Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Corsair HydroCool200 – externe Flüssigkeitskühlung - 6/8
12.07.2003 by holger

Der Anschluss an die Zentraleinheit gestaltet sich denkbar einfach: Der User muss lediglich die beiden 1,5 m langen Schlauchpärchen auf die gewünschte Länge kürzen und anschließend mit den selbstversiegelnden Schlauchanschlüssen sowie den Schlauchklemmen konfektionieren. Danach werden beide Schläuche mit den Anschlüssen der Zentraleinheit verbunden. Die Kommunikation zwischen Rechner und externer Kühleinheit stellte ein D-Sub-Kabel sicher.

Das Befüllen gestaltet sich ebenfalls völlig unproblematisch und ist binnen weniger Minuten erledigt. Der User muss zunächst 150 ml des Additivs in den Ausgleichsbehälter geben und den Rest mit destilliertem Wasser auffüllen. Danach wird der Rechner eingeschaltet und ca. zwei Minuten oder bis der FILL-Alarm ertönt laufen gelassen. Während dieser Testphase sollte an dem externe Kühlblock vorsichtig gerüttelt werden, um sämtliche Luftblasen aus dem Wärmetauscher zu entfernen. Anschließend wird der Ausgleichsbehälter mit destilliertem Wasser aufgefüllt – fertig!

Weiter: 7. Alltagsbetrieb und Messergebnisse

1. Einleitung
2. Der C/W-Wert
3. Lieferumfang und Zentraleinheit
4. Betriebsmodi und Transport
5. Installation der Komponenten #1
6. Installation der Komponenten #2
7. Alltagsbetrieb und Messergebnisse
8. Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 18:57:55
by Jikji CMS 0.9.9c