www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-gf6100-print.phtml

Preview: NVIDIA nForce 400/GeForce 6100 (C51) - 1/2
20.09.2005 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Am heutigen 20. September stellt NVIDIA seine neue nForce 400/GeForce 6100 (C51) Chipsatz-Familie vor, allerdings wird es heute noch keine Testberichte geben, denn das NDA für Testberichte läuft erst später aus. Wer jetzt von einem Paperlaunch ausgeht, liegt jedoch falsch, denn bereits Ende September sollen erste Mainboards mit den neuen Chipsätzen verfügbar sein. Mit der Vorstellung der nForce 400/GeForce 6100 Familie kehrt NVIDIA zu seinen Chipsatzwurzeln zurück. Nachdem sich NVIDIA mit den nForce 3 und nForce 4 Chipsätzen hohe Marktanteile bei den diskreten Chipsäzen sichern konnte - NVIDIA selbst spricht von 90 Prozent Marktanteil bei diskreten PCI-Express Chipsätzen für AMD CPUs - bringt man nun auch wieder integrierte Chipsätze auf den Markt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Während sich PCI-Express bei diskreten Chipsätzen bereits etabliert hat (laut NVIDIA bei der AMD-Plattform ca. 60 Prozent Marktanteil), steht PCI-Express bei integrierten Chipsätzen noch am Anfang. Mit den neuen Chipsätzen will NVIDIA den Umbruch auf dem Markt nutzen, um sich ein gutes Stück zu sichern. ATi hat mit dem Radeon Xpress 200 zwar schon ein entsprechendes Angebot im Portfolio, welches sogar DirectX 9 beherrscht, doch die Akzeptanz am Markt ist relativ gering. Der SiS 761GX zielt weniger auf Gelegenheitsspieler, sondern ist eher etwas für Büro-Anwendungen, VIA und ULi haben gar keine entsprechenden Chipsätze im Angebot.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Chipsatzvarianten
NVIDIA bietet diesmal zwei North- und zwei Southbridges an, welche im Prinzip frei kombiniert werden können. Die preiswertere GeForce 6100 Northbridge beinhaltet einen langsameren Grafikkern, bietet nur einen PCI Express x1 Steckplatz und kann weder mit Dual-Head, noch mit HD Video oder einen TV Encoder aufwarten. Dies alles bekommt man allerdings, wenn man sich für die GeForce 6150 Northbridge entscheidet. Während sich die GeForce 6100 nur für Bürosysteme empfiehlt, eignet sich die GeForce 6150 für Multimedia-Nutzungen und möglicherweise auch für Gelegenheitsspieler.

GPUHD VideoTV EncoderDual Head
TMDS
GrafikkernPCIe
GeForce 6150JaJaJaschnell1x16, 2x1
GeForce 6100NeinNeinNeinnormal1x16, 1x1

Auch bei den MCPs (Multimedia Communications Processor), den Southbridges, stehen wie gesagt zwei Modelle zur Auswahl. Die MCP 410 beschränkt sich hierbei auf das Notwendigste und verzichtet auf Gigabit-LAN, NVIDIAs Firewall sowie zwei weitere SATA2-Schnittstellen. Angesichts der aktuellen Probleme mit NVIDIAs Firewall, welche auch mehr als zwei Wochen nach ihrem Bekanntwerden noch nicht behoben sind, wird nicht jeder Käufer auf ActiveArmor wert legen und - obwohl beliebt - nutzt kaum jemand Gigabit-LAN wirklich aus. Somit wäre selbst eine Kombination von GeForce 6150 und MCP 410 denkbar, welche NVIDIA gar nicht auf dem Papier hat.

MCPNetworkingActiveArmor
Firewall
StorageRAIDMediaShield
nForce 43010/100/1000Ja4 SATA20, 1, 0+1, 5Ja
nForce 41010/100Nein2 SATA20, 1Ja

- Seite 1 -

Preview: NVIDIA nForce 400/GeForce 6100 (C51) - 2/2
20.09.2005 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Der Grafikkern und die Video-Fähigkeiten
Während ATis Radeon Xpress 200 der erste integrierte Chipsatz mit DirectX 9 Grafikkern ist, kann NVIDIA für den GeForce 6100 in Anspruch nehmen, der erste integrierte Chipsatz mit DirectX 9 und Shader Model 3.0 zu sein. Ob die Performance der Grafikeinheit ausreicht, um diese Techniken sinnvoll einsetzen zu können, steht jedoch auf einem anderen Blatt Papier. Doch ein integrierter Chipsatz zielt nicht in erster Linie auf Spieler, sondern auch auf Multimedia-Anwender. Mit der PureVideo Video Processing Engine kann NVIDIA High-Definition Videos, welche im Windows Media 9 oder MPEG 2 Format vorliegen, beschleunigen. Der Chipsatz soll hierbei die CPU deutlich entlasten und eine flüssige Wiedergabe garantieren. Dabei sollen verschiedene Techniken das Bild bzw. dessen Darstellung zusätzlich optimieren (Spatial-Temporal De-Interlacing, High-quality Scaling, Inverse Telecine 3:2 & 2:2 Pull-down Correction). Um das Bild möglichst verlustfrei auf den Bildschirm oder Fernseher zu bringen, unterstützt die Grafikeinheit neben dem VGA-Ausgang auch DVI-, S-Video- und Composite-Ausgänge.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Mainboards
Folgendes Mainboard findet sich als Abbildung in NVIDIAs Unterlagen, es scheint sich dabei um ein Modell von Gigabyte zu handeln:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zu den Firmen, die Mainboards mit NVIDIAs nForce 400/GeForce 6100 anbieten werden, zählen Asus, Asrock, Biostar, Chaintech, DFI, Elitegroup, EPoX, Foxconn, Gigabyte, Jetway, MSI und Shuttle. Für einen breiten Support scheint also gesorgt zu sein. Bisher hat Asrock als einziger Hersteller schon ein entsprechendes Produkt auf der eigenen Webseite:

Das Asrock K8NF4G-SATA2 ist eine Sockel 754 Micro-ATX Platine und verwendet die Chipsatz-Kombination GeForce 6100/MCP 410, es wendet sich somit an den Käufer möglichst preiswerter Systeme. Asus setzt auf die besser ausgestattete Variante GeForce 6150/MCP 430, allerdings befindet sich noch kein Inhalt auf der Produktseite. Bei den anderen Herstellern gibt es derzeit noch keinerlei Hinweise auf die neuen Mainboards, wir erwarten jedoch das Eintreffen etlicher Pressemitteilungen innerhalb der nächsten Stunden.

- Seite 2 -
© copyright 1998-2021 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-gf6100-print.phtml