www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-icybox-ib-250stu3-b+icydock-mb668u3-1sb-print.phtml

2,5-Zoll-Gehäuse mit USB 3.0 von Icy Box und Icy Dock - Druckansicht - Seite 1 von 7

Die Datenmengen, welche sich auf unseren Computern ansammeln, werden immer größer. Und wer diese transportieren oder auf einem externen Laufwerk sichern möchte, stößt bei USB-Geräten der zweiten Generation schnell an deren Grenzen. Mit den 2,5-Zoll-Gehäusen Icy Box IB-250StU3-B und Icy Dock MB668U3-1SB möchten wir heute klären, ob USB 3.0 eine sinnvolle Alternative darstellt.

Im vergangenen Jahr fristete USB 3.0 noch ein Schattendasein. Nur Mainboards und Computer der gehobenen Preisklasse waren mit der neuen Schnittstelle ausgestattet, da weder AMD noch Intel diese Funktion in ihre Chipsätze integriert hatten. Auch im Jahr 2011 bietet kein Chipsatz USB 3.0, doch die Preise der eigenständigen Controller-Chips sind deutlich gefallen, so dass sich die Schnittstelle binnen der letzten Monate deutlich weiter verbreiten konnte. Auch immer mehr PC-Gehäuse werden mit einem USB-3.0-Frontanschluss ausgeliefert, weswegen oftmals der eSATA-Port gestrichen wird. Insofern werden wir bei den Leistungsmessungen darauf achten, ob nun eSATA oder USB 3.0 den schnelleren Datendurchsatz ermöglicht.

Testkonfiguration
Die beiden Festplattengehäuse Icy Box IB-250StU3-B und Icy Dock MB668U3-1SB sind für Laufwerke im 2,5-Zoll-Format gedacht, also für Notebook-Festplatten und Solid-State-Drives. Diese Festplatten bieten mittlerweile bis zu 1.000 GB Speicherplatz, sind aber nicht allzu schnell. Während USB 2.0 mit maximal 480 Mbit/s für die heutigen Festplatten viel zu langsam ist, sind die Festplatten wiederum viel zu langsam für die 5 Gbit/s, welche USB 3.0 ermöglicht. Daher greifen wir für unsere Messungen auf ein schnelles Solid-State-Drive vom Typ Intel X25-V 40 GB zurück:

Hier die komplette Testkonfiguration im Detail:

Da diese Frage immer wieder aufkommt, möchten wir sie auch in diesem Artikel nochmals ansprechen: Kann man USB-3.0-Geräte auch an USB-Anschlüssen der Generationen 1.1 und 2.0 betreiben? Ja, man kann. Und es ist auch möglich, ältere Geräte an einem USB-3.0-Anschluss zu verwenden.




2,5-Zoll-Gehäuse mit USB 3.0 von Icy Box und Icy Dock - Druckansicht - Seite 2 von 7

Icy Box IB-250StU3-B #1
Wir beginnen mit dem Icy Box IB-250StU3-B. Nach dem Öffnen des flachen Kartons entdecken wir das Gehäuse, ein blaues USB-3.0-Kabel, eine schwarze Schutzhülle sowie eine mehrsprachige Kurzanleitung.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Anleitung erwähnt einen Schraubenzieher sowie vier zusätzliche Schrauben, welche sich im Lieferumfang befinden sollen. Nach kurzer Suche entdecken diese in der Schutzhülle.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das schwarze Icy Box IB-250StU3-B besteht aus Aluminium und misst 137 x 80 x 12 mm (L x B x H). Ein silberfarbener Rahmen, der das Gehäuse umläuft, setzt einen optischen Akzent.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Oberfläche zeigt sich rundherum geschlossen, Lüftungsschlitze gibt es nicht. Auf der Oberseite finden sich zwei LEDs, von denen eine die Stromversorgung und die zweite die Laufwerkszugriffe anzeigt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Während die Power-LED blau leuchtet, hat der Hersteller für die Zugriffe die Farbe Rot gewählt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auf der Unterseite des Gehäuses sehen wir vier runde Gummifüße, welche für einen rutschsicheren Stand sorgen sollen.




