Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Was bringt DDR3-1066, 1333, 1600 und 1800?

Autor: doelf - veröffentlicht am 26.06.2008
s.6/9

Speicherdurchsatz (synthetisch)
Entgegen unserer üblichen Abfolge betrachten wir zunächst den Speicherdurchsatz. Schließlich wollen wir wissen, ob unsere Einstellungen korrekt umgesetzt werden und die jeweilige Konfiguration die erhoffte Leistung erbringt. Wir verwenden hierzu SiSoft Sandra 2007 Pro Business (Build 1098):

SiSoft Sandra 2007.1098: Int Buff'd iSSE2 in MB/s; Float Buff'd iSSE2 in MB/s
DDR3-1800 CL7-7-7-21
3150 MHz; FSB1800
9713
9724
DDR3-1800 CL8-8-8-24
3150 MHz; FSB1800
9543
9511
DDR3-1584 CL7-7-7-21
3168 MHz; FSB1584
8520
8513
DDR3-1584 CL9-9-9-24
3168 MHz; FSB1584
8355
8332
DDR3-1333 CL7-7-7-21
3173 MHz; FSB1336
7473
7456
DDR3-1333 CL9-9-9-24
3173 MHz; FSB1336
7275
7247
DDR3-1066 CL7-7-7-21
3173 MHz; FSB1336
6967
6977

Während wir mit DDR3-1066 einen Durchsatz von knapp 7000 MB/s erzielen, schafft DDR3-1333 rund 500 MB/s mehr. DDR3-1600 profitiert zusätzlich vom schnelleren Frontsidebus, so dass sich die Steigerung um 1500 MB/s durchaus sehen lassen kann. Um auf DDR3-1800 zu kommen, muss der FSB-Takt abermals angehoben werden. Im Vergleich zu DDR3-1066 schaufelt DDR3-1800 deutliche 2700 MB/s mehr. Der Unterschied zwischen CL7-7-7-21 und CL9-9-9-24 beträt jeweils um die 200 MB/s. Die Vorraussetzungen für diesen Vergleich sehen somit sehr gut aus, doch was bringt der schnellere Speicher in der Praxis?

CPU-Leistung (synthetisch)
Die reine Rechenleistung des Prozessors profitiert gar nicht von schnellerem Speicher oder einem höhren FSB-Takt - im Gegenteil: Der höhere Verwaltungsaufwand durch den steigenden Datendurchsatz bremst die Rechenleistung sogar ein wenig aus. Da wir, um die unterschiedlichen Speichertaktraten überhaupt erreichen zu können, leicht abweichende CPU-Taktraten verwenden müssen, lohnt sich dennoch der Blick auf die Ergebnisse von SiSoft Sandra 2007 Pro Business (Build 1098):

SiSoft Sandra 2007.1098: Dhrystone ALU in MIPS; Whetstone iSSE3 in MFLOPS
DDR3-1800 CL7-7-7-21
3150 MHz; FSB1800
58082
44497
DDR3-1800 CL8-8-8-24
3150 MHz; FSB1800
58097
44503
DDR3-1584 CL7-7-7-21
3168 MHz; FSB1584
58418
44720
DDR3-1584 CL9-9-9-24
3168 MHz; FSB1584
58391
44730
DDR3-1333 CL7-7-7-21
3173 MHz; FSB1336
58484
44797
DDR3-1333 CL9-9-9-24
3173 MHz; FSB1336
58496
44793
DDR3-1066 CL7-7-7-21
3173 MHz; FSB1336
58483
44788

Ein zweiter Testlauf mit SiSoft Sandra 2007 Pro Business (Build 1098) soll die Multimedia-Performance offenbaren:

SiSoft Sandra 2007.1098: Integer X8 iSSE4 in it/s; FloatingPoint X4 iSSE2 in it/s
DDR3-1800 CL7-7-7-21
3150 MHz; FSB1800
347198
188107
DDR3-1800 CL8-8-8-24
3150 MHz; FSB1800
347231
188104
DDR3-1584 CL7-7-7-21
3168 MHz; FSB1584
349093
189168
DDR3-1584 CL9-9-9-24
3168 MHz; FSB1584
349192
189171
DDR3-1333 CL7-7-7-21
3173 MHz; FSB1336
349765
189422
DDR3-1333 CL9-9-9-24
3173 MHz; FSB1336
349690
189457
DDR3-1066 CL7-7-7-21
3173 MHz; FSB1336
349676
189421

Maximal weichen die Taktraten um 23 MHz voneinander ab, aufgrund des hohen Taktniveaus hat dies allerdings nur geringe Auswirkungen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 17:29:02
by Jikji CMS 0.9.9c