Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

CPU-Kühler im Quad-Core Extremtest

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.08.2007 - Letztes Update: 29.02.2008
s.19/24

Kühlleistung: Volllast
Kommen wir zur finalen Feuertaufe: Alle vier Kerne des Intel Core 2 Extreme QX6800 werden nun mit dem Programm Core2MaxPerf 1.0 zu 100 Prozent ausgelastet. Das System arbeitet mindestens 20 Minuten unter konstanten Lastverhältnissen. Sobald die Temperaturen ein stabiles Niveau erreicht haben und nicht weiter ansteigen, notieren wir die Ergenisse. Alle Messungen wurden bei einer Raumtemperatur zwischen 24,0 und 25,0°C vorgenommen.

Auch diesmal betrachten wir zunächst wieder die Durchschnittstemperatur aller vier Kerne. Im ersten Teil dieser Tabelle werden nur die Konfigurationen mit Standardlüfter aufgeführt. Die Kühler, deren Lüfter eine Regelung per Pulsweitenmodulation erlauben, wurden einmal mit voller Drehzahl und einmal mit den Einstellungen Zieltemperatur = 70°C und Mindestdrehzahl = 50% vermessen. Kühler mit manueller Lüfterregelung wurden mit minimaler, maximaler sowie mittlerer Drehzahl getestet.

Temperaturen Volllast: Ø aller Cores (niedriger ist besser)
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 2140U/min
67.50
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 2190U/min
73.25
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 1059U/min
73.50
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1542U/min
77.75
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 1632U/min
79.00
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1226U/min
81.25
Zaward Vivo
1x 92mm @ 2134U/min
83.25
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 1290U/min
83.75
Scythe Kama Cross
1x 100mm @ 1618U/min
83.75
Coolink Silenator
1x 120mm @ 975U/min
85.00
Scythe Orochi
side 140mm @ 487U/min
88.75
Scythe Orochi
top 140mm @ 487U/min
94.75

Die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Kühler ist auf 27,25°C angestiegen. Weiterhin einsam an der Spitze des Feldes sehen wir Xigmateks HDT-S1283, der seinen Vorsprung auf den ASUS Arctic Square auf 5,75°C ausbauen konnte. Selbst mit einer Lüfterdrehzahl von lediglich 1059 U/min erreicht der Xigmatek HDT-S1283 beinahe die Werte, welche der ASUS Arctic Square bei maximaler Drehzahl bietet. Von solchen Ergenissen kann der Zaward Vivo, der zweite Kühler mit direkt aufliegenden Heatpipes, nur träumen. Mit seinem 140 mm Lüfter verliert Scythes Orochi in beiden Konfigurationen den Anschluss ans Feld.

Erst mit einem anderen Lüfter kann der Orochi sein Ergebnis deutlich verbessern, womit wir bei den alternativen Lüfterkonfigurationen angelangt wären:

Temperaturen Volllast: Ø aller Cores (niedriger ist besser)
Scythe Orochi
top 120mm @ 2521U/min
70.75
Scythe Orochi
top 120mm @ 1608U/min
71.50
Noctua NH-U9
1x 92mm @ 3825U/min
72.00
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 2721U/min
72.25
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 2721U/min
73.50
Scythe Orochi
top 120mm @ 1205U/min
76.75
Coolink Silenator
2x 120mm @ 1250U/min
77.50
Zaward Vivo
2x 92mm @ 2134U/min
77.75
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 1290U/min
83.25

Zawards Vivo holt aus dem zweiten Lüfter zusätzliche 5,5°C heraus, beim Coolink Silenator sind es lediglich 3,75°C. Ausgestattet mit einem sehr schnell drehenden 120 mm Lüfter können die Modelle Kama Cross und Andy Samurai Master die Temperatur um weitere 10°C senken, allerdings steigt der Schallpegel hierbei auf ein unerträgliches Niveau. Aus Scythes Orochi können wir sogar eine Verbesserung um 24°C herauskitzeln, selbst mit 1200 U/min verbessert der 120 mm Lüfter die Kühlleistung des Giganten um 18°.

Betrachten wir nun in einer weiteren Tabelle die höchsten Messwerte für die einzelnen Kerne. Diesmal sortieren wir von der niedrigsten bis zur höchsten gemessenen Temperatur und nicht nach dem Durchschnitt der vier Messwerte. Im ersten Teil der Tabelle finden sich abermals nur die mitgelieferten Standardlüfter:

Temperaturen Volllast: Core #1, #2, #3, #4 (niedriger ist besser)
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 2140U/min
Ø 67,50°C
70
68
66
66
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 2190U/min
Ø 73,25°C
77
73
71
72
Xigmatek HDT-S1283
1x 120mm @ 1059U/min
Ø 73,50°C
77
74
72
71
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1542U/min
Ø 77,75°C
79
78
77
77
ASUS Arctic Square
1x 92mm @ 1632U/min
Ø 79,00°C
82
79
77
78
Coolink Silenator
1x 120mm @ 1226U/min
Ø 81,25°C
83
81
81
80
Zaward Vivo
1x 92mm @ 2134U/min
Ø 83,25°C
85
84
83
81
Scythe Kama Cross
1x 100mm @ 1618U/min
Ø 83,75°C
85
84
84
82
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 1290U/min
Ø 83,75°C
85
84
84
82
Coolink Silenator
1x 120mm @ 975U/min
Ø 85,00°C
86
85
85
84
Scythe Orochi
side 140mm @ 487U/min
90
89
89
87
Scythe Orochi
top 140mm @ 487U/min
96
95
95
93

Und hier noch die alternativen Lüfterkonfigurationen:

Temperaturen Volllast: Core #1, #2, #3, #4 (niedriger ist besser)
Scythe Orochi
top 120mm @ 2521U/min
72
71
70
70
Scythe Orochi
top 120mm @ 1608U/min
73
72
71
70
Noctua NH-U9
1x 92mm @ 3825U/min
Ø 72,00°C
73
72
71
72
Scythe Andy Samurai
1x 120mm @ 2721U/min
Ø 72,25°C
74
73
71
71
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 2721U/min
Ø 73,50°C
75
74
73
72
Scythe Orochi
top 120mm @ 1205U/min
78
77
77
75
Coolink Silenator
2x 120mm @ 1250U/min
Ø 77,50°C
78
77
77
78
Zaward Vivo
2x 92mm @ 2134U/min
Ø 77,75°C
79
78
77
77
Scythe Kama Cross
1x 120mm @ 1290U/min
Ø 83,25°C
85
84
83
81

Der Scythe Orochi nähert sich Tjunction bis auf 4°C, der Prozessor hat bereits mit dem Throttling begonnen und das Mainboard kocht vor sich hin. Im Auslieferungszustand und ohne die Hilfe durch Gehäuselüfter kann der Riese die 130 Watt TDP unseres Quad-Core Prozessors nicht bewältigen. Der Orochi ist der einzige Kühler im Testfeld, welcher an dieser Aufgabe scheitert. Erst im Zusammenspiel mit schnelleren 120 mm Lüftern kann der Orochi überzeugen.

Die übrigen Modelle bieten eine ausreichende Leistung für Intels Core 2 Extreme QX6800 und ermöglichen sogar einen leisen Betrieb. Für Übertakter sind insbesondere die Modelle ASUS Arctic Square und Xigmatek HDT-S1283 geeignet, die eine Regelung der Lüfterdrehzahl per Pulsweitenmodulation erlauben.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 19:04:35
by Jikji CMS 0.9.9c