Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Biostar TA780G M2+ (AMD 780G) im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 08.06.2008
s.1/13
zurück back

Nach dem Test des AMDs Phenom X4 9750 und des ASUS M3N-HT Deluxe wollen wir uns heute ein drittes Mal der AM2+ Plattform des Herstellers AMD widmen. Während es sich beim ASUS M3N-HT Deluxe um ein hochpreisiges Mainboard in ATX-Größe handelt, zielt die kompakte Micro-ATX Hauptplatine Biostar TA780G M2+ auf preisbewußte Käufer.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Chipsatz: AMD 780G
Chipsatz und CPU sind über HyperTransport 3.0 miteinander verbunden, beim AMD Phenom X4 9750 arbeitet diese Anbindung mit 1,8 GHz Taktrate. Der Speicher-Controller befindet sich im Prozessor, nicht im Chipsatz. Während die Kombination eines hochpreisigen Mainboards mit einer Chipsatzgrafik beim ASUS M3N-HT Deluxe für Verwunderung sorgte, stellt die IGP ein übliches Ausstattungsmerkmal für preiswerte Micro-ATX Motherboards wie das Biostar TA780G M2+ dar. Biostar setzt hierbei auf AMDs 780G Chipsatz, den Nachfolger des AMD 690G. AMD hatte diesen Chipsatz auf der diesjährigen CeBIT Anfang März vorgestellt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die AMD 780G Northbridge beinhaltet eine ATI Radeon HD 3200 Grafikeinheit, welche weitgehend dem diskreten Radeon HD 2400 Grafikprozessor (RV610) entspricht. Die IGP unterstützt DirectX 10 inklusive Shader Model 4.0 sowie Avivo HD. Auf seiner Produktseite verspricht AMD die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von Blu-ray und HD DVD Medien, Avivo HD soll problemlos mit 1080i zurechtkommen. Welche Auflösungen genau unterstützt werden und was insbesondere mit 1080p ist, verschweigt AMD seinen Kunden leider. Die Bildausgabe erfolgt über einen analogen VGA-Ausgang oder über digitale DVI- und HDMI-Anschlüsse, die digitalen Ausgänge beherrschen den Kopierschutz HDCP. Die IGP kann zwei Anzeigegeräte zugleich ansteuern. Schade: Biostar hat beim TA780G M2+ auf HDMI verzichtet, es gibt nur DVI und VGA.

Sollte die 3D-Leistung der Chipsatzgrafik nicht ausreichen, kann eine Grafikkarte nachgerüstet werden. Die AMD 780G Northbridge bietet hierfür eine PCI-Express 2.0 Anbindung mit 16 Lanes an. Sofern eine ATI Radeon HD 3450 basierende Grafikkarte zum Einsatz kommt, können GPU und IGP als CrossFire-Gespann arbeiten. AMD bezeichnet eine solche Konfiguration als Hybrid Crossfire. Alternativ kann der Benutzer an Mainboard und Grafikkarte je zwei Bildschirme anschließen und ATIs SurroundView nutzen.

  AMD 780G AMD 690G
DirectX 10 9
Shader Model 4.0 2.0
Dual Display ja ja
HDMI ja ja
HDCP ja ja
Videowiedergabe 720p/1080i 720p/1080i
PCI-Express 2.0 1.1
PEG Lanes 16 16
PCIe Lanes 6 4

Weitere sechs PCI-Express Lanes stehen für Steckplätze und onboard Geräte zur Verfügung. Die Southbridge wird ebenfalls über PCI-Express (A-Link Express II) angebunden, AMD nutzt hierfür vier Lanes. Bei der verwendeten Southbridge handelt es sich um AMDs SB700. Aufgrund eines kleinen Fehlers benötigt der Nachfolger des Modells SB600 einen externen Taktgeber, denn der interne ist defekt.

Doch was genau hat die SB700 zu bieten? Obwohl die Southbridge gut ausgestattet ist, hat sich im Vergleich zur SB600 nicht allzu viel verändert:

  AMD SB700 AMD SB600
SATA 3 Gb/s Laufwerke 6 4
ATA133 Laufwerke 2 2
RAID Modi 0, 1, 0+1, JBOD 0, 1, 0+1, JBOD
LAN - -
USB 2.0 Ports 12 10
PCI Slots 6 6
HD Audio ja ja

Die SB700 bietet zwei zusätzliche SATA-Anschlüsse, HotPlug und eSATA werden unterstützt, RAID 5 gibt es bei AMD auch weiterhin nicht. Zudem hat AMD die Zahl der USB 2.0 Ports um zwei aufgestockt, Biostar führt beim TA780G M2+ allerdings nur zehn USB 2.0 Anschlüsse aus.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 10:43:49
by Jikji CMS 0.9.9c