www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-gothic3-print.phtml

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 1/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Der namenlose Reisende ist wieder da und er hat ein Problem. Nein, es sind nicht die zahllosen Orks, die das Reich von König Rhobar II überrannt haben. Es ist auch nicht der Umstand, dass die Feuermagier ihre Macht verloren haben. Es sind viel mehr die zahlreichen Fehler, die das Spielvergnügen trüben und für Abstürze sorgen. Doch noch ist Myrtana nicht verloren!
Gothic 3 ist freigegeben für Spieler ab 12 Jahren.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Piranha Bytes hatte 2001 mit Gothic ein Rollenspiel abgeliefert, welches den Spieler wie kaum ein zweites in eine mystische Welt voller Abenteuer und Gefahren abtauchen ließ. Das Minental, in dem unser namenloser Held als Zwangsarbeiter des Königs landete, wird vielen Spielern für immer im Gedächtnis bleiben, auch wenn das Spiel nicht immer ganz problemlos lief. Vor allem die Liebe zum Detail und die Musik von In Extremo machten Gothic zum Kult. Im Jahr 2002 folgte Gothic 2 und der namenlose Held hatte das Minental hinter sich gelassen. Der Krieg verlief nicht gut für die Menschen und die Insel Khorinis mit ihrem einzigartigen Vorkommen an magischem Erz schien so gut wie verloren. Auch in der Fortsetzung schlugen sich die Spieler mit zahlreichen Fehlern herum, doch am Ende siegten die Patches und der Spielspaß. Und nun schreiben wir das Jahr 2006 und der dritte Teil der Saga liegt vor.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wir beginnen unseren Testbericht mit einer kleinen Einführung in die Handlung. Die Geschichte beginnt auf dem Meer. Unser namenloser Reisender hat die Insel Khorinis hinter sich gelassen und befindet sich auf einem Schiff zum Festland.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Mit an Bord des Schiffes sind unsere alten Spießgesellen Diego, Gorn und Milton.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

An einem Strand nahe des Dorfes Ardea betreten wir das Festland. Von hier aus ist es nicht weit bis zur Hauptstadt Vangard und der namenlose Reisende hat da noch ein paar Fragen, die er gerne mit König Rhobar II diskutieren würde.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Doch der König hat andere Probleme: Der Zauberer Xardas hat den Orks geholfen Myrtana zu überrennen. Der König hat sich in seine Burg in der Hauptstadt Vangard zurückgezogen und zusammen mit seinen Magiern einen Schutzschild um Vangard errichtet.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Doch in der eingeschlossenen Stadt befinden sich nicht nur Menschen...


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Vorspann endet und das Spiel beginnt unmittelbar mit einem Kampf.

- Seite 1 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 2/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Der Kampf
Hoppla, wo bleiben denn die Informationen zu Grafik, Steuerung und Charakterentwicklung? Für diese hat man in Gothic 3 zunächst keine Zeit, man wird sofort und ohne Vorbereitung ins kalte Wasser geworfen! Die Menschen in Ardea sind Sklaven und ihre Aufseher sind Orks. Sogleich stürzen sich Diego, Gorn und Milton in den Kampf und wir können zum ersten Mal unser Geschick mit der Waffe erproben. Gleich die erste Szene offenbart, ob der heimische PC für den hohen Anforderungen des Spiels genügt oder mit 1 bis 5 Frames pro Sekunden vor sich hinruckelt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Es gibt sieben Angriffs- und Verteidigungshaltungen, welche sich mit den beiden Maustasten bestimmen lassen. Gegen Tiere ist oft der Schnellangriff (rechte Maustaste kurz gedrückt) recht effektiv, gegen Orks und Menschen ist der Standardangriff (linke Maustaste kurz gedrückt) sinnvoller. Drückt man die linke Maustaste länger, so legt der Held mehr Wucht in seinen Schlag. Dies gilt auch für das Abfeuern von Pfeilen mit dem Bogen: Je länger wir gedrückt halten, desto stärker spannen wir den Bogen und desto effektiver wird der Schuss. Wer die rechte Maustaste gedrückt hält und links nur kurz drückt, macht einen schnellen Angriff aus der Parade heraus. Drückt man länger auf die linke Taste, führen wir einen Stechangriff aus oder töten einen am Boden liegenden Geger. Die Kombination aus Springen und einem Klick auf die linke Maustaste endet mit einem Sprungangriff, die gehaltene rechte Maustaste läßt unseren Helden Angriffe parieren. Mit der Zeit und etlichen, verbrauchten Lernpunkten wird man besser und die Angriffe wirken nicht nur eleganter, sondern erzielen auch mehr Wirkung.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auch die ersten Probleme werden deutlich. Wir schlüpfen in die Rolle des Helden und ziehen unser Schwert. Die Namen von Freunden werden in grüner Farbe, die unserer Feinde in orangener oder roter Farbe angezeigt. Übermutig versuchen wir möglichst viele Orks zu erwischen, doch der Fokus springt von Freund zu Feind und nur allzu schnell hat man den Falschen getroffen. Es sind sinnvoll, sich einen Ork herauszupicken und den Kampf Mann gegen Mann zu suchen, anstatt sich ins Getümmel zu stürzen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wenn man in einer Stadt noch unbekannt ist, kommt es leicht vor, dass sich befreundete Einheiten bedroht fühlen, wenn man seine Waffe zieht. Ein besonders ärgerliches Beispiel ist Vangard: Obwohl wir den Auftrag erhalten, uns durch Scharen von Orks zu kämpfen, um dem König eine Nachricht zu bringen, werden wir von den Soldaten des Königs angegriffen, sobald wir die Orks mit unserem Bogen beschießen wollen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hinterrücks von Freunden erschlagen endet unser Versuch, die Feinde unter Beschuss zu nehmen.

