Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Leise Beatmung? 10 Lüfter im Vergleichstest

Autor: doelf - veröffentlicht am 29.10.2009
s.3/12

Arctic Cooling Pro PWM: 80, 92, 120 mm #1
Die Lüfter der Baureihe "Pro PWM" des schweizer Herstellers Arctic Cooling erreichten uns in drei Größen: Mit 80, 92 sowie 120 mm Durchmesser. Jeder der Lüfter steckt in einem sehr knapp bemessenen, weißen Karton.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Neben dem Lüfter finden wir in den Verpackungen vier Schrauben, zwei Aufkleber zur Dekoration des Gehäuses sowie ein doppelseitig bedrucktes Faltblatt, das als Anleitung dient. Zur Auswahl stehen die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Die Bebilderung der Anleitung ist zwar nachvollziehbar, bietet aber noch Spielraum für Verbesserungen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nun mag sich so mancher fragen, wozu einem Lüfter eine Anleitung beiliegen soll. Als Antwort dient folgendes Bild, denn Arctic Cooling hatte eine ungewöhnliche Idee:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Lüfter der Baureihe "Pro PWM" haben einen 4-Pin-Stecker, eine 4-Pin-Buchse sowie einen separaten Abgriff für das Tachosingal, mit dem die aktuelle Drehzahl übermittelt wird. Doch wozu das Ganze? Auf den meisten Mainboards findet sich nur ein 4-Pin-Anschluss, welcher die Drehzahl des CPU-Lüfters mit Hilfe von Pulsweitenmodulation regelt. Sobald der Prozessor gefordert wird und seine Temperatur ansteigt, beschleunigt auch der CPU-Lüfter.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Doch letzten Endes muss die erhitzte Luft auch aus dem Gehäuse herausgeblasen werden, daher wäre es sinnvoll, wenn zeitgleich mit dem CPU-Lüfter auch die Gehäuselüfter hochdrehen würden. Um dies mit nur einem 4-Pin-Anschluss verwirklichen zu können, reiht Arctic Cooling die Lüfter einfach hintereinander.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

PWM Sharing Technology (PST) nennen die Schweizer dieses Konzept, welches unseres Wissens einzigartig ist. Doch PST hat seine Grenzen: Maximal kann man fünf Lüfter aneinander reihen, was für die meisten Systeme ausreichen sollte. Doch zugleich darf die addierte Stromstärke aller Lüfter 0,7 Ampere nicht überschreiten, da sonst eine Beschädigung des Mainboards droht. Mit fünf Lüftern der "Pro PWM" Baureihe liegt man bereits über diesem Grenzwert.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
05.12.2016 19:40:43
by Jikji CMS 0.9.9c