Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Cooler-Roundup Sommer 2004 - 11/20
08.08.2004 by doelf, Update: 16.08.2004

Noiseblocker Bad Boy
Noiseblockers böser Junge ist ein reiner Sockel 478 Kühler, der aber nur im Namen ein "bad" trägt. Noiseblockers Bad Boy ist ebenso wie Thermalrights SLK900U ein reiner Kupferkühler, der mit geraden, parallel verlaufenden Kupferblechen arbeitet. Der Gewichtsunterschied ist mit 22 Gramm zugunsten des SLK900U recht gering, so daß man annährend die gleiche Kühlleistung erwarten kann.


Der Noiseblocker Bad Boy mit bösem Blick
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der auf unserem Bad Boy eingesetzte S4-Lüfter arbeitet mit 1600 bis 3200 U/min und erzeugt dabei einen Geräuschpegel zwischen 17 und 32 dB(A), dabei werden pro Stunde 35 bis 75 m3 Frischluft befördert. Der Lüfter ist kugelgelagert und wird mit einer vergleichsweise langen Lebenserwartung von 80.000 Stunden angegeben. Das mitgelieferte Potentiometer wird leider ohne Slotblech oder 3,5-Zoll Blende geliefert und kann somit nicht ohne weiteres auf die Außenseite des Gehäuses geführt werden.


Der Noiseblocker Bad Boy
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Konstruktion
Während Thermalright 34 Fins über die kurze Seite des Retentionmoduls spannt, bietet der Bad Boy 47 Fins über die lange Seite. Da die Fins des Thermalright etwas auskragen, ist ihre Länge bei beiden Modellen beinahe identisch. In Sachen Lüftung gibt es allerdings eindeutige Unterschiede zwischen diesen beiden Kühlern: Während der Lüfter auf dem Thermalright SLK900U einen recht großen Anteil Frischluft außen am Kühlkörper vorbeibläst und somit auch die Northbridge und den Speicher mit Frischluft versorgt, drückt der Lüfter des Bad Boy die gesamte Luft durch die Kupferbleche. Um den Widerstand der zwischen den eng aufgereihten Fins stehenden Luftsäulen besser brechen zu können, senkt Noiseblocker die Höhe der Fins zur Mitte des Kühlkörpers hin etwas ab, so daß zusammen mit dem Befestigungsrahmen für den Lüfter eine Art Trichter entsteht. Die Abluft verläßt den Kühler auf den schmalen Seiten des Retentionmoduls - sollte sich die Northbridge hier befinden, würde sie vom Luftstrom des Kühlers profitieren können.

Montage
Der Bad Boy wird in Intels Retentionmodul gesetzt, die vier Befestigungsklammern in die 4 Nasen des Retentionmoduls eingehakt und das war's auch schon.

Weiter: 12. Das Testsetup

1. Einleitung
2. Update: Übersicht des Testfeldes
3. Bisherige Referenz: Thermalright SLK900U
4. Coolermaster Vortex Dream
5. Coolermaster DI4-8KD3B-0L
6. Coolermaster DI4-8KD3B-0L @ 120 mm
7. Zalman CNPS7000A-Cu
8. Update: Zalman CNPS7000B-Cu
9. Update: Zalman CNPS7000B-AlCu
10. Aerocool HighTower HT101
11. Noiseblocker Bad Boy
12. Das Testsetup
13. Update: Die Messungen: Temperaturen IDLE, maximale Drehzahl
14. Update: Die Messungen: Temperaturen LAST, maximale Drehzahl
15. Update: Die Messungen: Temperaturen LAST, minimale Drehzahl
16. Update: Die Messungen: Temperaturen LAST, mittlere Drehzahl
17. Update: Geräuschentwicklung
18. Fazit #1
19. Fazit #2
20. Update: Fazit #3

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 00:06:36
by Jikji CMS 0.9.9c