Au-Ja! - Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckversion
 

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-intel-core2-quad-q8200-print.phtml

Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 1 von 29

Beim Test von AMDs Phenom II X4 810 diente uns der Intel Core 2 Quad Q8200 als Vergleichsprozessor. Der Phenom II X4 810 konnte den direkten Vergleich seinerzeit zwar für sich entscheiden, doch Intels 45-nm-Einstiegsmodell in die 4-Kern-Klasse ist preiswerter und soll ein gutes Übertaktungspotential bieten. Grund genug, dem Baby-Quad auf die Zähne zu fühlen. Bekommt man für 150 Euro möglicherweise die Leistung eines Core 2 Extreme QX9770?

Die Eckdaten des Intel Core 2 Quad Q8200
Der Core 2 Quad Q8200 wird im 45 nm Prozess gefertigt und taktet mit 2,33 GHz. Bei einem Frontsidebus von 4x 333,33 MHz (FSB1333) ergibt dies einen Multiplikator von 7. Dieser ist so niedrig, dass wir beim Übertakten auf einen sehr hohen Bustakt setzen müssen. Um auf 3,2 GHz, also die Taktrate des Core 2 Extreme QX9770, zu kommen, müssen wir bereits FSB1828 (4x 457 MHz) verwenden. Während wir diese Taktrate vielleicht noch erreichen können, weist der Core 2 Quad Q8200 eine zweite Limitierung auf, welche wir nicht beheben können: Dieser Prozessor hat nur 4 MByte L2-Cache.

Während der Core 2 Extreme QX9770 satte 12 MByte L2-Cache besitzt - jeweils 6 MByte pro Doppelkern - und der Core 2 Quad Q9400 zumindest auf 6 MByte (2x 3 MByte) kommt, muss sich der Core 2 Quad Q8200 mit 2x 2 MByte begnügen. Da Intels FSB-Architektur den Speicherdurchsatz limitiert und dies beim Core 2 mit Hilfe des L2-Cache kompensiert wird, werden einige Anwendungen deutliche Einbrüche im Vergleich zu Modellen mit mehr Cache aufzeigen.

Die TDP des Core 2 Quad Q8200 spezifiziert Intel mit 95 Watt, allerdings lässt der mitgelieferte Kühler der "boxed" Variante bereits erkennen, dass wir es hier mit einem sehr genügsamen Prozessor zu tun haben. Das Kühlprofil ist sehr niedrig und besteht aus Aluminium, lediglich die Kontaktfläche zum Heatsprader des Prozessors wurde in Kupfer ausgeführt. Intel verzichtet auf Heatpipes und verwendet einen Lüfter mit 4-Pin-Stecker, dessen Drehzahl sich per Pulsweitenmodulation regeln lässt.

Unser Testmuster trägt den SPEC-Code "SLB5M", es handelt sich folglich um das Stepping M1. Wir sind gespannt, wie sich dies auf die Übertaktbarkeit auswirken wird. Kürzlich hatten wir einen Core 2 Quad Q9400 im Stepping R0 getestet und dabei sehr gute Resultate erzielt. Die R0-Variante des Core 2 Quad Q8200 trägt übrigens den SPEC-Code "SLG9S".

Der Core 2 Quad Q8200 unterstützt Enhanced SpeedStep, die Befehlssatzerweiterung SSE4 sowie Intels 64-Bit Erweiterungen und das Execute Disable Bit. Auf Intels Virtualisierungstechnologie und die Trusted Execution Technologie muss man hingegen verzichten.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 2 von 29

Taktraten und Energiesparoptionen
Dank EIST, der "Enhanced Intel SpeedStep Technology", kann der Core 2 Quad Q8200 sowohl seine Taktrate als auch die Spannung absenken. Nicht nur einzelne Kerne können deaktiviert werden, auch Taktgeber, PLL sowie L1- und L2-Cache lassen sich abschalten. Intel spricht hierbei von "Deep Power Down", einem Zustand, bei dem der Prozessor so gut wie keine Energie mehr verbraucht.

Ohne Last taktet der Core 2 Quad Q8200 mit 2000 MHz, was sich aus dem kleinstmöglichen Multiplikator sechs und dem Grundtakt des Frontsidebus von 333,33 MHz errechnet. Angesichts einer maximalen Taktrate von 2333,33 MHz fällt die Absenkung recht gering aus.

