Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Corsair Vengeance K70 - Cherrys MX-Module treffen auf Aluminium

Autor: doelf - veröffentlicht am 25.09.2013
s.4/6

USB und der BIOS-Schalter

Die Vengeance K70 benötigt zwei freie USB-2.0-Anschlüsse, wobei einer für die USB-2.0-Buchse auf der Rückseite der Tastatur genutzt wird. Es ist allerdings nicht jeder USB-Anschluss geeignet, denn der Hersteller schreibt eine Stromstärke von mindestens 500 mA vor.
Während andere Hersteller einen USB-Hub integrieren und den Anschluss mehrerer Geräte erlauben, beschränkt sich Corsair auf eine simple Weiterreichung - im Prinzip nichts anderes als eine Kabelverlängerung. Die Position der rückwärtigen USB-Buchse ist nicht gekennzeichnet und blind nur schwer zu finden.
Direkt neben der USB-Buchse befindet sich ein mysteriöser Schiebeschalter, den der Hersteller mit "BIOS" gekennzeichnet hat. Seine Funktion wird im Handbuch nicht beschrieben, doch er soll die Kompatibilität mit dem BIOS einiger Mainboards verbessern. Hierzu lässt sich die Abfragefrequenz der Tastatur zwischen BIOS-Kompatibilität und 1.000, 500, 250 sowie 125 Hz umschalten.

Ergonomie

Bezüglich der Ergonomie bietet die Vengeance K70 eine abnehmbare Handballenauflage aus gummiertem Kunststoff sowie vier ausklappbare Standfüße. Werden nur die hinteren Füße ausgeklappt, erhält man einen angenehmen Arbeitswinkel. Auf allen vier Füßen leidet hingegen die Standfestigkeit und Rutschsicherheit der Vengeance K70.
Wird die Tastatur eben aufgestellt, sorgen vier rutschfeste Gummifüße für einen sicheren Stand. Die Übertragung der Anschlaggeräusche auf die Schreibtischplatte wird dabei jedoch kaum reduziert. Insbesondere am linken Rand mischt sich bei unserem Testmuster ein metallischer Hall von der Aluminiumgrundplatte in die Geräuschkulisse.
Doch keine Panik: Wenn sich die Schreibtischplatte zum Resonanzkörper aufschwingt, reicht eine Unterlage aus, um das Problem zu beheben. Mit 180 cm bietet die Vengeance K70 eine großzügige Kabellänge. Da das stoffummantelte Kabel zwei USB-Signale führt, ist es jedoch recht dick und sehr steif geraten.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 13:46:02
by Jikji CMS 0.9.9c