2,5-Zoll-Gehäuse mit USB 3.0 von Icy Box und Icy Dock - Druckansicht - Seite 3 von 7

Icy Box IB-250StU3-B #2
Das Icy Box IB-250StU3-B hat nur einen einzigen Anschluss, die USB-3.0-Buchse. Durch diese fließt neben den Daten auch der zur Versorgung des Datenträgers benötigte Strom. Im Vergleich zu USB 2.0 wurde die Buchse verbreitert, um zusätzliche Kontakte aufnehmen zu können.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Lieferzustand können wir den Deckel des Icy Box IB-250StU3-B einfach abnehmen, da dieser noch nicht verschraubt ist.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auf der kleinen Platine, welche von einer weißen Folie bedeckt wird, findet sich ein Bridge-Chip vom Typ asmedia ASM1051.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zum Einbau nehmen wir den Rahmen heraus, stecken das Laufwerk auf die SATA-Kontakte und setzen den Rahmen dann wieder ein. Nun noch den Deckel aufsetzen, die Schrauben anziehen und wir sind, fertig.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Maximal darf das Laufwerk eine Höhe von 9,5 mm haben, die Speicherkapazität ist auf 750 GB limitiert. Für den Ausbau haben wir die beiden Schrauben gelöst, welche die Platine am Gehäuse fixieren. Auf diese Weise kann man Platine und Laufwerk etwas gefühlvoller voneinander trennen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Während das Gehäuse einen soliden Eindruck hinterlässt und auch qualitativ überzeugen kann, hätte die Montage einfacher gestaltet werden können, als mit Hilfe von winzigen Schräubchen.




2,5-Zoll-Gehäuse mit USB 3.0 von Icy Box und Icy Dock - Druckansicht - Seite 4 von 7

Icy Dock MB668U3-1SB #1
Unser zweiter Kandidat hört auf den Namen MB668U3-1SB und kommt aus dem Hause Icy Dock. Abermals finden wir im Karton ein Gehäuse, ein USB-3.0-Kabel, eine Schutzhülle und ein Handbuch. Darüber hinaus gibt es noch ein Stromkabel, welches aus einem zweiten USB-Anschluss gespeist wird.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Icy Dock greift ebenfalls zu Aluminium und setzt auch auf die ewige Modefarbe Schwarz. Der hintere Teil des Gehäuses, welcher die Anschlüsse umfasst, besteht allerdings aus Kunststoff.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Abmessungen des MB668U3-1SB fallen mit 150 x 76,3 x 13 mm (L x B x H) etwas größer aus. Im vorderen Bereich des Icy Dock MB668U3-1SB finden sich sieben Lüftungsschlitze.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hinter diesen Lüftungsschlitzen hat der Hersteller eine blaue LED platziert, welche die Laufwerkszugriffe anzeigt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Power-LED leuchtet in der Farbe Gelb, sie wurde elegant in den Schriftzug "Icy Dock" integriert. Die Umsetzung der LEDs wirkt zwar etwas verspielt, ist optisch aber gut gelungen und hebt das Gehäuse aus der Masse hervor.




2,5-Zoll-Gehäuse mit USB 3.0 von Icy Box und Icy Dock - Druckansicht - Seite 5 von 7