Ohne Last liegen beim Q8200 1,120 Volt an. Wird die CPU belastet, steigt die Spannung geringfügig auf 1,184 Volt an. Im Vergleich zum kürzlich getesteten Core 2 Quad Q9400 im R0-Stepping fallen beide Spannungswerte beim Core 2 Quad Q8200 etwas höher aus.

Den Arbeitsspeicher betreiben wir im Zwei-Kanal-Modus, die beiden Module werden mit 666,66 MHz als DDR3-1333 getaktet. Es liegen Latenzen von CL8-8-8-24 an.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 3 von 29

Übertakten
Bereits Intels erste Quad-Core Prozessoren der Kentsfield-Generation ließen sich recht gut übertakten, obwohl sie nicht das hohe Niveau der Dual-Core Modelle erreichen konnten. Die 45 nm Yorkfield Prozessoren bieten einen deutlich größeren Spielraum, werden allerdings auch weiterhin von aktuellen Doppelkern-CPUs übertroffen. Während man mit Prozessoren wie dem Core 2 Duo E8200 durchaus 4 GHz und mehr erreichen kann, liegt das Potential der Vierkerne eher zwischen 3,5 und 3,8 GHz. Mit dem Core 2 Quad Q9400 konnten wir beispielsweise 3,73 GHz erreichen.

Hier die Ergebnisse für den Core 2 Quad Q8200:

Ohne Spannungserhöhung wurde unser Core 2 Quad Q8200 oberhalb von 2,9 GHz instabil. Aus diesem Grund haben wir die VCore von 1,184 Volt auf 1,320 Volt angehoben und erreichten damit stabile 3150 MHz. Dies entspricht einer Übertaktung um 816 MHz. Das ist nicht schlecht, aber auch nicht rekordverdächtig. Das Leistungsniveau eines Core 2 Extreme QX9770 rückt damit in weite Ferne, denn während wir dank FSB1800 das Potential unseres Speichers besser ausnutzen können, wird dies den kleineren Cache kaum ausgleichen können.

Der Arbeitsspeicher wurde im Zwei-Kanal-Modus betrieben, das Verhältnis von FSB- zu Speichertakt betrug 2:3. Dies bedeutet eine Taktrate von 675 MHz bzw. DDR3-1350. Da wir bei unseren Übertaktungsversuchen bis auf DDR3-1500 gehen mussten, kamen zwei Module des Typs Super Talent W1866UX2G8 zum Einsatz. Diese 1 GByte großen Speicherriegel wurden vom Hersteller bis 916,6 MHz bzw. DDR3-1866 freigegeben.

Intels Stromspartechnologie EIST kann die Taktrate des Prozessors nur noch auf 2700 MHz absenken, da der kleinstmögliche Multiplikator sechs ist und der Grundtakt des Frontsidebus 450 MHz beträgt (6x 450 MHz). Die Spannung wird nicht mehr reduziert, da wir diese manuell angehoben hatten. Dies führt zu einem spürbar höheren Stromverbrauch im Leerlauf, wie unsere nun folgenden Messungen zeigen werden.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 4 von 29

Stromverbrauch
Bevor wir uns die Rechenleistung des Core 2 Quad Q8200 ansehen, betrachten wir zunächst den Stromverbrauch dieses Prozessors im Vergleich zu anderen aktuellen Quad-Core Modellen von AMD und Intel. Wir messen jeweils die Leistungsaufnahme des kompletten Systems, welches für diesen Test mit einer sparsamen Radeon HD 2400 Pro ausgestattet wurde.

Stromverbrauch Idle in Watt, niedriger ist besser
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
73
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
74
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
75
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
83
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
84
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
84
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
86
Core i7 920
2,66GHz dyn/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
87
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
88
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
91
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
94
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
95
Core i7 965
3,20GHz dyn/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
97
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
97
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
99

Ohne Last fällt der Verbrauch des Core 2 Quad Q8200 etwas höher aus als der des Core 2 Quad Q9400. Dies dürfte der höheren Spannung geschuldet sein. Beim Übertakten steigt diese weiter an, so dass der Q8200 in etwa auf das Verbrauchsniveau des Core 2 Extreme QX9770 kommt.

