Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

CPU-Kühler im Quad-Core Extremtest

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.08.2007 - Letztes Update: 29.02.2008
s.17/24

Kühlleistung: IDLE + EIST
Zunächst messen wir die Temperaturen im Leerlauf, d.h. ohne eine Anwendung auszuführen. Die Energiespartechnologie EIST ist hierbei aktiviert, so dass der Multiplikator des Prozessors im lastfreien Betrieb auf 6 herabgesetzt wird. Hierdurch wird der CPU-Takt auf 1,6 GHz reduziert und die Kernspannung von 1,300 auf 1,145 Volt abgesenkt. Wer mit seinem Computer im Internet surft oder Büroanwendungen verwendet, kommt oft nicht einmal auf 5 Prozent CPU-Auslastung. Der IDLE-Betrieb eignet sich hervorragend, um diese Niedriglast-Szenarien nachzustellen. Alle Messungen wurden bei einer Raumtemperatur zwischen 24,0 und 25,0°C vorgenommen.

Wir ließen das System ca. 20 Minuten ohne Last laufen bis die Temperaturen nicht weiter absanken. Dann lasen wir die Temperatur der vier Kerne aus und errechneten die Durchschnittstemperatur, um einen ersten Eindruck des Leistungspotentials unserer Kühler zu erhalten. In dieser ersten Tabelle findet sich die errechnete Durchschnittstemperatur bei Verwendung der mitgelieferten Standardlüfter. Die Kühler, deren Lüfter eine Regelung per Pulsweitenmodulation erlauben, wurden einmal mit voller Drehzahl und einmal mit den Einstellungen Zieltemperatur = 70°C und Mindestdrehzahl = 50% vermessen. Kühler mit manueller Lüfterregelung wurden mit minimaler, maximaler sowie mittlerer Drehzahl getestet.

Temperaturen IDLE + EIST: Ø aller Cores (niedriger ist besser)
Scythe Orochi
top 140mm @ 487U/min
39.50
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 2140U/min
40.75
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 2190U/min
41.75
Scythe Orochi
side 140mm @ 487U/min
42.00
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 1290U/min
43.00
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 1059U/min
44.00
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 1632U/min
44.25
Zaward Vivo
1x 92mm @ 2134U/min
44.25
Scythe Kama Cross
1x 100mm @ 1618U/min
45.00
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1542U/min
45.25
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1226U/min
46.50
Coolink Silenator
1x 120mm @ 975U/min
47.50

Bereits ohne Last sehen wir Unterschiede von 8°C. Auffällig ist hierbei, dass die Kühler mit dickeren oder einfach nur mit mehr Heatpipes die obere Hälfte des Feldes stellen, während sich die Modelle mit drei 6 mm Heatpipes in der unteren Hälfte finden. Mit zehn Heatpipes erobert Scythes Orochi die Spitze des Testfeldes, Heatpipes mit direktem Kontakt bringen hingegen noch keinen entscheidenden Vorteil.

Einige Kühler erlauben die Verwendung mehrerer Lüfter oder alternativer Lüftergrößen. Diese alternativen Lüfterkonfigurationen haben wir im zweiten Teil der obigen Tabelle zusammengefasst. Ohne Last bringt der gestiegene Luftdurchsatz allerdings nur bescheidene Vorteile:

Temperaturen IDLE + EIST: Ø aller Cores (niedriger ist besser)
Scythe Orochi
top 120mm @ 2521U/min
38.75
Scythe Orochi
top 120mm @ 1608U/min
39.75
Scythe Orochi
top 120mm @ 1205U/min
41.00
Noctua NH-U9
1x 92mm @ 3825U/min
42.50
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 2721U/min
42.50
Zaward Vivo
2x 92mm @ 2134U/min
43.25
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 2721U/min
43.75
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 1290U/min
43.75
Coolink Silenator
2x 120mm @ 1250U/min
44.00

Zu guter Letzt betrachten wir in einer weiteren Tabelle die höchsten Messwerte für die einzelnen Kerne. Diesmal sortieren wir von der niedrigsten bis zur höchsten gemessenen Temperatur und nicht nach dem Durchschnitt der vier Messwerte. Im ersten Teil der Tabelle finden sich abermals nur die mitgelieferten Standardlüfter:

Temperaturen IDLE + EIST: Core #1, #2, #3, #4 (niedriger ist besser)
Scythe Orochi
top 140mm @ 487U/min
42
40
37
39
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 2140U/min
43
42
38
40
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 2190U/min
Ø 41,75°C
43
43
39
42
Scythe Orochi
side 140mm @ 487U/min
44
43
39
42
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 1290U/min
45
44
40
43
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 1059U/min
45
45
42
44
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 1632U/min
Ø 44,25°C
46
45
42
44
Zaward Vivo
1x 92mm @ 2134U/min
Ø 44,25°C
46
46
42
43
Scythe Kama Cross
1x 100mm @ 1618U/min
46
46
43
45
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1542U/min
Ø 45,25°C
47
46
43
45
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1226U/min
Ø 46,50°C
48
48
44
46
Coolink Silenator
1x 120mm @ 975U/min
Ø 47,50°C
49
48
46
47

Und hier noch die alternativen Lüfterkonfigurationen:

Temperaturen IDLE + EIST: Core #1, #2, #3, #4 (niedriger ist besser)
Scythe Orochi
top 120mm @ 2521U/min
40
39
37
39
Scythe Orochi
top 120mm @ 1608U/min
42
40
38
39
Scythe Orochi
top 120mm @ 1205U/min
43
42
39
40
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 2721U/min
44
43
40
43
Noctua NH-U9
1x 92mm @ 3825U/min
44
44
40
42
Zaward Vivo
2x 92mm @ 2134U/min
Ø 43,25°C
45
45
40
43
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 2721U/min
45
45
42
43
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 1290U/min
45
45
42
43
Coolink Silenator
2x 120mm @ 1250U/min
Ø 44,00°C
45
45
42
44

Messwerte von bis zu 49°C deuten bereits an, dass der Intel Core 2 Extreme QX6800 nicht leicht zu kühlen ist. Im nächsten Schritt werden wir zwei der vier Kerne zu 100 Prozent auslasten.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 04:04:13
by Jikji CMS 0.9.9c