Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

DDR2- und DDR3-Arbeitsspeicher im Vergleichstest

Autor: doelf - veröffentlicht am 25.09.2007 - Letztes Update: 18.01.2008
s.13/26

Stabilität und Übertakten #2
Und nun wollen wir noch die DDR3-Riegel unter die Lupe nehmen:

Corsair TWIN3X2048-1800C7DF
Beim 2x 1 GByte Speicher-Kit TWIN3X2048-1800C7DF des Herstellers Corsair sollen sehr scharfe Latenzen von CL7-7-7-20 im Zusammenspiel mit DDR3-1800 und einer Command Rate von 2T möglich sein. Unser Mainboard sieht das anders und lässt maximal Latenzen von CL8-8-8-24 bei diesem Speichertakt zu hierzu müssen wir 1,55 Volt an der Northbridge und 1,50 Volt am Frontsidebus anlegen. Selbst wenn wir die explizit für das ASUS P5K3 Deluxe validierten Einstellungen im BIOS vornehmen, wird das System spätestens nach einem Durchlauf von Memtest+ instabil.

Corsair TWIN3X2048-1800C7DF
  Latenzen Spannung Kühlung Resultat
DDR3-1712 CL7-6-6-18 2T 2,00V passiv stabil
DDR3-1800 CL7-7-7-20 2T 2,00V aktiv Fehler
DDR3-1800 CL7-7-7-20 2T 2,15V aktiv Fehler
DDR3-1800 CL8-8-8-24 2T 2,00V aktiv stabil
DDR3-1832 CL8-8-8-24 2T 2,00V aktiv Fehler
DDR3-1832 CL9-9-9-24 2T 2,00V aktiv Fehler
DDR3-1832 CL9-9-9-24 2T 2,15V aktiv Fehler

Mit dem Super Talent W1866UX2G8 Speicher-Kit konnten wir maximal DDR3-1832 erreichen, dies gelingt mit dem Speicher von Corsair nicht. Nun gut, der Speicher von Super Talent ist auch 33 echte MHz schneller spezifiziert und wie wir bereits erläutert haben, befindet man sich bei solch hohen Speichertaktraten zumindest mit einem Quad-Core Prozessor auf dünnem Eis.

Kingston KVR1066D3N7K2/2G
Die von Kingston garantierten Latenzen von CL7-7-7-20 erreichen wir mit einer Command Rate von 1T problemlos. Sobald wir sie auf CL7-6-6-17 absenken, muss die Command Rate für einen stabilen Betrieb jedoch auf 2T gestellt werden. Für den DDR3-1333 Betrieb müssen wir die Timnings auf CL8-8-8-23 anheben, können die Spannung jedoch bei 1,50 Volt belassen.

Kingston KVR1066D3N7K2/2G
  Latenzen Spannung Kühlung Resultat
DDR3-1066 CL7-7-7-20 1T 1,50V passiv stabil
DDR3-1066 CL7-6-6-17 2T 1,50V passiv stabil
DDR3-1066 CL6-6-6-18 2T 1,50V passiv kein Boot
DDR3-1333 CL8-8-8-23 2T 1,50V passiv stabil
DDR3-1333 CL7-7-7-20 2T 1,50V passiv kein Boot
DDR3-1400 CL9-9-9-26 2T 1,80V passiv stabil
DDR3-1400 CL8-8-8-23 2T 1,80V passiv kein Boot
DDR3-1432 CL9-9-9-26 2T 1,80V aktiv Fehler

Die maximale Taktrate erreichen wir mit DDR3-1400. Die Latenzen müssen hierfür abermals angehoben werden und liegen nun bei CL9-9-9-23, zudem müssen wir die Spannung auf 1,80 Volt setzen. Kingston kann mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein, denn das KVR1066D3N7K2/2G bietet Übertaktern einen guten Spielraum, zumal man ja auch noch mit diversen Speicherkühlern herumexperimentieren kann.

Super Talent W1600UX2G9
Das 2x 1 GByte Speicher-Kit W1600UX2G9 von Super Talent soll mit einer Spannung von 1,80 Volt - Standard für DDR3 sind 1,50 Volt - 800 MHz (DDR3-1600) mit Latenzen von CL9-9-9-21 erreichen. Dies gelingt uns auf dem ASUS Blitz Extreme nicht stabil, erst auf dem P5K3 Deluxe funktioniert diese Taktrate fehlerfrei. Vorraussetzung für DDR3-1600 ist bei Verwendung einer Hauptplatine auf Basis des Intel P35 Chipsatzes allerdings eine Erhöhung des Frontsidebus-Taktes auf mindestens 4x 400 MHz (FSB1600). Dies bedeutet zugleich, dass auch der Prozessor übertaktet werden muss. Die W1600UX2G9 Module erreichen dieses Ziel problemlos, wir können die Latenzen sogar ohne eine weitere Spannungsanhebung auf erstaunliche CL7-6-6-15 absenken.

