Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Premiere: ECS A890GXM-A mit AMD 890GX Chipsatz

Autor: doelf - veröffentlicht am 16.02.2010 - Letztes Update: 02.03.2010
s.2/18

Die Radeon HD 4290
Die Northbridge 890GX enthält den Grafikkern ATi Radeon HD 4290, eine um 200 MHz beschleunigte Version des Radeon HD 4200 (RV620), welchen wir im AMD 785G vorgefunden hatten. Und genau wie dieser unterstützt auch der ATi Radeon HD 4290 DirectX 10.1 und das Shader Modell 4.1 - entgegen erster Spekulationen aber noch kein DirectX 11. Eine allzu hohe 3D-Leistung sollte man von den 40 Stream-Prozessoren jedoch nicht erwarten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Hersteller des Mainboards kann dem Grafikkern dedizierten Grafikspeicher zur Seite stellen, welchen AMD als "Performance Cache" bzw. "SidePort Memory" bezeichnet. ECS hat sein A890GXM-A mit 128 MByte DDR3-1333 ausgestattet. Sofern mehr Grafikspeicher benötigt wird, nimmt die Radeon HD 4290 den Arbeitsspeicher in Anspruch. Es bietet sich daher an, das Mainboard ebenfalls mit Modulen vom Typ DDR3-1333 zu bestücken.

IGP AMD 785G AMD 790GX AMD 890GX
Grafikprozessor Radeon HD 4200 Radeon HD 3300 Radeon HD 4290
IGP-Takt in MHz 500 700 700
Stream-Prozessoren 40 40 40
DirectX 10.1 10 10.1
Shader Model 4.1 4.0 4.1
Dual Display ja ja ja
HDMI 1.3 1.2 1.3
Display Port ja ja ja
HDCP ja ja ja
Videowiedergabe 720p/1080p 720p/1080i 720p/1080p
Unified Video Decoder 2.0 1.0 2.0

Deutlich interessanter als die 3D-Beschleunigung ist der Unified Video Decoder (UVD) in der Version 2.0, der mehr als einen Videostream beschleunigen (H.264/AVC, VC-1, MPEG-1, MPEG-2 und DivX) kann und somit PiP (Picture in Picture) ermöglicht. Die IGP entlastet den Prozessor bis zu einer Auflösung von 1080p (Full-HD) und kümmert sich auch um das Upscaling von geringeren Auflösungen sowie Bildverbesserungen bei Schärfe, Kontrast und Farbe.


Quelle: AMD; Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der HDMI-Ausgang liefert nebem dem Bildsignal auch digitalen Ton mit 5.1 Kanälen. Wer auf 7.1 Kanäle wert legt, muss zu einer Grafikkarte greifen. Das ECS A890GXM-A besitzt vier Bildschirmausgänge von D-Sub (VGA) über DVI und HDMI bis hin zum Display-Port. Maximal zwei dieser Anschlässe können zeitgleich verwendet werden, wobei DVI und HDMI die selben Signalleitungen nutzen und somit nicht miteinander kombiniert werden können.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 20:28:44
by Jikji CMS 0.9.9c