Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Zum Thema 6 Kerne

Mehrwert: be quiet! Pure Power L8 530W / CM im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.11.2011
s.4/12

Kabelmanagement und Anschlüsse
Erstmals hat be quiet! seine Pure-Power-Modelle mit einem Kabelmanagement versehen. Lediglich die beiden Hauptanschlüsse des Mainboards sind fest mit dem Netzteil verbunden. Sie wurden als 20+4- und als 4+4-Stecker ausgeführt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Alle übrigen Kabelstränge sind abnehmbar. Das Anschlusspanel des Netzteils bietet drei fünfpolige Buchsen für die Laufwerke und zwei achtpolige Buchsen für die Grafikkarten. Der Hersteller hat die Anschlüsse physikalisch und farblich eindeutig kodiert, so dass es nicht zu Verwechslungen kommen kann.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Betrachten wir nun die Übersicht aller Kabelstränge sowie die Position der einzelnen Stecker:

Die Anschlüsse des be quiet! Pure Power L8 530W / CM
Strang/BuchsePos#1Pos#2Pos#3Pos#4Pos#5
ATX/EPS 24-Pin
fest am Gerät
ATX20+4
44,0cm
----
ATX/EPS+12V
fest am Gerät
4+4
45,0cm
----
PEG
abnehmbar
PEG6+2
45,5cm
----
PEG
abnehmbar
PEG6+2
45,5cm
----
PATA
abnehmbar
PATA
45,0cm
PATA
60,0cm
PATA
74,5cm
--
SATA
abnehmbar
SATA
45,5cm
SATA
61,0cm
SATA
76,5cm
--
SATA/PATA/Floppy
abnehmbar
SATA
45,0cm
SATA
60,5cm
PATA
76,0cm
Floppy
91,5cm
-

be quiet! begügt sich beim Pure Power L8 530W / CM mit drei Laufwerkssträngen, was in Anbetracht der Leistungsklasse angemessen erscheint. Auch an der Zahl aus Ausführung der Anschlüsse gibt es nichts zu kritisieren. Die Entscheidung, jetzt auch die Kabel der Pure-Power-Serie zu ummanteln, können wir nur begrüßen, bietet das Geflecht doch einen zusätzlichen Schutz und sorgt zudem für mehr Ordnung im Gehäuse.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Eine weitere Änderung betrifft die PEG-Anschlüsse für die Grafikkarten. Hatte be quiet! bei der Vorgängerversion noch beide Stecker an einen Strang gehangen, so werden nun zwei getrennte Stränge geboten. Dies erleichtert die Verkabelung von zwei Grafikkarten der mittleren Leistungsklasse ungemein. Für unseren Geschmack sind die Kabellängen allerdings zu kurz geraten. Insbesondere wenn das Netzteil unterhalb des Mainboards seinen Dienst tut, werden die ATX/EPS-Kabel zum Problem.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
21.10.2017 01:21:33
by Jikji CMS 0.9.9c