Super Talent W1600UX2G9
  Latenzen Spannung Kühlung Resultat
DDR3-1500 CL9-9-9-21 2T 1,80V passiv stabil
DDR3-1500 CL9-9-9-21 1T 1,80V passiv Fehler
DDR3-1600 CL9-9-9-21 2T 1,80V passiv stabil
DDR3-1600 CL7-6-6-15 2T 1,80V passiv stabil
DDR3-1600 CL6-6-6-15 2T 1,80V passiv kein Boot
DDR3-1668 CL8-8-8-24 2T 1,90V passiv stabil
DDR3-1668 CL7-6-6-18 2T 1,90V passiv Fehler
DDR3-1668 CL7-6-6-18 2T 2,00V passiv stabil
DDR3-1712 CL7-6-6-18 2T 2,00V passiv stabil
DDR3-1768 CL7-6-6-18 2T 2,00V aktiv Fehler
DDR3-1768 CL8-8-8-24 2T 2,00V aktiv stabil
DDR3-1832 CL9-9-9-21 2T 2,00V aktiv stabil
DDR3-1868 CL9-9-9-21 2T 2,00V aktiv Fehler
DDR3-1868 CL9-9-9-24 2T 2,00V aktiv Fehler

Für DDR3-1668 müssen wir nicht nur die Speicherspannung weiter anheben, sondern auch 1,40 Volt auf die Northbridge sowie den Frontsidebus schicken. Ab DDR3-1832 funktioniert der Speicher "nur" noch mit den vom Hersteller vorgegebenen Latenzen, allerdings benötigen wir 2,0 Volt Speicherspannung sowie 1,55 Volt an der Northbridge und 1,50 Volt am Frontsidebus. DDR3-1868 ist nicht mehr stabil, allerdings könnte dies auch am Mainboard liegen.

Super Talent W1866UX2G8
Das 2x 1 GByte Speicher-Kit W1866UX2G8 von Super Talent erreicht ebenfalls nur DDR3-1832, allerdings mit schärferen Latenzen von CL8-8-8-24. Dies ist dann auch der Grund aus dem wir vermuten, dass eher das Mainboard als der Arbeitsspeicher zum limitierenden Faktor wird.

Super Talent W1866UX2G8
  Latenzen Spannung Kühlung Resultat
DDR3-1712 CL7-6-6-18 2T 2,00V passiv stabil
DDR3-1832 CL8-8-8-24 2T 2,00V aktiv stabil
DDR3-1868 CL8-8-8-24 2T 2,00V aktiv Fehler
DDR3-1868 CL9-9-9-24 2T 2,00V aktiv Fehler

Um es an dieser Stelle ganz deutlich zu sagen: Wer die Taktraten von DDR3-1866 auf einem Intel P35 basierenden Mainboard stabil erreichen möchte, muss die Spannungen für den Chipsatz und dessen Anbindung zur CPU bis an die Grenzen anheben sowie seinen Prozessor massiv übertakten. Dabei steigt die von diesen Komponenten generierte Abwärme stark an und es wird eine leistungsfähige Kühlung fern abseits vom Silent-Betrieb benötigt. Zudem riskiert man eine deutliche Verkürzung der Lebenszeit seines Mainboards und des Prozessors. Uns ist es trotz ober- und unterseitiger Kühlung des Mainboards nicht gelungen, fünf fehlerfreie Durchläufe von Memtest+ mit DDR3-1868 zu vollziehen. Sinnvoller erscheinen uns niedrigere Taktraten im Zusammenspiel mit schärferen Latenzen.

Übertakten: Benchmarks
Es würde wenig Sinn machen, den kompletten Testparcours mit den übertakteten Speichermodulen zu durchlaufen, da wir für die unterschiedlichen Speichertakte auch abweichende CPU-Takte anlegen müssen. Wir würden daher in erster Linie die unterschiedlichen Prozessorgeschwindigkeiten messen, nicht aber den Einfluss des Arbeitsspeichers:

  CPU in GHz FSB in MHz
DDR2-800 3,000 4x 333,33
DDR2-833 3,000 4x 333,33
DDR2-1000 3,000 4x 333,33
DDR2-1066 3,000 4x 333,33
DDR2-1125 3,000 4x 375,00
DDR2-1200 2,800 4x 400,00
DDR2-1215 2,835 4x 405,00
DDR2-1233 2,877 4x 411,00
DDR2-1267 2,954 4x 422,00
DDR3-1066 3,000 4x 333,33
DDR3-1333 3,000 4x 333,33
DDR3-1500 3,000 4x 375,00
DDR3-1600 2,800 4x 400,00
DDR3-1712 3,000 4x 428,00
DDR3-1832 2,750 4x 458,00

Aus diesem Grund werden wir lediglich den Speicherdurchsatz mit Hilfe von SiSoft Sandra 2007.1098 messen. Allerdings sei auch hierbei angemerkt, dass sich der schnellere Frontsidebus deutlicher auswirkt als ein reines Steigern des Speichertaktes.

