Au-Ja! - Intel Core 2 Duo E6550 - Einstiegsmodell in die FSB1333-Generation - 7/15
Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Kontakt
Sprache
 
ChineseJapaneseKoreanTürkRussianNederlandsDanskPortuguesEnglishFrançaiseEspañolItaliano
Hinweis: Die Übersetzung dieser Webseite erfolgt automatisiert über translate.google.com, beim Klick auf die Flaggen werden Daten an Google übertragen. Mehr hierzu unter Datenschutz.
Ab in den ZOCKtober! Sichere dir deinen perfekten Start in den Gaming-Herbst!

Intel Core 2 Duo E6550 - Einstiegsmodell in die FSB1333-Generation - 7/15
10.08.2007 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Raytracing und Rendering
Die frei erhältliche Raytracing-Software POV-Ray unterstützt in der Beta-Version 3.7 13a mehrere CPU-Kerne. Wir lassen das offizielle Benchmarkscript zweimal laufen: Zunächst als ein Thread, danach multi-threaded.

Wir sortieren anhand der höchsten Punktzahl, höhere Werte sind besser:

Povwin 3.7 beta 13a Benchmark: Multi Thread in PPS; Single Thread in PPS
Core 2 QX6850
3,00GHz/DDR2-800CL4
2265
592
Core 2 QX6850
3,00GHz/DDR2-1066CL4
2251
590
Core 2 QX6800
2,93GHz/DDR2-1066CL4
2063
546
Core 2 QX6800
2,93GHz/DDR2-800CL4
2058
541
Core 2 Q6700*
2,66GHz/DDR2-800CL4
1872
496
Core 2 Q6600
2,40GHz/DDR2-800CL4
1692
443
Core 2 X6800
2,93GHz/DDR2-800CL4
1070
545
Core 2 E6550
2,33GHz/DDR2-1066CL4
913
458
Core 2 E6550
2,33GHz/DDR2-800CL4
911
459
Core 2 E6600
2,40GHz/DDR2-800CL4
877
444
Core 2 E6300
1,86GHz/DDR2-800CL4
683
345
Core 2 E6320
1,86GHz/DDR2-800CL4
680
345
Core 2 E4300
1,80GHz/DDR2-800CL4
666
333

* Die Leistung des Core 2 Quad Q6700 wurde mit Hilfe des Core 2 Extreme QX6800 emuliert.

Beim Raytracing kann der Core 2 Duo E6600 seinen Taktvorteil nicht nutzen und liegt im Schnitt 3,5 Prozent unter dem Ergebnis des Core 2 Duo E6550. Am reinen Speicherdurchsatz scheint dies allerdings nicht zu liegen, denn DDR2-1066 CL4 bringt abermals nur minimale Vorteile.

Mit Cinebench in der aktuellen Version 9.5 kann die Leistung des Computers im Zusammenspiel mit der professionellen 3D-Anwendung Cinema 4D von MAXON bewertet werden.

Wir wählen den Rendering-Test, welcher auf einem oder mehreren CPU-Kernen ausgeführt werden kann. Höhere Werte spiegeln eine höhere Leistung wieder:

Cinebench Version 9.5 Rendering: X CPUs in CB-CPU; 1 CPU in CB-CPU
Core 2 QX6850
3,00GHz/DDR2-1066CL4
1551
501
Core 2 QX6850
3,00GHz/DDR2-800CL4
1543
507
Core 2 QX6800
2,93GHz/DDR2-1066CL4
1459
491
Core 2 QX6800
2,93GHz/DDR2-800CL4
1447
480
Core 2 Q6700*
2,66GHz/DDR2-800CL4
1331
435
Core 2 Q6600
2,40GHz/DDR2-800CL4
1256
399
Core 2 X6800
2,93GHz/DDR2-800CL4
909
490
Core 2 E6600
2,40GHz/DDR2-800CL4
744
403
Core 2 E6550
2,33GHz/DDR2-1066CL4
737
397
Core 2 E6550
2,33GHz/DDR2-800CL4
733
394
Core 2 E6320
1,86GHz/DDR2-800CL4
582
314
Core 2 E6300
1,86GHz/DDR2-800CL4
581
312
Core 2 E4300
1,80GHz/DDR2-800CL4
564
303

* Die Leistung des Core 2 Quad Q6700 wurde mit Hilfe des Core 2 Extreme QX6800 emuliert.

Verwenden wir beide Kerne, beträgt der Vorsprung des Core 2 Duo E6600 auf den Core 2 Duo E6550 1,5 Prozent, wird nur ein Kern belastet, steigt er sogar auf 2,28 Prozent an. DDR2-1066 CL4 verbessert die Ergebnisse des Core 2 Duo E6550 im Schnitt um 0,66 Prozent.

Weiter: 8. Kompression und mp3-Encoding

1. Intels neue Prozessoren
2. Trusted Execution Technology und Testsetup
3. CPU-Leistung (synthetisch)
4. Multithreaded (synthetisch)
5. Datendurchsatz von Speicher und Cache
6. Primzahlen und Pi
7. Raytracing und Rendering
8. Kompression und mp3-Encoding
9. Video-Encoding
10. 3DMark06 und F.E.A.R.
11. Riddick und UT2004
12. Stromverbrauch
13. Übertakten
14. Übertakten: Benchmarks
15. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2019 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ] Impressum & Kontakt ] [ Datenschutz ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
18.09.2019 11:16:46
by Jikji CMS 0.9.9e