Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Biostar Sigma Gate V7603GS21 mit V-Ranger - 2/7
20.12.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Die Biostar Sigma Gate V7603GS21
Die Sigma Gate V7603GS21 ist auf den ersten Blick eine unauffällige Grafikkarte. Biostar nutzt ein grünes PCB, welches mehr an eine GeForce 7600 GT als an eine 7600 GS erinnert. Auch der Lieferumfang ist unspektakulär.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

  • Anschlußkabel Y-Pb-Pr
  • Treiber-CD
  • Handbuch

Es gibt weder einen DVI-auf-VGA Adapter noch legt Biostar eine DVD-Software oder Spiele bei. Das Handbuch kann indess überzeugen: Es ist ausführlich und mehrsprachig, die deutsche Übersetzung stammt dabei nicht von Babelfish, sondern von einem professionellen Übersetzer. Ein wenig verwirrend ist die Beschriftung der Treiber-CD, welche "Drivers for Mainboard" lautet. Auf der CD befinden sich dennoch die gewünschten Grafiktreiber und der V-Ranger.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Abmessungen der Karte entsprechen denen einer GeForce 7600 GT, sie sollte sich daher in jedem Gehäuse problemlos montieren lassen. Ein 6-Pin Stromstecker wird nicht benötigt, da die Grafikkarte weniger als 75 Watt verbraucht. Die Biostar Sigma Gate V7603GS21 läßt sich mit einer anderen Karten gleichen Typs zu einem SLI-Gespann koppeln, eine Kombination mit einer anderen GeForce 7600 GS oder 7600 GT ist aufgrund der abweichenden Taktraten nicht möglich.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Während Grafikkarten mit NVIDIAs GeForce 7600 GT normalerweise über zwei DVI-Ausgänge verfügen, setzen die Hersteller bei Modellen mit der GeForce 7600 GS zumeist auf einen VGA- und einen DVI-Ausgang. Dies praktiziert auch Biostar bei der Sigma Gate V7603GS21, hinzu kommt der Video-Ausgang.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Kühler besteht aus kupferfarbenem, eloxiertem Aluminium, die Kühlrippen gruppieren sich kreisförmig um einen Radiallüfter mit 40 mm Durchmesser. Dabei zieht Biostar die Kühlrippen bis zu den Speicherchips und nutzt sie so zur Luftführung und Kühlung der Speicherchips. Biostar verwendet vier Speicherchips vom Typ Samsung K4J52324QC-BC14. Diese Chips sind bis 700 MHz bei 1,8 Volt freigegeben und arbeiten somit bereits mit ihrem spezifizierten Maximaltakt. Aus der selben Baureihe gibt es allerdings auch Speicherbausteine, die bis 800 und 900 MHz spezifiziert sind, allerdings bis einer Spannung von 2,0 Volt. Mit einer leicht erhöhten Speicherspannung sollte hier also noch etwas Spielraum bestehen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Biostar Sigma Gate V7603GS21 ist eine ordentliche Grafikkarte, aber alles andere als spektakulär. Das könnte sich ändern, sobald wir den V-Ranger anwerfen.

Weiter: 3. V-Ranger im Praxistest

1. Einleitung
2. Biostar Sigma Gate V7603GS21
3. V-Ranger im Praxistest
4. Overclocking: Benchmarks
5. 53 Benchmarks, Temperatur und Bildqualität
6. Schallpegel und Stromverbrauch
7. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 10:00:01
by Jikji CMS 0.9.9c