SiSoft Sandra 2007.1098: Int Buff'd iSSE2 in MB/s; Float Buff'd iSSE2 in MB/s
Corsair 2x1GB
TWIN3X2048-1800C7DF
DDR3-1712CL7 6 6 18/2T
8426
8443
Super Talent 2x1GB
W1866UX2G8
DDR3-1712CL7 6 6 18/2T
8393
8409
Super Talent 2x1GB
W1866UX2G8
DDR3-1832CL8 8 8 24/2T
8188
8223
Super Talent 2x1GB
W1600UX2G9
DDR3-1832 9-9-9-21/2T
8148
8170
Corsair 2x1GB
TWIN3X2048-1800C7DF
DDR3-1800CL8 8 8 24/2T
8042
8077
Corsair 2x1GB
TWIN2X2048-8888C4DF
DDR2-1200CL4 4 4 12/2T
8006
8027
Super Talent 2x1GB
T1000UX2G5
DDR2-1200CL5 5 5 15/2T
7856
7878
A-Data 2x1GB
Extreme Edition 1066+
DDR2-1200CL5 5 5 15/2T
7845
7868
Corsair 2x1GB
TWIN2X2048-8500C5D
DDR2-1200CL6 6 6 18/2T
7752
7775
Corsair 2x1GB
TWIN2X2048-8888C4DF
DDR2-1125CL4 4 4 12/2T
7625
7650
Super Talent 2x1GB
W1600UX2G9
DDR3-1600CL9 9 9 21/2T
7614
7635
Mushkin 2x1GB
XP2-8500
DDR2-1125CL5 5 4 12/2T
7487
7494
Corsair 2x1GB
TWIN2X2048-8500C5D
DDR2-1125CL5 5 5 15/2T
7464
7496
A-Data 2x1GB
Extreme Edition 1066+
DDR2-1125CL5 5 5 15/2T
7461
7476
Mushkin 2x1GB
XP2-8500
DDR2-1140CL5 5 5 15/2T
7417
7445
Super Talent 2x1GB
W1600UX2G9
DDR3-1500CL9 9 9 21/2T
7220
7228
Patriot 2x1GB
PC2-8500 Enhanced
DDR2-1089CL5 5 5 15/2T
7212
7241
Kingston 2x1GB
KVR1066D3N7K2/2G
DDR3-1400CL9 9 9 26/2T
7001
7019
Kingston 2x1GB
KVR1066D3N7K2/2G
DDR3-1333CL8 8 8 23/2T
6984
6974
A-Data 2x1GB
Extreme Edition 1066+
DDR2-1066CL5 5 5 15/1T
6736
6748
GeIL 2x1GB
Ultra PC2-6400
DDR2-1000CL5 5 5 15/2T
6727
6738
Mushkin 2x1GB
XP2-8500
DDR2-1066CL5 5 4 12/2T
6709
6706
Super Talent 2x1GB
T1000UX2G5
DDR2-1000CL5 5 5 15/2T
6705
6694
Kingston 2x1GB
KVR1066D3N7K2/2G
DDR3-1066CL7 7 7 20/1T
6689
6703
Super Talent 2x1GB
T1000UX2G5
DDR2-1066CL5 5 5 15/2T
6679
6678
Patriot 2x1GB
PC2-8500 Enhanced
DDR2-1066CL5 5 5 15/2T
6667
6670
Corsair 2x1GB
TWIN2X2048-8500C5D
DDR2-1066CL5 5 5 15/2T
6651
6653
GeIL 2x1GB
Ultra PC2-6400
DDR2-833CL4 4 4 12/2T
6503
6506
GeIL 2x1GB
Ultra PC2-6400
DDR2-800CL4 4 4 12/1T
6457
6453

Die obigen Messungen sprechen eine deutliche Sprache: Wer seinem Core 2 Prozessor zu mehr Leistung verhelfen will, muss den Frontsidebus beschleunigen. Der hohe Takt der DDR3-Module ist völlig sinnlos und eine reine Geldverschwendung, solange die Bandbreite des Frontsidebus auf 4x 333,33 (FSB1333) oder gar 4x 266,66 MHz (FSB1066) beschränkt bleibt. Und wenn die Latenzen zu hoch ausfallen, ist DDR2-Speicher dennoch gleichwertig oder sogar schneller.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
11.12.2016 07:06:12
by Jikji CMS 0.9.9c