Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel Core i5-3570K - Der wahre Star der "Ivy Bridge"-Familie?

Autor: doelf - veröffentlicht am 27.06.2012
s.19/19
weiter next
Fazit: Intel Core i5-3570K
Preistipp Ist der Core i5-3570K nun der wahre Star der "Ivy Bridge"-Familie? Diese Frage können wir mit einem klaren "Ja" beantworten. Sicher, der Intel Core i7-3770K ist schneller, doch einen Aufpreis von 47,6 Prozent rechtfertigt seine Mehrleistung nicht. Bei CPU-lastigen Messungen ist der Intel Core i7-3770K dank HyperThreading im Schnitt um zwanzig Prozent schneller als der Core i5-3570K, allerdings sehen wir nur in den synthetischen Testszenarien von SiSoft Sandra Steigerungen von mehr als 25 Prozent. Streichen wir diese Ergebnisse, bleibt für die Multi-Thread-Messungen ein Vorteil von rund 16 Prozent. In den Single-Thread-Durchläufen bringt die höhere Taktrate einen Vorteil von 2,8 Prozent und bei anspruchsvollen Spielen herrscht ein Patt. Den Preis/Leistungsvergleich kann der Core i5-3570K also ganz klar für sich entscheiden!
Beim Stromverbrauch ist der Core i5-3570K noch etwas sparsamer als der Intel Core i7-3770K, der in dieser Disziplin bereits ein vorbildliches Verhalten gezeigt hatte. Da beide Prozessoren die gleiche Grafikeinheit besitzen, gibt es auch bei Verwendung der iGPU keine großen Unterschiede. Allerdings scheint der Intel Core i7-3770K bei Spielen leicht von seinem um 2 MByte größeren L3-Cache zu profitieren. Intels HD 4000 entpuppt sich als respektable Grafiklösung, die sich nicht nur zur Wiedergabe von Videos eignet, sondern auch mit Spielen umgehen kann. Wer auf maximale Details und hohe Auflösungen verzichten kann, ist mit der iGPU gut bedient. Moderne Grafikkarten freuen sich indes über PCI-Express 3.0, dessen Funktion wir mit einer Radeon HD 7850 getestet hatten.
Editor's Choice Für Übertakter ist der Core i5-3570K mit seinem frei wählbaren Multiplikator die ideale Wahl. Doch Intel verwendet bei den "Ivy Bridge"-CPUs erstmals dreidimensionale Tri-gate-Transistoren und Strukturgrößen von 22 nm. Dieser neue Fertigungsprozess bietet leider nur mäßige Reserven und so muss man früh mit höheren Spannungen arbeiten. Mit 1,224 Volt erreicht unser Core i5-3570K stabile 4,4 GHz, eine Steigerung um 22,2 Prozent verglichen mit dem maximalen Turbotakt für den Volllastbetrieb. Zugleich steigt der Stromverbrauch des Testsystems um 38,10 Prozent an. Da die CPU den Mehrtakt zu 100 Prozent in Mehrleistung umsetzen kann, ist dies akzeptabel. Bleibt noch die Preisfrage: Bei unserem Partner HiQ24 kostet der Core i5-3570K derzeit 211,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Angesichts der hohen Rechenleistung und des niedrigen Stromverbrauchs ist dieser Preis voll und ganz gerechtfertigt und unser "Star" erhält auch den "Editor's Choice".



Unser Dank gilt:
  • Intel für die Bereitstellung der Prozessoren
  • AMD für die Bereitstellung der Prozessoren



Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 18:58:03
by Jikji CMS 0.9.9c