Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Fast but Furious? - 8-fach DVD Brenner im Test - 20/20
06.03.2004 by holger und sebastian

Fazit
Obwohl in unseren Messungen einzelne Fehlerspitzen bis weit über die erlaubten Spezifikationsgrenzen hinausschossen, können wir uns dem vernichtenden Urteil der c't (Heft 5/2004) bezüglich der 8-fach DVD-Brenner nicht anschließen. Nur ein Gerät, der MSI DR8-A, war nicht in der Lage, eine spezifikationskonforme DVD+R mit 8-facher Geschwindigkeit zu brennen. Bei den Geräten von nuTech, Philips und Teac stellten wir beim 8-fachen Brennen der DVD+R Medien eine geringe Fehlerrate fest, ungleich höher fiel diese bei der Erstellung von DVD-Rs mit 4-fachem Brenntempo aus. Insbesondere das schlechte Abschneiden des nuTech bei DVD-Rs kann als Apell aufgefasst werden, sich auf ein Format zu konzetrieren und den Ausflug in die Multiformatwelt mit der zum Download angebotenen Multiformat-Firmware zu beenden.
Dahingegen hat MSI bei der Optimierung seines Brenners noch einiges an Arbeit vor sich: das katastrophale Brennergebnis bei 8-facher Brenngeschwindigkeit (DVD+R) lassen Zweifel aufkommen, ob der Brenner als 8-fach-Gerät deklariert werden sollte. Dahingegen sprechen die Brennergebnisse mit niedrigerer Brenngeschwindigkeit eine optimistischere Sprache, aber auch bei diesem Laufwerk trüben die punktuellen Ausreißer erneut das ansonsten akzeptable Ergebnis ein. Wer den MSI DR8-A momentan einsetzt, sollte das Gerät zugunsten der Datensicherheit mit höchstens 4-facher Brenngeschwindigkeit betreiben. Trotzdem sehen wir – aufgrund von Erfahrungen aus der Vergangenheit -, selbst beim MSI-Laufwerk noch erhebliches Verbesserungspotenital: Durch eine engagierte Firmwarepflege sollten sich die Ergebnisse drastisch verbessern lassen.

Aus unserer Sicht sind vor allem zwei Gründe für die ermittelten Brennergebnisse mit verantwortlich: Einerseits wollen die Hersteller möglichst jedes Format unterstützen, um die Verunsicherung des Kunden auf breiter Front abzufangen. Unserer Meinung nach gibt es für die Hersteller keinen Grund mehr jedes Format unterstützen zu MÜSSEN, wer sich heute für einen reinen Plus-Brenner entscheidet, rennt garantiert nicht in eine Format-Sackgasse. Andererseits verkürzen sich die Entwicklungszyklen bei gleichzeitiger Erhöhung der Brenngeschwindigkeit. Da scheint die Frage angebracht, wie die Hersteller auf der einen Seite neue Techniken entwickeln wollen, gleichzeitig neu am Markt auftauchende Medien in die jeweilige Firmware einpflegen und außerdem den bestehenden Geräten eine angemessene Produktpflege zukommen lassen wollen?




MSI DR8-A (ca. 129,- Euro)
Schade, wäre da nicht das Problem mit der gebotenen Brennqualität – dies trift gerade auf die Messergebnisse bei 8-facher Geschwindigkeit zu -, könnte man mit dem Gebotenen mehr als zufrieden sein. Zum jetzigen Zeitpunkt bleibt nur die Hoffnung auf rasche Abhilfe durch eine neue Firmware, die die Fehlerraten in erträgliche Grenzen senkt. Dass der Brenner es auch besser kann, zeigen die 4-fach Brennergebnisse. Sollte es grundlegende Verbesserungen durch nachfolgende Firmwares geben, werden wir das Gerät einem Nachtest unterziehen.