Nun werden wir nach und nach die Kerne der Prozessoren mit dem Tool Core2MaxPerf 1.3 auslasten:

Stromverbrauch Last 1 Thread; 2 Threads in Watt, niedriger ist besser
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
94
110
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
99
110
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
112
130
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
113
128
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
120
135
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
120
136
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
121
141
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
121
142
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
127
145
Core i7 920
2,66GHz dyn/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
131
151
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
136
159
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
144
164
Core i7 965
3,20GHz dyn/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
146
179
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
148
182
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
157
199

Auch unter Last liegt an unserem Core 2 Quad Q8200 eine höhere Spannung an als beim Core 2 Quad Q9400, so dass sich sein Verbrauch trotz geringerer Taktrate und weniger Cache im selben Bereich bewegt. Der übertaktete Q8200 erweist sich als moderater Stromkonsument und unterbietet den Core 2 Extreme QX9770 deutlich. Intel scheint seinen 45-nm-Fertigungsprozess in den letzten Monaten deutlich optimiert zu haben.

Die letzte Messung wird mit der maximalen Anzahl möglicher Threads durchgeführt:

Stromverbrauch Last 4 Threads; 8 Threads in Watt, niedriger ist besser
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
135
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
136
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
146
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
162
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
164
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
168
169
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
169
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
181
Core i7 920
2,66GHz dyn/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
199
199
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
198
200
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
204
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
209
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
225
Core i7 965
3,20GHz dyn/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
236
239
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
257

Bei Volllast auf allen Kernen ist der Core 2 Quad Q9400 nur noch minimal sparsamer, während der übertaktete Q8200 immerhin 23 Watt unter dem Ergebnis des Core 2 Extreme QX9770 bleibt.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 5 von 29

Die Testsysteme im Überblick
Hier nun die beiden AMD-Testsysteme sowie die drei Intel Konfigurationen, welche wir zum Vergleich herangezogen haben, im Überblick:

Konfiguration für AMDs Phenom Prozessoren mit DDR3:

Konfiguration für AMDs Phenom Prozessoren mit DDR2:

Konfiguration für Intels Core i7 Prozessoren:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Konfiguration für Intels Core 2 Prozessoren mit DDR3:


Fotostrecke ASUS P5E3 Premium mit weiteren und größeren Fotos...

Konfiguration für Intels Core 2 Prozessoren mit DDR2:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 6 von 29

SiSoft Sandra 2009 Arithmetik
Bevor wir uns Anwendungen und Spielen zuwenden, werden wir einige synthetische Benchmarks durchführen. Deren Ergebnisse geben zwar lediglich einen groben Anhaltspunkt für die tatsächliche Performance im Alltagsbetrieb, doch sie eignen sich gut als Maßstab dafür, was wir in den anderen Messungen maximal erwarten dürfen.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

SiSoft Sandra 2009 Arithmetik: Dhrystone iSSE4.2 in GIPS; Whetstone iSSE3 in GFLOPS
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
77.82
66.22
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
71.34
59.92
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
64.78
55.11
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
58.91
43.10
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
57.93
42.59
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
49.12
36.05
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
48.90
35.84
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
47.98
34.50
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
44.65
34.83
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
42.99
31.10
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
37.35
30.09
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
36.53
29.02
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
31.42
24.34
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
27.63
20.31

Mit seinem Standardtakt von 2,33 GHz gelingt es dem Core 2 Quad Q8200, AMDs Phenom II X4 810 in Schach zu halten. Übertakten wir Intels Einstiegs-Quad auf 3,15 GHz, dann kommt er dicht an den 3,2 GHz schnellen Core 2 Extreme QX9700 heran. Kein Wunder, denn bei der reinen CPU-Leistung ist die Größe des L2-Cache Nebensache.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 7 von 29

SiSoft Sandra 2009 Multimedia
Wir bleiben bei den synthetischen Messungen und betrachten nun typische Multimedia-Berechnungen.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

SiSoft Sandra 2009 Multimedia: Integer x16 iSSE4.1; Fließkomma x8 iSSE2; Double x4 iSSE2 in MPixel/s
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
161.26
124.84
68.60
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
147.99
102.09
52.86
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
147.63
114.37
62.85
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
145.62
100.49
57.72
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
138.42
84.78
46.41
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
134.21
103.86
57.08
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
123.38
85.13
44.41
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
122.81
85.12
44.50
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
119.45
73.73
40.28
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
116.40
71.10
39.18
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
107.97
74.22
38.67
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
97.31
93.64
49.00
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
96.91
59.30
32.91
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
67.25
47.75
25.16

Im Bereich Integer x16 iSSE4.1 hat AMDs Phenom II X4 810 einen klaren Vorteil und kann den Intel Core 2 Quad Q8200 diesmal hinter sich lassen. Mit 3,15 GHz Taktrate arbeitet sich der Q8200 dann wieder dicht an den Core 2 Extreme QX9700 heran.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 8 von 29

SiSoft Sandra 2009 Kryptographie
Kryptographie, also die Ver- und Entschlüsselung von Daten, ist eine weitere Disziplin, welche SiSoft Sandra 2009 messen kann. Getestet wird mit einer AES256 (Advanced Encryption Standard) Verschlüsselung und dem Secure Hash Algorithm (SHA256).

