Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Diablo II Review, 2/8 von TreBar

Computerspiele und Technologieschübe
oder "Kann man mit einem 233MHz System noch Spaß haben?"

Die Hardware- und Systemanforderungen, Spiele als Mittel zum Zweck und Gedanken zur Diablo I Fanbase.
Die Zeiten, daß zuviel Prozessor- und Grafikleistung ein Problem für Computerspiele waren sind wohl endgültig vorbei. Statt mit Hilfe programmiertechnischer Tricks aus 2D-Grundrissen eine imaginäre 3D Welt zu projizieren (DOOM), hauen wir mittlerweile Polygonzahlen in Echtzeit durch unsere kleinen Personal Computer, die eine Indy Workstation das Fürchten gelehrt hätten.

Spätestens seit Quake hat die Entwicklung einen anderen Spin. Spiele fordern neue Hardware. Sie schaffen Märkte für ganze Industrien, verurteilen andere zum Untergang und sind im Rückblick nicht ganz unbeteiligt an der massenhaften Verbreitung von PCs und deren Innovationsgeschwindigkeit. Und die Konzerne haben es verstanden! Microsoft kaufte vor wenigen Wochen Bungie, eine Spieleschmiede aus dem Bilderbuch, die wie aus Zufall gerade den heißest erwarteten 3D Echtzeitshooter für den PC namens HALO kurz vor der Fertigstellung hatten. Ich sage nur X-Box.

Ein älterer PC mit 233MHz, 64MB RAM und möglicherweise ohne 3D Karte aus Diablo I Zeiten ist heutzutage der spielerische Supergau. 90% der interessant klingenden und hübsch aufgemachten Spiele sind ohne teure Aufrüstaktion faktisch indiskutabel oder geraten zur Qual.

Blizzard, damals schon bedächtig in seinen Hardwareanforderungen, scheint der rasanten Polygonjagd gegenüber, kritisch Stellung zu beziehen. Denn auf 2 Referrenzsystemen in unserer direkten Umgebung läuft Diablo II in seiner ganzen Pracht geradezu unverschämt flüssig. (P233, Vodoo3, 64MB, 4GB HD und P233, 2D only Elsa TrioV, 64MB, 1.7GB, 0.8GB)

Hier noch mal die offiziellen Systemanforderungen zum Check:

Diese "Entscheidung" zur Bescheidenheit in den Hardwareanforderungen ist Blizzard hoch anzurechnen, auch wenn es vielerorts als Manko gesehen wird. Ein Großteil der alten Fangemeinde und die vielen, die keine 600-800DM im Jahr in ihren Rechner investieren können werden es ihnen danken.

weiter


Einleitung
Computerspiele und Technologieschübe
Fragen zur Altersgerechtheit
Nepper, Schlepper und andere Storylines
Vom Prinzip der Belohnung
Schade vorbei... oder... HEY!
Epilog
Diablo II Nachschlag

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 07:59:03
by Jikji CMS 0.9.9c