufgrund des hohen Gewichts dieses Kühlers auch sehr sinnvoll erscheint.

Kompatibilität Intel AMD
478 775 1155
1156
1366 754
939
940
AM2
AM2+
AM3
be quiet!
Dark Rock ProC1
nein ja ja ja ja ja

be quiet! hat seinen Dark Rock ProC1 mit zwei Lüftern versehen, von denen einer mittig zwischen den Doppeltürmen platziert wurde. Zur Befestigung der Lüfter dienen Drahtklammern, ein bewährtes Konzept, welches wir beispielsweise von Noctua und Scythe kennen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Beide Lüfter sind vom hauseigenen Typ SilentWingsPWM, welcher sieben Blätter und einen Durchmesser von 120 mm hat. Die Silent Wings besitzen ein langlebiges Lager vom Typ "Fluid Dynamic Bearing", das aus Kuper gefertigt wird und laut Hersteller eine übliche Lebenserwartung von 300.000 Betriebsstunden hat.

Lüfter Ø mm Lager U/min m3/h dB(A) Stecker
be quiet!
SilentWingsPWM
120 FDB 1700 93,3 25,9 4-Pin

Im Gegensatz zur einzeln erhältlichen Variante des SilentWingsPWM rotieren diese Lüfter allerdings mit bis zu 1.700 U/min, ihre Höchstgeschwindigkeit liegt also um 200 U/min höher. Diese Maßnahme hat be quiet! vermutlich ergriffen, da die SilentWingsPWM zwar sehr leise sind, aber nur einen geringen Luftdurchsatz erzielen. Während Noctuas NF-P12 bei 1.300 U/min bereits 92,3 m3/h umwälzt, erzielt der SilentWingsPWM erst bei 1.700 U/min einen vergleichbaren Durchsatz von 93,3 m3/h.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Drehzahlregelung erfolgt mittels Pulsweitenmodulation, wobei be quiet! die Stecker der beiden Lüfter zusammenführt. Auf dem Mainboard übernimmt dann eine einzelne 4-Pin-Buchse die Regelung beider Lüfter. Dabei übermittelt allerdings nur der mittlere Lüfter seine Rotationsgeschwindigkeit.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
21.01.2017 16:14:56
by Jikji CMS 0.9.9c