Wer nun Panik bekommt, da er gleich in der ersten Szene gegen schwer bewaffnete Orks antreten soll, kann sich wieder beruhigen: So ein Ork ist strohdumm und besitzt nur einen Kopf, damit sein Helm nicht herunterfällt. Ganz im Ernst, die Orks versprühen keinerlei Intelligenz, sind leicht auszutricksen und verfolgen keine Strategie. Es ist sebst am Anfang des Spieles einfacher, eine Gruppe aus drei Orks aufzumischen, als den Angriff eines Wildschweines zu überleben.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Während eines Gespräches zeigen sich die Bewohner Myrtanas von den Biestern unbeeindruckt, was - wie hier beim Jäger Chris - zu recht absurden Situationen führen kann. Während wir über Gott und die Welt quatschen, fällt die Wildsau beharrlich über unser Gegenüber her. Sobald wir das Gespräch beendet haben, müssen wir allerdings schnell sein, denn ansonsten ist Chris tot und unser neuer Auftrag Geschichte.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Gewichtung der Gegner ist unserer Meinung nach nicht besonders gut gelungen: Wilde Tiere sind meist deutlich gefährlicher als schwer bewaffnete Krieger. Wenn wir durch das Land reisen, können wir als Gladiator in den Arenen der Städte Ansehen sammeln. Es ist zumeist recht einfach, die anderen Gladiatoren inklusive der Champions zu besiegen. Wenn wir im Wald jedoch auf einen Wolf oder eben ein Wildschwein treffen, sieht es leider ganz anders aus. Die Tiere reagieren schneller und setzten daher auch schneller nach. Wird unser Held getroffen, ist er für einen kurzen Moment benommen. Erwischt der Gegner den richtigen Takt, haben wir keine Chance zur Verteidigung - Selbiges gilt natürlich auch für unsere Gegner.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Somit kann man gegen vermeindlich starke Orks auch mal eine dicke Lippe riskieren, während man für den Kampf gegen Tiere zunächst sein Jagdgeschick steigern sollte. Wie gesagt: Wir empfinden die Gewichtung der Gegner als unausgewogen und - insbesondere zu Anfang des Spiels - nur bedingt nachvollziehbar.