nuTech DDW-081 (ca. 99,- Euro)
Der nuTech ist ein überaus flotter Brenner, der während des Testzeitraums erstaunliche Fortschritte durch beständige Firmwarepflege machte: Beinahe wöchentlich trudelten neue Firmwares mit ellenlange Fixinglisten ein. So verursachte die Firmware B362 gelegentliche Brennabbrüche, die durch die aktuelle Dual-Firmware 364 vollständig gefixt wurden. Da es von der reinen DVD+R/+RW Firmware keine derart fortgeschrittene Version (das letzte Update ist BX31) gibt und somit noch immer die oben genannten Bugs enthalten sind, haben wir das Gerät mit der Dual-Firmware bewertet, so daß die Minus-Ergebnisse in die Wertung mit einfließen mußten. Zudem finden sich beide Firmware-Varianten gleichberechtigt im Downloadbereich bei nuTech. Welcher User würde da nicht zur Dual-Firmware greifen? Unserer Meinung nach sollte sich nuTech – wie anfangs wohl durch das Unternehmen auch angedacht – auf das Plus-Format beschränken; das Brennen von DVD-Rs mit 4-facher Geschwindigkeit macht aufgrund des überhöhten Fehlerniveaus jedenfalls keinen Sinn.




Philips DVDRW824K (ca. 119,- Euro)
Der DVDRW824K beschränkt sich auf das Plus-Format und kann daraus Vorteile schlagen: Dies belegen die niedrigen Fehlerwerte sowie die flotten Ergebnisse der DVD-Brennersektion eindrucksvoll. Alleine die Werte der CD-Brennersektion fallen hinter die der Konkurrenz zurück; einen vollwertigen CD-Brenner kann der Philips mithin nicht ersetzen. Insbesondere Philips „Walking Optimal Power“ Calibration“ scheint für die guten Brennergebnisse verantwortlich zu sein. Dabei unterbricht der Brenner den Brennvorgang kurzfristig und justiert die Laserstärke nach. Darüber hinaus zeichnet die Tilt Compensation dafür verantwortlich, dass der Laser – auch im Außenrandbereich des Mediums – immer senkrecht zur Medienoberfläche steht. Mit rund 119 Euro ist die Retailversion – auch aufgrund des mageren Lieferumfangs – sicher kein Schnäppchen, in Anbetracht der gebotenen Brennqualität sowie der flotten DVD-Brennergebnisse geht der Preis jedoch in Ordnung.




Teac DV-W58G (ca. 129,- Euro)
Insbesondere die Plus-Fraktion des Teac kann überzeugen, die Minus-Sektion fällt hingegen etwas schlechter aus - dennoch bleibt das Gerät immer im grünen Bereich. Während die Brenn-Ergebnisse sehr stimmig ausfielen, verstimmte uns die Leseleistung des Laufwerkes im Zusammenspiel mit wiederbeschreibbaren Medien. Hier muß Teac noch an der Firmware nachbessern.

Ärgerlich finden wir hingegen Teacs Informationspolitik im Bezug auf freigegebene Medien, denn gerade mit den verwendeten Medien steht und fällt das Brennergebnis und mithin die maximal erzielbare Datensicherheit, die immer im Vordergund stehen muss!

Dennoch: Als Multiformat-Brenner kann der Teac DV-W58G als einziges Laufwerk im Testfeld beim Brennen aller Medientypen überzeugen.




1. 8-fach DVD-Brenner: Ein heiße Eisen!
2. Übersicht des Testfeldes
3. Der MSI DR8-A im Detail
4. Der nuTech DDW-081 im Detail
5. Der Philips DVDRW824K im Detail
6. Der Teac DV-W58G im Detail
7. Setup und Benchmarks: DVD+R, DVD+RW schreiben
8. Benchmarks: DVD-R, DVD-RW schreiben
9. Benchmarks: CD-R, CD-RW schreiben
10. Brennqualität: DVD+R
11. Brennqualität: DVD+RW
12. Brennqualität: DVD-R
13. Brennqualität: DVD-RW
14. Benchmarks: DVD+R, DVD+RW lesen
15. Benchmarks: DVD-R, DVD-RW lesen
16. Benchmarks: Video DVD-9, CD-ROM lesen
17. Benchmarks: CD-R, CD-RW lesen
18. Benchmarks: Audio-CD lesen
19. Laufwerksfunktionen und Kopierschutzkompatibilität
20. Fazit und Empfehlung

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 02:53:53
by Jikji CMS 0.9.9c