Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

4-GByte-Module im Test - G.Skill NT Series F3-10600CL9S-4GBNT

Autor: doelf - veröffentlicht am 12.01.2012
s.3/9

Timings und Übertaktung
G.Skills F3-10600CL9S-4GBNT wurden auf Timings von CL9-9-9-24 bei einer Taktrate von 666,66 MHz (DDR3-1333) programmiert. Dies ist eine gängige, JEDEC-konforme Konfiguration, welche mit fast allen Mainboards harmonieren sollte. In unserem Test arbeitete das ASUS P6T Deluxe im 3-Kanal-Betrieb mit diesem Arbeitsspeicher einwandfrei.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Beim Versuch, eine geringere Latenz zu erzwingen, stießen wir schnell an die Grenzen dieser Module. Um die Timings im DDR3-1333-Betrieb überhaupt reduzieren zu können, mussten wir die Spannung auf 1,64 Volt anheben. Mit CL8-8-8-24 lief das Testsystem dann auch in allen Lasttests stabil:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auch zum Übertakten auf DDR3-1600 benötigten wir eine Spannungserhöhung auf 1,64 Volt. Die Timings haben wir dabei auf CL9-9-9-24 belassen können:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Versuch, DDR3-1709 zu erreichen, scheiterte bei G.Skills F3-10600CL9S-4GBNT trotz 1,64 Volt selbst mit auf CL10-10-10-27 bzw. CL11-10-10-30 entschärften Timings. Wir gelangten zwar noch ins BIOS, doch der Start von Windows misslang. Mit Kingstons KVR1333D3N9/4G konnten wir hingegen stabile DDR3-1709 mit Timings von CL10-10-10-27 erreichen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 01:06:04
by Jikji CMS 0.9.9c