- Seite 2 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 3/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Das Inventar
Durch einen Druck auf die Taste "i" gelangt man ins Inventar. Hier kann man seine Waffen auswählen, Rüstung und Schmuck anlegen oder Heiltränke und Nahrungsmittel zu sich nehmen. Abgesehen von Schwertern, Morgensternen, Knüppeln und Keulen, Speeren und Stangen kann man auch einen Bogen oder eine Armbrust auswählen. Diese Schusswaffen können mit unterschiedlichen Geschossen bestückt werden.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Waffen, Tränke und andere Gebrauchsgegenstände, welche man regelmäßig benötigt, werden den Tasten 0 bis 9 zugewiesen. Zu Anfang des Spiels bekommt man schnell ein paar Waffen, Rüstungen muss man sich hingegen kaufen und diese sind teuer. Ringe und Amulette, welche magische Wirkung haben, findet man oft in verlassenen Schatztruhen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das Menü mit den magischen Gegenständen ist nicht nur für diejenigen interessant, die eine magische Karriere verfolgen wollen. Hier finden sich nämlich auch die Teleportsteine, mit denen man per Magie an einen anderen Ort reisen kann.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Tränke und am Wegesrand gepflückte Pflanzen sind für unseren Helden lebenswichtig, da diese seine Lebenskraft und seine geistige Energie regenerieren. Zudem sollte man einmal täglich ins Bett gehen und sich ausschlafen. Wer an einem Wasserfass vorbei kommt, kann sich ebenfalls einen Schluck genehmigen, um neue Kraft zu tanken.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wie in den ersten beiden Teilen ist es auch in Gothic 3 ratsam, alles einzusammeln, was nicht niet- und nagelfest ist. Spätestens wenn wieder einmal jemand 30 Kräuter der Sorte X oder 20 Felle vom Tier Y von uns haben möchte, wird man seine Raffgier zu schätzen wissen. Im letzten Menü des Inventars findet sich all der Plunder, welcher in keiner der anderen Kategorien Platz fand.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Da unsere Hosentasche, also das Inventar, unendlich groß ist, sollte man wirklich alles einsammeln, was man finden kann - auch wenn es in fremden Hütten liegt. Allerdings sollte man sich dabei nicht erwischen lassen.

- Seite 3 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 4/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Charakterausbau
Durch gewonnene Kämpfe und erfolgreich erfüllte Missionen gewinnt unser Held an Erfahrung. Diese Erfahrungspunkte können bei Lehrern investiert werden, um neue Fähigkeiten zu erlernen oder bereits vorhandene Fähigkeiten zu verbessern. Die Unterrichtsfächer in Gothic 3 sind Kampf, Jagd, Magie, Schmieden, Diebstahl und Alchemie.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wer schmieden kann, fabriziert mit einer entsprechenden Anleitung und den benötigten Rohstoffen seine Waffen selbst. Alchemisten können aus den richtigen Zutaten mannigfaltige Tränke brauen. Auch die Götter können als Lehrmeister auftreten: Wer an einem ihrer Altäre betet, kann seine Fähigkeiten verbessern.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das Buch der Zaubersprüche enthält alle Zauber, die unser Held bereits erlernt hat. Auch die Zauber lassen sich den Tasten von 0 bis 9 zuweisen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zu Anfang hat unser Held noch keine Schriftstücke, diese muss er im Laufe des Spieles finden oder kaufen. Schriftstücke können Karten, Büche und Briefe aber auch Rezepte oder Baupläne sein, welche ein Alchemist oder Schmied für sein Handwerk benötigt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zuletzt wäre da noch das Missionsbuch, welches alle aktuellen, erfüllten und gescheiterten Aufträge auflistet. Hier findet man auch Gesprächsnotizen, welche aufgrund der unglaublichen Menge an Aufträgen und Missionen eine große Hilfe sind.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Leider sind die Angaben nicht immer vollständig. Zuweilen kann man beispielsweise nachschlagen, wer ein bestimmtes Produkt benötigt, aber die gewünschte Menge wird nicht erwähnt.

- Seite 4 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 5/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Jagen, Handeln und Stehlen
Die Jagd ist eine gute Karriereleiter. Wenn man ein Tier erlegt, sammelt man nicht nur Erfahrung, sondern auch Fleisch.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wer sein Jagdgeschick steigert, kann den Tieren auch das Fell abziehen oder die Zähne und Klauen ausreißen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wildschweine sind nicht leicht zu erlegen, gerade für Anfänger bietet es sich an, zunächst leichterer Beute nachzustellen. Scavenger sind hier keine schlechte Wahl:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nicht jedes Tier ist gefährlich: Eidechsen, Schlangen und Hasen tun unserem Helden nichts. Dennoch bringen auch diese Tiere Erfahrung und - zumindest im Fall der Hasen - Fleisch.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hier wird gerade ein Hase filetiert:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hirsche und Bisons sind ebenfalls friedliche Tiere, letztere setzen sich jedoch zur Wehr, wenn man sie angreift.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Einige Menschen und Orks sind bereit mit uns zu handeln. Man kann sowohl für Gold ein- und verkaufen, als auch Tauschgeschäfte machen oder beide Zahlungsweisen mischen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Billiger ist da nur der Diebstahl. Wenn andere schlafen, schleichen wir uns in ihre Hütten und sammeln ein, was nicht niet- und nagelfest ist.

