Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ECS H57H-MUS - Mehrwert durch SATA 6 Gb/s und USB 3.0?

Autor: doelf - veröffentlicht am 02.06.2010
s.19/20

Performance: SATA 6 Gb/s
Toll, dass ECS uns einen Controller für SATA 6 Gb/s beigepackt hat. Wir hatten diesen Controller bereits mit Crucials RealSSD C300 128GB FW0002 auf dem ASUS P6T Deluxe ausprobiert und der Controller an sich ist sehr schnell. Das gilt aber leider nicht für die PCI-Express-Anbindung des ECS H57H-MUS:

HDTune Pro 3.50: Leserate (Blocksize = 8 MB) Ø, max, min in MB/s
ASUS P6T Deluxe
Marvell SATA 6Gb/s
364.4
369.9
346.9
ASUS P6T Deluxe
Intel ICH10R SATA 3Gb/s
270.0
270.1
269.9
ECS H57H-MUS
Intel H55 SATA 3Gb/s
268.8
268.9
268.2
MSI P55-GD55
Intel P55 3Gb/s
266.2
266.7
265.7
ECS H57H-MUS
Marvell SATA 6Gb/s
197.1
198.0
196.8
MSI P55-GD55
Marvell SATA 6Gb/s
196.5
197.3
196.2
MSI P55-GD55
JMicron JMB363 3Gb/s
129.7
130.9
129.3
ECS H57H-MUS
JMicron JMB363 SATA 3Gb/s
129.3
129.5
128.7

Während der Mavell-Controller auf dem ASUS P6T Deluxe vier PCIe-Lanes des Intel X58 Chipsatzes mit vollen 5 GT/s nutzen kann, kriechen die Lanes des Intel H57 mit 2,5 GT/s dahin. Das Ende vom Lied lautet: Unser schnelles Solid State Drive läuft am Marvell mit SATA 6 Gb/s deutlich langsamer als an den Anschlüssen des H57! ECS hätte einen Controller beipacken müssen, der über vier Lanes angebunden ist, um diese Engstelle zu vermeiden.

Der P55-Chipsatz auf dem MSI P55-GD55 macht seine Sache nicht besser, doch MSI verzichtet bei seinem Mainboard auch auf die Beigabe von USB 3.0 und SATA 6 Gb/s, was sich sehr positiv auf den Preis der Hauptplatine auswirkt. Erschreckend finden wir auf beiden Mainboards die Performance des JMicron JMB363 - was hier geboten wird, ist lediglich SATA 1,5 Gb/s.

Kompatibilität: Arbeitsspeicher
Kommen wir nun zur Speicherkompatibilität des ECS H57H-MUS. Wir haben das Mainboard mit unterschiedlichen Speicherkonfigurationen bestückt und die Stabilität des Systems unter Windows Vista Ultimate 64-Bit mit Core2MaxPerf und Tom Clancy's HAWX getestet. Während Core2MaxPerf mit zwei Threads lief, beschäftigte HAWX die beiden übrigen Kerne sowie die Radeon HD 4870. Die Laufzeit pro Konfiguration lag bei 12 Stunden.

Stabilitätstest: Core2MaxPerf + HAWX
Speicher MHz Timings Ergebnis
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
667@1,50V 9-9-9-24 1T stabil
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
800@1,65V 8-8-8-24 1T stabil
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
667@1,50V 9-9-9-24 1T stabil
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
667@1,65V 8-8-8-24 1T Absturz
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte
667@1,65V 8-8-8-24 1T Absturz
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T Absturz
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T Absturz
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
667@1,50V 9-9-9-24 1T stabil
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
667@1,50V 9-9-9-24 1T kein Boot
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte

Lediglich mit unseren alten DDR3-Modulen von Super Talent hat das H57H-MUS Probleme, diese waren jedoch gewaltig: Nicht einmal mit den SPD-Timings und zwei Riegeln konnten wir Windows starten, noch vor dem Anmeldebildschirm begrüßte uns ein Bluescreen. Wer zum ECS H57H-MUS greift, sollte aktuelle DDR3-Riegel verwenden und auf den Einsatz alter OC-Module verzichten.

Kompatibilität: Festplatten
Da es bei Mainboard-Tests immer wieder vorkam, dass bestimmte Festplatten nicht gefunden wurden, haben wir das ECS H57H-MUS mit drei unterschiedlichen Modellen geprüft:

  • Maxtor Maxline III (250GB, 7.200 U/min, SATA 1,5 Gb/s): nur IDE
  • Samsung HD160JJ (160 GB, 7.200 U/min, SATA 3,0 Gb/s): okay
  • Seagate Barracuda 7200.11 (500 GB, 7.200 U/min, SATA 3,0 Gb/s): okay

Insbesondere unsere Maxtor Maxline III sorgt gerne für Probleme und auch diesmal wurden wir nicht enttäuscht: Läuft diese Festplatte im AHCI-Betrieb, bleibt das System nach einem Warmstart bei der Erkennung der Laufwerke hängen.

Kompatibilität: Grafikkarten
Auch bei den Grafikkarten leistet sich das ECS H57H-MUS einen Ausrutscher: Steckt unsere MSI R4870X2-T2D2G-OC, welche eigentlich für die 3D-Messungen vorgesehen war, im PEG-Slot, ist kein Boot möglich.

  • MSI R4870X2-T2D2G-OC: kein Bild
  • MSI RX2400Pro-TD256EH: okay
  • PCS Radeon HD 4870 512MB: okay

Das BIOS bleibt beim Initialisieren der Geräte hängen und die LED-Anzeige meldet den Code "2A" (DIM Device Error).

Kompatibilität: Tastaturen
Da ECS die PS/2-Anschlüsse gestrichen hat, griffen wir zur USB-Tastatur - und kamen nicht ins BIOS. Erst unter Windows war die Tastatur einsatzbereit und wir mussten eine weitere USB-Tastatur besorgen:

Keine Frage, wer exotische Hardware verwendet, kann beim ECS H57H-MUS sein blaues Wunder erleben. Hier ist man bei ASUS und MSI zumeist besser aufgehoben, zumal ECS nur selten BIOS-Updates veröffentlicht.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 15:07:55
by Jikji CMS 0.9.9c