Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

GMC H-80 - Alles gut durchlüftet?

Autor: doelf - veröffentlicht am 14.08.2010
s.12/12
weiter next

Fazit
GMC liefert mit dem H-80 ein sauber verarbeitetes Midi-Tower-Gehäuse, dass optisch zu gefallen weiß. Obwohl die unterschiedlichen Design-Elemente für etwas Unruhe sorgen, gelingt dem H-80 die Balance zwischen Auffallen und Zurückhaltung. Zwei 5,25-Zoll-Laufwerke und ein 3,5-Zoll-Gerät verschwinden dezent hinter Klappen. Im Lieferumfang des GMC H-80 befinden sich vier großformatige Lüfter, die leise arbeiten und mit roten LEDs durchaus gelungene Akzente setzen. GMC hat die beiden einblasenden Lüfter mit Staubfiltern versehen und auch an die Schlauchdurchführung für Wasserkühlung gedacht. Alle Laufwerke werden mit Hilfe von Schienen montiert und das Zubehör findet sich in einer sauber sortierten Box, welche in einem der Laufwerksschächte steckt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Weniger gut gefallen hat uns das Kühlkonzept, denn der 250mm-Seitenlüfter verhindert nicht nur den Einbau leistungsstarker Turmkühler, sondern wirkt sich auch sehr kontraproduktiv auf den Luftfluss im Gehäuse aus. Wir würden diesen Lüfter grundsätzlich entfernen. Weiterhin fehlen uns beim GMC H-80 ein bis zwei Zentimeter Tiefe, denn optische Laufwerke mit voller Baulänge können gegen Mainboards mit voller ATX-Breite stoßen. Wäre das Gehäuse zudem ein wenig breiter, hätte man mehr Spielraum für hohe CPU-Kühler und die Kabelverlegung hinter dem Mainboard-Träger. Zudem zeigt das H-80 Schwächen im Detail: Drei der vier Lüfter haben nur einen Molex-Stecker, durch die Klappe vor dem Frontlüfter kann man den Staubfilter nicht entfernen, die Festplatten sind nicht entkoppelt und nur drei der fünf 5,25-Zoll-Schächte sind nutzbar.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zusammengefasst ist das GMC H-80 ein ansprechender Midi-Tower mit einigen Stärken und genau so vielen Schwächen. Während dieses Gehäuse für viele Hardware-Konfigurationen gut geeignet ist, sollten die eigentlich anvisierten Zielgruppen - anspruchsvolle Spieler und Übertakter - lieber zu anderen Modellen greifen. Und das fällt gar nicht so schwer, da das GMC H-80 in Europa nach wie vor nicht im Handel aufgetaucht ist.

Pro:
  • saubere Verarbeitung
  • vier große, leise Lüfter vorinstalliert
  • Staubfilter vorhanden
  • Schlauchdurchführung für Wasserkühlung
  • gut erreichbare Anschlüsse
  • Audio, USB und eSATA
  • +12V-ATX Verlängerung im Lieferumfang
Contra:
  • mäßige Kühleigenschaften
  • großer Seitenlüfter stört
  • nur drei 5,25-Zoll-Schächte nutzbar
  • optische Laufwerke können gegen Mainboard stoßen
  • Festplatten nicht entkoppelt
  • einige Details nicht durchdacht
  • kein Firewire

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 10:40:02
by Jikji CMS 0.9.9c