- Seite 5 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 6/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Die Grafik
Das Spiel erstrahlt in beeindruckender Grafikpracht, ohne dabei neue Maßstäbe zu setzen. Insbesondere die Fülle an Details, die Vegetation, Haare und Felle sowie die Lichteffekte wurden verbessert. Die Grafik wirkt angemessen und unaufdringlich.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wer auf einen Turm steigt, erkennt die unglaubliche Weite der Landschaft. Nachgeladen wird nebenbei, so dass der Eindruck einer zusammenhängenden Welt erhalten bleibt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auch im dritten Teil ist man in seiner Bewegung fast völlig frei und kann auch die äußersten Ecken von Myrtana erkunden:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wenn sich die Blätter im Wind wiegen, verraten die Bäume, dass ihr Blattwerk aus einzelnen Ebenen besteht. Daher sieht das Blattwerk zuweilen recht seltsam aus:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wie gehabt geht in der Welt von Gothic die Sonne unter, diesmal allerdings mit schönen Linseneffekten:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Doch der Blick in die Sonne blendet nicht nur, er bremst auch die Bildrate radikal aus. Das Selbe passiert, wenn unser Held eine Fackel anzündet: Es ruckelt gewaltig und das Spiel wird für einige Sekunden zur Dia-Vorführung.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Grafik von Gothic 3 ist optisch gut gelungen, doch die Performance der 3D-Engine lässt zu wünschen übrig. Wir werden uns gegen Ende dieses Artikels noch einmal näher mit den Anforderungen an die Hardware beschäftigen, doch zuvor müssen wir auf einige Fehler eingehen.

- Seite 6 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 7/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Die Fehler
Gothic 3 hat mehr Fehler, als wir an dieser Stelle auflisten können. Wir werden daher nur die Probleme behandeln, die in unserem Test immer wieder aufgetreten sind. Bereits die ersten beiden Teile wiesen Fehler in der logischen Abfolge der Quests auf: Hatte unser Held einen Quest erfüllt, ohne den entsprechenden Auftrag erhalten zu haben, konnte die Handlung zuweilen nicht fortgesetzt werden. Dies ist uns bei Gothic 3 zwar nicht passiert, doch auch hier startet das Spiel sogleich mit einem Logikfehler: Nach der Befreiung von Ardea sollen wir die Rebellen besuchen, damit diese Wachen in das befreite Dorf schicken. Unser Freund Gorn kennt angeblich den Weg. Doch Gorn hat uns nichts zu sagen und als wir nach einer Runde durch die Botanik nach Ardea zurück kehren, sind die von uns noch gar nicht gefundenen Rebellen bereits angekommen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Grundlegender ist da schon das Problem der Kollisionsabfrage. Das obige Bild zeigt einen Wolf, der durch die Wand eines Gebäudes läuft und uns angreift. Immer wieder beißen uns Tiere durch die Böschung, auf der wir stehen, in die Beine. Ab und an rennt ein ganzer Trupp Gegner in die Wand einer Höhle und taucht nie wieder auf.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die mangelhafte Kollisionsabfrage hat auch strategische Auswirkungen: So eine Treppe läßt sich gemeinhin gut verteidigen. Nicht so in Gothic 3, da ein Teil der Angreifer durch die Wand des Turmes rennt und in wenigen Sekunden die Treppe herunterkommen wird, um uns in den Rücken zu stechen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im obigen Bild greift ein Skelett einen Feuermagier an, doch die halbe Zeit ist der Angreifer nicht sichtbar. Im unteren Bild ist unser Held verschwunden, obwohl bereits der erste Patch diesen Fehler beheben sollte. Auch der Himmel sieht etwas seltsam aus und wenig später wird das Spiel komplett abstürzen:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

In dieser Höhle sieht zunächst alles normal aus:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wir machen einen Schritt vorwärts und unsere Fackel leuchtet den Raum nicht mehr aus:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Grafikprobleme und die Fehler in der Kollisionsabfrage sind schon ärgerlich genug, doch es gibt auch weit schlimmere Probleme. Zuweilen startet das Spiel erst gar nicht:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Versucht man es erneut, wird die "Game.dll" zumeist gefunden. Zudem ist Gothic 3 eine Speichersau, die ohne Probleme 2 oder gar 4 Gigabyte Arbeitsspeicher vollschreiben kann:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Und gelegentlich stürzt das Spiel einfach ab. Dies geschieht recht gerne beim Abspeichern, wobei die Datei, in die man gespeichert hat, danach nicht mehr lesbar ist.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Drei Spielstände sind uns auf dieser Art und Weise verloren gegangen - das ist Frust für jeden Spieler!

