Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel P35: Praxistest mit Mainboards von ASUS und MSI - 10/17
21.05.2007 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Datendurchsatz von Speicher und Cache
Zum Ausloten der SpeicherBandweite ziehen wir zunächst wieder SiSoft Sandra 2007 Pro Business (Build 1098) heran:

SiSoft Sandra 2007.1098: Int Buff'd iSSE2 in MB/s; Float Buff'd iSSE2 in MB/s
ASUS P5K Deluxe
DDR2-1043/FSB1304
6528
6527
MSI P35 Neo
DDR2-978/FSB1304
6434
6424
ASUS P5B-E Plus
DDR2-1066, BIOS 304
5795
5795
ASUS P5K Deluxe
DDR2-800, BIOS 0304
5688
5688
Intel D975XBX
DDR2-800, BIOS 1304
5664
5664
Biostar TForce965PT
DDR2-800, BIOS 914
5609
5618
ASUS P5B-E Plus
DDR2-800, BIOS 304
5593
5595
MSI P35 Neo
DDR2-800, BIOS 1.0
5420
5429
MSI P965 Neo-F
DDR2-800, BIOS 1.6
5357
5366
Foxconn 945G7AD
DDR2-667, BIOS P30
5224
5232
Biostar P4M890-M7
DDR2-533, BIOS B20
3649
3623

Diese Ergebnisse müssen wir uns etwas genauer ansehen: Während DDR2-1066 in Kombination mit FSB1066 auf dem ASUS P5B-E Plus keine Vorteile bringen kann, da bereits die Bandweite von Dual-Channel DDR2-800 weit über der des FSB liegt, legt der höhere getaktete Frontsidebus auf den P35 basierenden Mainboards neue Reserven in Bezug auf die SpeicherBandweite frei. Rund 900 bis 1000 MB/s sind ein beeindruckendes Ergebnis, allerdings muss sich dieser Bandweitengewinn erst noch in realen Anwendungen und Spielen beweisen.

Mit ScienceMark 2.0 versuchen wir festzustellen, wie schnell die Zugriffe auf den L1- und L2-Cache erfolgen, zudem messen wir auch den Speicherdurchsatz ein zweites Mal:

ScienceMark 2.0 32-Bit Build 21032005: Memory in MB/s; L2 Cache in MB/s; L1 Cache in MB/s
ASUS P5K Deluxe
DDR2-1043/FSB1304
6179.68
23711.42
78251.67
MSI P35 Neo
DDR2-978/FSB1304
6136.45
24652.10
78464.70
ASUS P5B-E Plus
DDR2-1066, BIOS 304
5306.83
24601.53
80730.38
ASUS P5K Deluxe
DDR2-800, BIOS 0304
5274.50
24636.80
81504.85
ASUS P5B-E Plus
DDR2-800, BIOS 304
5227.59
24604.55
81164.52
Intel D975XBX
DDR2-800, BIOS 1304
5225.17
24525.62
80869.76
Biostar TForce965PT
DDR2-800, BIOS 914
5219.77
24610.56
81615.4
MSI P35 Neo
DDR2-800, BIOS 1.0
5069.51
24647.28
81244.45
MSI P965 Neo-F
DDR2-800, BIOS 1.6
4985.5
24575.13
74969.26
Foxconn 945G7AD
DDR2-667, BIOS P30
4877.55
24548.09
81796.42
Biostar P4M890-M7
DDR2-533, BIOS B20
3468.95
24580.08
80893.34

Mit DDR2-800 Arbeitsspeicher und scharfen 4-4-3-10 Timings arbeitet MSIs P35 Neo überraschend langsam, lassen wir die Latenzen automatisch per SPD auslesen, legt das Mainboard 5-5-5-15 an und ist dabei sogar noch einen Hauch schneller. Anders sieht es aus, wenn wir den Takt von FSB und Arbeitsspeicher anheben: ASUS P5K Deluxe und MSI P35 Neo verbessern ihre SpeicherBandweite um 900 bzw. 1050 MB/s. Der schnellere Frontsidebus reisst die Engstelle zwischen Prozessor und Speicher ein gutes Stück auf - eigentlich der beste Beweis dafür, dass Intel den Speichercontroller so bald wie möglich in die CPU verlagern sollte.

Weiter: 11. Primzahlen und Pi

1. Intels 3er Chipsätze
2. P35 und G33 im Detail
3. ASUS P5K Deluxe WiFi-AP
4. MSI P35 Neo
5. Testumgebung und Taktraten
6. FSB1333 Vorschau
7. USB 2.0 und IDE Performance
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 04:01:45
by Jikji CMS 0.9.9c