Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Sparschwein: Intel Core i5-3470T, ein Ivy Bridge mit 35 Watt

Autor: doelf - veröffentlicht am 20.11.2012
s.19/19
weiter next
Fazit: Intel Core i5-3470T
Gut Es fällt nicht leicht, Intels Core i5-3470T abschließend zu bewerten. Der Name "Core i5" verspricht jedenfalls mehr Leistung, als dieser Prozessor bieten kann. Der Grund hierfür sind die beiden CPU-Kerne, die trotz HyperThreading vier echte Kerne nicht einmal annähernd aufwiegen können. Hinzu kommt die mittelprächtige Taktrate des Core i5-3470T, welche unter Last auch im Turbobetrieb nur selten über 3,3 GHz kommt. Die maximale Turbostufe von 3,6 GHz ist nämlich nur dann verfügbar, wenn ein einzelner Kern belastet wird. Und das ist auf modernen Systemen recht selten der Fall. Auch der Grafikkern bringt keine Pluspunkte, denn Intel verbaut im Core i5-3470T den lahmen HD 2500 statt des mehr als doppelt so schnellen HD 4000. Sicher, die Rechenleistung des Core i5-3470T ist recht anständig, insbesondere wenn man die geringe TDP von 35 Watt berücksichtigt. Doch zu Straßenpreisen ab 175 Euro erwarten wir einfach mehr. Im Schnitt bietet ein Core i3-3240 (2 Kerne @ 3,4 GHz, HyperThreading) mehr Leistung, kostet 45 Euro weniger und verbraucht trotz einer TDP von 55 Watt kaum mehr Strom.
Interessant wird der Intel Core i5-3470T erst, wenn es ins geschäftliche Umfeld geht. Hier kann der Prozessor mit seiner umfassenden Ausstattung punkten und hat dem Core i3-3240 beispielsweise vPro, VT-d, TXT und die AES-Erweiterungen voraus. Kommen mittlere Anforderungen an die Rechenleistung, lange Laufzeiten und eine möglichst geringe Wärmeentwicklungen hinzu, ist der Core i5-3470T eine sehr gute Wahl. Doch zurück zum Privatanwender: Beim Übertakten steigen Taktrate, Rechenleistung und Stromverbrauch um jeweils zwölf Prozent. Die Grafikleistung können wir um 27 Prozent steigern, doch die Ausgangswerte sind so niedrig, dass auch dieser Zugewinn nur wenige, besonders anspruchslose Titel in den Bereich der Spielbarkeit bringt.
Wer sich für den Intel Core i5-3470T entscheidet, sollte also eine passende Nutzung im geschäftlichen Umfeld planen oder andere Zwänge aufführen können, die den Einsatz dieses teuren 35W-Prozessors rechtfertigen. Für Privatanwender gibt es jedenfalls deutlich günstigere Prozessoren auf dem gleichen Leistungsniveau bzw. deutlich performantere zum gleichen Preis.



Unser Dank gilt:
  • Intel für die Bereitstellung der Prozessoren
  • AMD für die Bereitstellung der Prozessoren



Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 15:10:24
by Jikji CMS 0.9.9c