Seit Gothic 3 am 13. Oktober in den Handel kam, hat JoWood drei Patches veröffentlicht. Die ursprügliche Version auf der DVD befindet sich am Rande der Unspielbarkeit, mit dem ersten Patch konnten zahlreiche Abstürze beseitigt werden und die Updates 1.07 und 1.08 brachten weitere Besserung. Die von uns dokumentierten Fehler wurden in der Version 1.07 gefunden, sind aber teilweise auch noch in der Version 1.08 vorhanden.

- Seite 7 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 8/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Die Leistungsanforderungen
Der Hersteller macht folgende Angaben zu den Hardwareanforderungen von Gothic 3:

Das hört sich alles recht zahm an, doch es stimmt leider nicht. Wir haben das Spiel mit einigen Konfigurationen getestet und können die Angaben von JoWood und Piranha Bytes keinesfalls bestätigen. Betrachten wir vier Systeme, welche die Herstellerangaben mehr als erfüllen:

Die Framerate messen wir mit Fraps. Wir starten vor dem Turm in der Nähe von Ardea, laufen durch das Gras auf diesen zu, wenden uns dann in Richtung Dorf und laufen den Weg entlang und durch Ardea hindurch, bis wir an die Stelle kommen, an der das Spiel begonnen hat.

Gothic 3 in fps: Minimum, Durchschnitt, Maximum
Radeon X800XL
A64 3400+/2GB
1024x768/Mittel
2
42,162
83


GeForce 7900GT
A64 X2 4000+/2GB
1024x768/Hoch
2
37,848
65


GeForce 7600GS
P4 2,4GHz/2GB
800x600/Niedrig
3
34,944
60


GeForce 7900GT
A64 X2 4000+/2GB
1280x1024/Hoch
2
29,485
48


GeForce 7600GT
A64 X2 3800+/2GB
1024x768/Hoch
4
28,144
45


GeForce 7600GS
P4 2,4 GHz/2GB
1024x768/Mittel
1
24,360
47


GeForce 7600GT
A64 X2 3800+/2GB
1280x1024/Hoch
1
20,305
36


Selbst bei der niedrigsten Auflösung und in der geringsten Detailstufe ruckelt das Pentium 4 2,4 GHz System mit der GeForce 7600 GS noch heftigst. Die durchschnittliche Framerate sieht wesentlich besser aus, als sich das Spiel anfühlt. Spielspaß kommt hier nicht auf. Gleiches gilt beim Einsatz einer GeForce 6600 GT oder einer GeForce 6800 LE.

Nicht ganz so schlimm ist das Resultat der GeForce 7600 GT auf dem AMD Athlon 64 X2 3800+ basierenden PC. Auch wenn es regelmäßig zu Rucklern kommt, kann man sich mit 1024x768 Bildpunkten und hoher Detailstufe anfreunden. Leider wird das Spiel nicht flüssiger, wenn wir die Detailstufe und die Auflösung noch weiter herabsetzen. Diese Maßnahmen erhöhen zwar die durchschnittliche Framerate, doch es sind die minimalen Frameraten, die das Spiel ausbremsen und den Spielspaß trüben.

Der Athlon 64 X2 4000+ kann im Zusammenspiel mit der GeForce 7900 GT bei 1024x768 Bildpunkten, 75 Hz Bildwiederholrate und vierfacher Kantenglättung sowie achtfacher anisotropher Filterung eine brauchbare Leistung entwickeln, doch auch diese Konfiguration schützt noch nicht vor Rucklern. Dennoch fühlt sich das Spiel auf diesem System schon deutlich flüssiger an.

Die Radeon X800 XL zeigt im Zusammenspiel mit dem Single-Core Athlon 64 3400+ und Singel-Channel DDR400 ein überraschend gutes Ergebnis. Mit mittlerer Qualität und 60 Hz läuft das Spiel bei 1024x768 Bildpunkten recht flott, dennoch kommt es auch hier regelmäßig zu Rucklern. Schlimmer sieht es jedoch aus, wenn wir die Detailstufe auch hoch stellen:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Lebewesen und Feuerstellen sind nun von schwarzen Kästen umgeben, die ständig an und aus flackern. Diese Grafikfehler traten mit NVIDIA basierenden Karten nicht auf, allerdings startet Gothic 3 auch mit einem Werbelogo von NVIDIA.

