Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ECS P55H-AK - Intel P55 mit SLI, CrossFire, USB 3.0 und SATA 6 Gb/s

Autor: doelf - veröffentlicht am 03.05.2011
s.14/20

Street Fighter IV (DX9)
Obwohl Capcom die Windows-Version von Street Fighter IV erst im Juli 2009 auf den Markt gebracht hatte, ist bei diesem klassischen Prügelspiel nichts von DirectX 10 zu sehen. Die comic-artige Grafik ist zwar durchaus gelungen aber anspruchslos. Beim offiziellen Benchmark von Street Fighter IV laufen insgesamt vier Tests. Drei davon sind typische Kämpfe und der vierte ist eine Ansicht verschiedener Kämpfer, die im Kreis stehen, während die Kamera diese umfährt.

Wir haben alle Qualitätseinstellungen auf "hoch" und Soft Shadow auf "Maximum" gesetzt. Im Test beschränken wir uns auf 1280 x 1024 Bildpunkte ohne Kantenglättung, da ansonsten die Leistung der Grafikkarte zu stark in den Vordergrund treten würde.

Street Fighter IV in fps (1280x1024, kein AA, kein AF, hoch/max)
MSI P55-GD55
BIOS 1.4; DDR3-1333CL9
167.70
ECS H57H-MUS
BIOS 080016; DDR3-1333CL9
167.59
MSI P55A-GD65
BIOS 1.5B3; DDR3-1333CL9
167.55
MSI H55M-E33
BIOS 1.7; DDR3-1333CL9
167.46
ECS P55H-AK
BIOS 093010; DDR3-1333CL9
166.63

Bei "Street Fighter IV" liegen alle Mainboards dicht beisammen, dennoch hält das ECS P55H-AK diesmal die rote Laterne. Ist dies ein einmaliger Ausrutscher oder bremsen die zusätzlichen Latenzen, welche die Integration des nForce 200 mit sich bringt?

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
20.01.2017 04:39:40
by Jikji CMS 0.9.9c