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

SiSoft Sandra 2009 Kryptographie: AES256; SHA256 in MB/s
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
546
643
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
534
631
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
501
588
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
450
552
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
575
536
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
452
535
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
449
534
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
527
491
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
390
479
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
372
478
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
397
469
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
479
446
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
314
386
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
255
302

In Hinblick auf die Krytographie-Leistung liegen AMDs Phenom II X4 810 und Intels Core 2 Quad Q8200 Kopf an Kopf. Auch in diesem Test zählt die Taktrate mehr als die Cache-Größe oder die Zahl der möglichen Threads, so dass der übertaktete Q8200 auf dem zweiten Rang hinter dem Core 2 Extreme QX9700 zu finden ist.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 9 von 29

SiSoft Sandra 2009 Speicherbandbreite
Durch die Integration des Speicher-Controllers in die CPU und die Verbreiterung der Speicheranbindung auf bis zu 3 Kanäle verzeichnet der Core i7 eine deutlich höhere Speicherbandbreite als der FSB-limitierte Penryn. Mit SiSoft Sandra 2009 messen wir nach, wieviel Bandbreite den Anwendungen zur Verfügung steht.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

SiSoft Sandra 2009 Speicherbandbreite: Integer Buff'd iSSE2; Fließkomma Buff'd iSSE2 in GB/s
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
18.26
18.29
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
18.19
18.22
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
18.14
18.20
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
12.30
12.34
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
12.16
12.16
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
11.93
11.92
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
10.83
10.91
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
8.03
7.99
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
7.53
7.51
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
7.09
7.09
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
6.80
6.80
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
6.76
6.75
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
6.71
6.70
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
5.31
5.31

Beim Speicherdurchsatz dominiert der Core i7 dank seines dritten Speicherkanals, während die FSB-Architektur von Intels Kentsfield und Yorkfield keinen Blumentopf gewinnen kann. Dank FSB1800 kann der Core 2 Quad Q8200 zumindest den Core 2 Extreme QX9700 hinter sich lassen.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 10 von 29

Cinebench 10 64-Bit: Rendering
Mit dem Benchmark Cinebench 10 kann man die Leistung des PC im Zusammenspiel mit der professionellen 3D-Software Cinema4D testen. Wir verwenden die 64-Bit Variante dieser Software und messen die Rendering-Performance.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Cinebench 10 64-Bit Rendering: X Threads; 1 Thread in CB
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
18425
4266
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
16816
3884
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
15466
3565
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
14160
3943
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
13091
3745
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
11755
3376
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
11614
3283
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
11488
3263
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
11353
3404
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
10878
3027
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
10106
2833
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
9126
2422
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
8944
3263
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
7176
3700

Im Rendering-Test von Cinebench 10 ist der Phenom II X4 810 gut 7,6 Prozent schneller als der Core 2 Quad Q8200. Heben wir den Takt des Q8200 auf 3,15 GHz an, kommt dieser trotz seines auf 4 MByte kastrierten L2-Cache wieder in Reichweite des Core 2 Extreme QX9700.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 11 von 29

POV-Ray 3.70 Beta 29 64-Bit: Raytracing
Bei POV-Ray handelt es sich um einen kostenlosen Raytracer, welcher ein offizielles Benchmark-Script beinhaltet. Wir verwenden die 64-Bit Variante der Software und testen mit einem sowie der maximalen Anzahl an Threads.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

POV-Ray 3.70 Beta 29 64-Bit: X Threads; 1 Thread in PPS
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
4017
783
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
3681
717
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
3352
650
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
2696
681
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
2655
670
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
2423
611
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
2262
570
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
2259
569
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
2156
602
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
2069
525
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
1970
497
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
1668
564
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
1594
373
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
1275
639

Auch das Raytracing kann der Phenom II X4 810 für sich entscheiden, Intels Core 2 Q8200 ist chancenlos und liegt um 5 Prozent zurück. Nach dem 3,15-GHz-Doping kommt der Baby-Quad dann fast auf das Niveau des Core 2 Extreme QX9700.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 12 von 29

