Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Kontakt
Sprache
 
MSI GTX 1070 Ti Gaming

Icy Box IB-110StU3-B - Dockingstation mit USB 3.0

Autor: doelf - veröffentlicht am 18.03.2011
s.5/5
weiternext

Stromverbrauch
Kommen wir nun zum Stromverbrauch der Dockingstation im Vergleich zu externen Festplattengehäusen. Da wir ein Solid State Drive verwenden, welches viel weniger Strom verbraucht als eine normale Festplatte, können wir den Verbrauch der Gehäuseelektronik sehr gut einschätzen. Wir messen jede Konfiguration beim Lesen, im Leerlauf sowie im ausgeschalteten Zustand.

Stromverbrauch: Lesen; Leerlauf; Aus in Watt
Sharkoon Rapid-Case 3.5"
eSATA 3,0 Gbps
3
2
0
Sharkoon Rapid-Case 3.5"
USB 2.0
3
2
0
Icy Box IB-110StU3-B
USB 3.0
3
3
1
Icy Dock MB559US-1S
USB 2.0
4
3
2
Icy Dock MB664US-1S
USB 2.0
4
3
2
Icy Dock MB559US-1S
eSATA 3,0 Gbps
5
3
2
Icy Dock MB664US-1S
eSATA 3,0 Gbps
5
3
2
Icybox IB-371StUS2-B
eSATA 3,0 Gbps
5
4
0
Icybox IB-371StUS2-B
USB 2.0
5
4
0

Egal ob wir die Icy Box IB-110StU3-B mit USB 3.0 oder USB 2.0 verwenden oder sich das Laufwerk im Leerlauf befindet, wir messen immer einen Verbrauch von drei Watt. Schalten wir die Dockingstation aus, messen wir immer noch einen Wert von einem Watt. Das geht besser!

Fazit
GutMit der Icy Box IB-110StU3-B liefert RaidSonic eine solide Dockingstation mit USB-3.0-Anschluss, welche leicht zu handhaben ist und auf uns einen sehr robusten Eindruck machte. Mit USB 3.0 erzielt das Gerät einen hohen Datendurchsatz, bietet aber dennoch eine optimale Kompatibilität, da es auch an USB-Anschlüssen der ersten beiden Generationen funktioniert. Die Optik ist gefällig und die Standsicherheit vorbildlich. Mit den von uns im Test verwendeten SATA-Geräten der Generationen I, II und III gab es keinerlei Probleme. Lediglich der Stromverbrauch im Standby und im Leerlauf hätte noch etwas niedriger ausfallen können.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ergonomisch bietet sich noch etwas Raum für Verbesserungen. So verwirrt der schrägt verlaufende Deckel der Icy Box IB-110StU3-B den Benutzer, weshalb RaidSonic das Gerät bereits mit einem entsprechenden Warnaufkleber versehen hat. Ebenfalls seltsam ist der schwarze Kreis in der Mitte des Rings, welche als Power-LED dient. Jeder wird hier die Power-Taste vermuten, doch es handelt sich nur um ein Stück Kunststoff ohne jede Funktion. Die echte Power-Taste versteckt sich dafür auf der Rückseite und wirkt sehr unauffällig. Bleibt noch der Preis: Aktuell findet man die Icy Box IB-110StU3-B im Handel ab 33 Euro, während man die Icy Box IB-110StUS2-B mit USB 2.0 und eSATA schon für weniger als 20 Euro bekommt. Diese Differenz ist happig, insbesondere da eSATA einen noch etwas höheren Datendurchsatz ermöglicht. Dies führt zu einer Abwertung auf "Gut".




Unser Dank gilt HiQ Computer für die Teststellung der Icy Box IB-110StU3-B.




Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
12.12.2017 22:54:59
by Jikji CMS 0.9.9c