Icy Dock MB668U3-1SB #2
Abgesehen von der USB-3.0-Buchse besitzt das Icy Dock MB668U3-1SB auch noch einen Stromanschluss. Dieser wird nur dann gebraucht, wenn die verbaute Festplatte mehr Strom benötigt, als eine USB-Schnittstelle liefern kann.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das Öffnen des MB668U3-1SB gelingt - typisch Icy Dock - ganz ohne Schrauben und Werkzeug. Auf der Unterseite befindet sich ein runder, silberfarbener Knopf, den man zur Seite schiebt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nun kann man den hinteren Teil des Gehäuses einfach abziehen:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das Laufwerk wird auf die SATA-Kontakte gesteckt und die beiden Gehäusehälften anschließend wieder zusammengeschoben.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auch beim Icy Dock MB668U3-1SB darf das Laufwerk maximal 9,5 mm dick sein, eine Beschränkung der maximalen Speicherkapazität gibt es hingegen nicht.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Icy Dock ist ein Vorreiter bei der werkzeuglosen, benutzerfreundlichen Montage und das MB668U3-1SB bildet hier keine Ausnahme. Die Verarbeitung kann sich sehen lassen und mit seinen Luftschlitzen, der zusätzlichen Stromversorgung und der unbeschränkten Speicherkapazität bietet es im Vergleich zum Icy Box IB-250StU3-B deutlich mehr Flexibilität.




2,5-Zoll-Gehäuse mit USB 3.0 von Icy Box und Icy Dock - Druckansicht - Seite 6 von 7

Benchmarks
Wie im Abschnitt "Testkonfiguration" erklärt, verwenden wir ein Solid State Drive vom Typ Intel X25-V 40GB, da aktuelle Festplatten nicht in der Lage sind, die Bandbreite von USB 3.0 auszureizen. Der USB-3.0-Controller ist eine PCIe-x1-Karte auf Basis von NECs D720200F1, der Chip mit der aktuell weitesten Verbreitung. Die PCIe-2.0-Lane des verwendeten Steckplatzes arbeitet mit der vollen Transferrate von 5 GT/s. Die Leistungsmessung wurde mit der Software HDTune Pro 3.50 vorgenommen:

HDTune Pro 3.50: Leserate (Blocksize = 64 KB) Ø, max, min in MB/s
Icy Dock MB559US-1S
eSATA 3,0 Gbps
237.7
238.6
236.4
Sharkoon Rapid-Case 3.5"
eSATA 3,0 Gbps
237.6
238.9
236.6
Icy Dock MB664US-1S
eSATA 3,0 Gbps
237.4
238.5
236.6
intern an ICH10R
SATA 3,0 Gbps
237.4
237.7
237.1
Icy Box IB-371StUS2-B
eSATA 3,0 Gbps
231.2
231.3
230.8
Icy Box IB-250StU3-B
USB 3.0
194.0
194.3
193.8
Icy Dock MB668U3-1SB
USB 3.0
192.4
192.6
192.0
Icy Box IB-250StU3-B
USB 2.0
33.3
33.3
33.3
Icy Box IB-371StUS2-B
USB 2.0
33.3
33.3
33.3
Icy Dock MB668U3-1SB
USB 2.0
33.3
33.3
33.3
Icy Dock MB559US-1S
USB 2.0
33.2
33.3
32.7
Icy Dock MB664US-1S
USB 2.0
33.2
33.3
32.7
Sharkoon Rapid-Case 3.5"
USB 2.0
33.2
33.3
32.5

Mit etwas mehr als 190 MB/s schaufeln die beiden USB-3.0-Gehäuse die Daten fast sechsmal schneller als USB-Modelle der zweiten Generation, dennoch hat der eSATA-Anschluss die Nase vorne - und wir reden hier über eSATA 3,0 Gb/s und keinesfalls die neueste Ausbaustufe mit 6,0 Gb/s. Eine weitere Messung mit 8 MB großen Blöcken sowie ein Gegentest mit Crucials RealSSD C300 128GB FW0002 bestätigten die Ergebnisse. Vermutlich ist der Controller der limitierende Faktor.