Die Installation dauert auf unseren Testrechnern sieben bis fünfzehn Minuten, danach belegt Gothic 3 knapp drei Gigabyte auf der Festplatte. Die Ladezeit des Intros ist mit zwei bis drei Minuten bereits eine Geduldsprobe, das Abspeichern eines Spielstandes dauert etwa eine halbe Minute, das Laden ca. eine Minute. Wird eine langsame Festplatte mit 5400 U/min zusammen mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher verwendet, können sich diese Zeiten allerdings auch verdoppeln.

- Seite 8 -

Gothic 3 - Ein namenloser Held im Kampf mit Programmfehlern - 9/9
30.10.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Fazit
Das Gothic Feeling ist wieder da: Man kann in eine komplexe, virtuelle Welt eintauchen und sich von dieser verzaubern lassen. Zahlreiche Quests und Orte halten uns in Atem, so dass auch nach Tagen und Wochen keine Langeweile aufkommt. Gothic 3 bietet eine schönere Grafik und eine ausgedehntere Spielwelt, somit setzt der dritte Teil seine Vorgänger nicht nur in Bezug auf die Handlung konsequent fort.

Beim Kampf, Handeln und Charakterausbau gibt es keine Revolution sondern eine Evolution. Etliche Details wurden verbessert, das Konzept blieb hingegen unverändert. Auch in Bezug auf die Tierwelt finden wir viele alte Bekannte wieder und ziehen ihnen das Fell über die Ohren. Die sehr professionellen Sprecher, welche den Figuren ihre Stimmen leihen, sind ebenfalls von den ersten beiden Teilen her bekannt und unterstreichen den hohen Anspruch dieses Titels. Aus all diesen Gründen fühlen sich erfahrene Gothic-Spieler nach wenigen Minuten bereits heimisch, Neueinsteiger werden hingegen ein Tutorial vermissen.


Neuer Quest von König Rhobar II:
"Trete den Programmierern in den Hintern, damit sie den Belagerungsring aus Bugs sprengen.

Die Kollisionsabfrage ist unverändert lausig und auch Gothic 3 entpuppt sich als Speicherfresser. Selbst nachdem das Spiel beendet wurde, scheint der belegte Arbeitsspeicher nicht vollständig freigegeben zu werden. Mit den zumeist örtlich begrenzten Grafikfehlern kann man noch leben, die Kollisionsabfrage verhindert hingegen taktische Entscheidungen und das "friendly fire" in der Schlacht macht insbesondere die Aufträge unnötig schwer, bei denen wir Hilfe von Dritten erhalten.

Doch nicht nur Fehler und Abstürze trüben das Spielvergnügen, auch die Anforderungen an die Hardware sind enorm und entsprechen nicht unbedingt den Angaben auf der Packung. Mit einem Intel Pentium 4 2,4 GHz (FSB800/HT), 2 GByte Arbeitsspeicher und einer GeForce 7600 GS mit 256 MByte Grafikspeicher ist Gothic 3 auch in der geringsten Detailstufe bei 800x600 Bildpunkten nur mit Tapferkeit zu ertragen. Unterhalb einer GeForce 7600 GT oder 6800 GT würden wir das Spiel nicht empfehlen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Somit bleibt ein gemischtes Gefühl: Gothic 3 ist ein tolles Spiel, welches zumindest einen Monat zu früh auf den Markt geschickt wurde. Was wir auf der DVD vorgefunden haben, kann man vielleicht als Beta-Version bezeichnen, mehr aber auch nicht. Heute, also drei Updates später, sieht das Spiel bereits besser aus. Hätte JoWood die Version 1.08 auf die DVD gepresst, wäre dem Publisher viel Kritik erspart geblieben. Doch so führt der erste Weg unseren Helden nicht nach Ardea, sondern nach www.gothic3.com, um den aktuellen Patch zu ziehen...

Pro:
  • weitläufige Spielwelt
  • hohe Bewegungsfreiheit
  • intensive Atmosphäre
  • sehr viele Missionen
  • attraktive Grafik
  • stimmungsvoller Soundtrack
Contra:
  • zahlreiche Fehler
  • zuweilen Abstürze
  • hohe Anforderungen an die Hardware

- Seite 9 -
© copyright 1998-2021 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-gothic3-print.phtml