Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

BitFenix Prodigy - Mini-ITX-Gehäuse ganz groß

Autor: doelf - veröffentlicht am 01.02.2013
s.11/11
weiter next
Fazit
Sehr Gut Mit dem Prodigy hat BitFenix ein rundes Produkt abgeliefert, das den Einsatz leistungsstarke Hardware auf kleinem Raum ermöglicht. Große CPU-Kühler und Grafikkarten stellen für dieses Mini-ITX-Gehäuse kein Problem dar, zudem gibt es reichlich Platz für Festplatten und Solid-State-Laufwerke. Sowohl hinter der Front als auch unter dem Deckel lassen sich Radiatoren verbauen, alternativ gibt es Platz für fünf großformatige Lüfter. Seine Flexibilität verdankt das Prodigy dabei dem mehrteiligen Laufwerkskäfig und seiner Größe. Mit Abmessungen von 250 x 404 x 359 mm (BxHxT) ist das Prodigy nämlich der Riese unter den Mini-ITX-Gehäusen. Wer einen wirklich kleinen und handlichen Computer plant, ist hier auf dem Holzweg und sollte sich lieber andere Modelle wie Antecs ISK300-150 ansehen.
Optisch gibt sich das Gehäuse eher zurückhaltend und wird von vier Kunststoffbügeln dominiert, die als Tragegriffe und Standfüße dienen. Zusammen mit der SofTouch-Oberfläche geben diese Bügel dem Prodigy ein eigenständiges Aussehen und machen es unverwechselbar. Das Material der Bügel - "FyberFlex Composite" - ist hingegen gewöhnungsbedürftig. Es ist biegsam, so dass sich die Bügel beim Anheben des Gehäuses verformen. Die Verarbeitung ist gut und gibt keinen Anlass zur Kritik. Auch die beiden vorinstallierten 120-mm-Lüfter überzeugen mit einem leisen Lauf und einem hochwertigen hydrodynamischen Gleitlager (FDB). Wir hätten allerdings Lüfter mit 140 mm Durchmesser bevorzugt (entsprechende Bohrungen sind vorhanden) und uns eine vibrationsabsorbierende Aufhängung gewünscht.
Während uns der Einbau von CPU-Kühler und Grafikkarte keine Probleme bereitete, sieht es beim Netzteil etwas anders aus. Der starre Rahmen misst 180 mm, so dass sich nur Netzteile mit maximal 160 mm Bautiefe einsetzen lassen - und selbst bei 160 mm ist der Einbau kein Vergnügen mehr. BitFenix hätte den Rahmen lieber offen gestalten sollen, um auch größere Netzteile - bei Wegfall des Laufwerkskäfigs - aufnehmen zu können. Auch die Montagemöglichkeit für zwei 2,5-Zoll-Laufwerke am Netzteilrahmen konnte uns nicht überzeugen, doch hier bietet das Prodigy gleich mehrere Alternativen. Bleibt noch der Preis: Für weniger als 80 Euro inklusive der Mehrwertsteuer findet man das schwarze BitFenix Prodigy bei Amazon.de und auch die übrigen Farbvarianten weiß, orange und rot bewegen sich dort im Preisbereich zwischen 75 und 80 Euro. Unserer Ansicht nach ist das ein faires Angebot und so erhält das BitFenix Prodigy die Gesamtnote "Sehr Gut".



Unser Dank gilt BitFenix für die Bereitstellung des Mini-ITX-Gehäuses Prodigy.



Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 01:05:46
by Jikji CMS 0.9.9c