Sprache
 
ChineseJapaneseKoreanTürkRussianNederlandsDanskPortuguesEnglishFrançaiseEspañolItaliano
Hinweis: Die Übersetzung dieser Webseite erfolgt automatisiert über translate.google.com, beim Klick auf die Flaggen werden Daten an Google übertragen. Mehr hierzu unter Datenschutz.
Werbung
Saisonartikel, Auslaufware, Restposten und vorübergehend heruntergesetzte Überbestände


be quiet! Z1-650W - Auf Entdeckungsreise in der "Power Zone"

Autor: doelf - veröffentlicht am 22.11.2013
s.9/13

Messergebnisse: GPU-Last

Nun erzeugen wir Last auf der Grafikkarte und messen nochmals den Stromverbrauch sowie die Spannungen. Wir verwenden das Dual-GPU-Modell MSI R4870X2-T2D2G-OC, das zwar schon recht angestaubt ist, sich dafür aber durch seinen sehr hohen Stromverbrauch auszeichnet. Last erzeugen wir mit dem Spiel "Tom Clancy's HAWX", welches bei 1.280 x 1.024 Bildpunkten ohne Kantenglättung die höchste Last generiert. Auf dem zweiten Bildschirm überwachen wir die Systemwerte. Die sechs Kerne des Intel Core i7-3960X takten wir auch in diesem Durchlauf mit 4,0 GHz und die 19 zusätzlichen Lüfter laufen ebenfalls mit. Diese Art der Belastung erzeugt einen sehr gleichmäßigen Stromverbrauch.
Leistungsaufnahme Gesamtsystem GPU-Last in Watt (niedriger ist besser)
Antec EA-550 Platinum
491
be quiet! P10-550W
493
be quiet! Z1-650W
504
be quiet! L8-600W
512
Thermaltake Berlin 630W
524
Die hohe Grafiklast bestätigt einmal mehr die Einstufungen von 80 Plus. Das be quiet! Power Zone Z1-650W wird in dieser Messung zu 77,5 Prozent ausgelastet und ordnet sich abermals in etwa mittig zwischen dem be quiet! Dark Power Pro P10-550W und dem be quiet! Pure Power L8-600W ein. Auch in dieser Messung hält das Power Zone Z1-650W einen konstanten Powerfaktor von 1,00.
Und wie haben sich die Spannungen entwickelt?
be quiet! Power Zone Z1-650W: Abweichungen in %
 
+3,3V
1.58
+5V
0.38
+12V
0.27
Trotz zweier übertakteter GPUs steht die +12V-Schiene des be quiet! Power Zone Z1-650W wie ein Fels in der Brandung und mit +11,968 Volt messen wir beinahe den Idealwert. Die deutlichste Abweichung sehen wir mit 1,58 Prozent auf der +3,3V-Schiene, doch selbst dieser Wert ist noch sehr gut.
Zum Vergleich folgen nun die Resultate weiterer Netzteile aus der Leistungsklasse zwischen 550 und 650 Watt:
Antec EA-550 Platinum: Abweichungen in %
 
+3,3V
3.52
+5V
2.08
+12V
1.73
be quiet! Dark Power Pro P10 550W: Abweichungen in %
 
+3,3V
0.61
+5V
0.38
+12V
1
be quiet! Pure Power L8-600W: Abweichungen in %
 
+3,3V
1.58
+5V
2.08
+12V
1.73
Thermaltake Berlin 630W: Abweichungen in %
 
+3,3V
2.55
+5V
1.22
+12V
3.2
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2021 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ] Impressum & Kontakt ] [ Datenschutz ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
27.09.2021 15:58:49
by Jikji CMS 0.9.9e