HDTune Pro 3.50: Zugriffszeit Lesen in ms
Icy Box IB-371StUS2-B
eSATA 3,0 Gbps
0.0
Icy Dock MB559US-1S
eSATA 3,0 Gbps
0.0
Icy Dock MB664US-1S
eSATA 3,0 Gbps
0.0
Sharkoon Rapid-Case 3.5"
eSATA 3,0 Gbps
0.0
intern an ICH10R
SATA 3,0 Gbps
0.0
Icy Box IB-250StU3-B
USB 3.0
0.2
Icy Dock MB668U3-1SB
USB 3.0
0.2
Icy Box IB-250StU3-B
USB 2.0
0.4
Icy Box IB-371StUS2-B
USB 2.0
0.4
Icy Dock MB668U3-1SB
USB 2.0
0.4
Icy Dock MB559US-1S
USB 2.0
0.4
Icy Dock MB664US-1S
USB 2.0
0.4
Sharkoon Rapid-Case 3.5"
USB 2.0
0.4

Typisch für Solid State Drives ist die extrem niedrige Zugriffszeit, denn bei Flash-Speicher muss kein Lesekopf in Position gebracht werden. Beim Intel X25-V 40GB kann HDTune Pro am eSATA-Anschluss gar keine Zugriffszeit mehr messen, wird das externe Gehäuse über USB 2.0 angebunden, sind es 0,4 ms. Verwenden wir USB 3.0, liegt die gemessene Zugriffszeit mit 0,2 ms genau dazwischen.




2,5-Zoll-Gehäuse mit USB 3.0 von Icy Box und Icy Dock - Druckansicht - Seite 7 von 7

Fazit
Wer auf der Suche nach einem externen Festplattengehäuse ist, sollte auf jeden Fall auf USB 3.0 achten. Während die USB-Anschlüsse der zweiten Generation aktuelle Festplatten massiv ausbremsen, bietet USB 3.0 ausreichende Reserven. Auch der Einsatz von Solid-State-Drives macht angesichts von Transferraten um die 200 MB/s durchaus Sinn. Wer sich bereits auf eSATA festgelegt hat, braucht sich indes nicht zu grämen, denn diese Schnittstelle hängt USB auch weiterhin ab.




Wertung: Icy Box IB-250StU3-B
GutMit seinem IB-250StU3-B präsentiert Icy Box ein schlankes, schwarzes Aluminiumgehäuse für Festplatten und Solid-State-Drives im 2,5-Zoll-Format. Während wir an der Verarbeitung des IB-250StU3-B nichts auszusetzen haben, ist die Montage mit Hilfe winziger Kreuzschrauben etwas zu umständlich geraten. Zudem vermissen wir Lüftungsschlitze sowie einen Stromanschluss für stromhungrige Festplatten. Schade finden wir auch, dass der Hersteller die maximale Speicherkapazität kompatibler Festplatten auf 750 GB begrenzt hat. Im Gegenzug erzielt das Icy Box IB-250StU3-B im Vergleich zum Icy Dock MB668U3-1SB etwas höhere Übertragungsraten und kostet auch etwas weniger.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Unser Partner HiQ-Computer bietet dieses Gehäuse derzeit für 29,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten an. Wir bewerten das Icy Box IB-250StU3-B mit "Gut".




Wertung: Icy Dock MB668U3-1SB
Sehr GutIcy Dock kombiniert bei seinem MB668U3-1SB Aluminium mit Kunststoff, auch dieses Gehäuse ist schwarz, aber ein wenig voluminöser als das Icy Box IB-250StU3-B. Ein Steckenpferd von Icy Dock ist die werkzeuglose Montage und so lässt sich der Datenträger auch beim MB668U3-1SB kinderleicht einsetzen und ebenso einfach auch wieder ausbauen. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau, es gibt Lüftungsschlitze und einen Stromanschluss für besonders durstige Festplatten. Zudem setzt Icy Dock ausdrücklich keinerlei Beschränkung bezüglich der maximalen Speicherkapazität des Datenträgers. Diesen vier Pluspunkten stehen ein leicht geringerer Datendurchsatz und ein etwas höherer Preis entgegen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Dass im Schnitt 1,6 MB pro Sekunde weniger fließen, kann man verschmerzen, und auch ein Aufpreis von ca. drei Euro ist angesichts des gebotenen Mehrwerts akzeptabel. Die Endnote für das Icy Dock MB668U3-1SB lautet "Sehr Gut".




Unser Dank gilt:







© copyright 1998-2018 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-icybox-ib-250stu3-b+icydock-mb668u3-1sb-print.phtml