7-Zip 4.60 Beta: Benchmark
Der Packer 7-Zip enthält ein Benchmark-Tool, welches die Leistung beim Komprimieren und Dekomprimieren von Daten ermittelt. Im Gegensatz zum Programm selbst, welches maximal zwei Kerne auslastet, kann das Tool auch mit acht Threads umgehen.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

7-Zip 4.60 Beta Benchmark: 8/4, 2 und 1 Threads in MIPS
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
17866
6396
3418
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
16503
5905
3193
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
15223
5363
2914
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
11658
6359
3260
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
10730
6078
3080
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
10303
5792
2937
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
9643
5461
2708
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
9586
5279
2745
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
9392
4964
2574
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
9363
5284
2759
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
8393
4629
2398
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
8206
4255
2170
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
7721
5315
2766
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
5798
3097

Abermals deklassiert der Phenom II X4 810 den Core 2 Quad Q8200 und leistet zwischen 7,24 und 11,9 Prozent mehr. Vergönnen wir dem Q8200 leistungsfördernde Maßnahmen, können wir den alten Core 2 Extreme QX6800 überholen, der Vorsprung des Core 2 Extreme QX9700 fällt diesmal jedoch wieder etwas deutlicher aus.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 13 von 29

7-Zip 4.60 Beta: Packen
Nach der Theorie kommen wir nun zur Praxis und packen mit 7-Zip die 587 MByte große SPECViewPerf10-Suite. Da 7-Zip beim Packen maximal zwei Kerne verwendet, machen wir einen Durchlauf mit einem und einen zweiten mit zwei Threads.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

7-Zip 4.60 Beta Packen: 2 Threads; 1 Thread in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
101
221
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
105
231
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
115
243
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
116
243
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
124
284
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
125
273
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
127
297
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
128
254
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
128
274
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
130
268
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
131
301
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
142
288
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
145
318
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
150
354

7-Zip ist eine klare Angelegenheit für den Phenom II X4 810, der das Packen 14 Sekunden vor dem Core 2 Quad Q8200 beenden kann. Selbst mit 3,15 GHz Taktrate und FSB1800 müht sich der Q8200 ab, hier scheint der mit 2x 2 MByte recht klein geratene L2-Cache massiv auszubremsen.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 14 von 29

WinRAR 3.80: Packen
Ein zweiter, weit verbreiteter Packer, welcher mehr als einen Prozessorkern auslasten kann, ist WinRAR. WinRAR geht hierbei sogar noch einen Schritt weiter als 7-Zip, denn es kann seine Arbeit auf 8 Threads verteilen. Abermals packen wir die 587 MByte große SPECViewPerf10-Suite und stoppen die Zeit.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

WinRAR 3.80 Packen: X Threads; 1 Thread in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
133
272
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
140
283
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
147
295
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
196
318
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
203
366
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
208
394
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
215
364
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
219
326
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
224
358
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
224
361
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
227
364
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
234
448
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
246
387
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
257
408

Im Mehrkern-Modus von WinRAR erarbeitet sich der Phenom II X4 810 einen satten Vorsprung von 54 Sekunden auf den Core 2 Quad Q8200. Die Übertaktung auf 3,15 GHz belegt zudem, wie abhängig Intels FSB-Architektur in vielen Anwendungen von der Cache-Größe ist: Den Phenom X4 9950 kann der Q8200 zwar bezwingen, doch bereits der Core 2 Quad Q9400 (2,66 GHz) ist drei Sekunden schneller.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 15 von 29

WinAce 2.69: Packen
Als dritte und letzte Kompressionssoftware sehen wir uns WinAce in der Version 2.69 an. Während WinRAR die Berechnung auf acht Threads verteilen kann und 7-Zip zumindest zwei Threads verwendet, ist WinAce nur singlethreaded programmiert. Packen wir also ein letztes Mal die 587 MByte große SPECViewPerf10-Suite.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

WinAce 2.69 Packen: 1 Thread in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
204
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
216
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
232
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
247
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
256
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
298
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
300
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
303
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
304
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
307
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
319
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
340
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
353
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
427

Der Phenom II X4 810 sieht in diesem Test zwar nicht sonderlich gut aus, doch das reicht um den Intel Core 2 Quad Q8200 zu bezwingen. Durch die Übertaktung auf 3,15 GHz kommt der Q8200 diesmal zumindest am Core 2 Quad Q9400 vorbei, muss sich dem 3,0 GHz schnellen Dual-Core Prozessor Core 2 Duo E8400 jedoch geschlagen geben.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 16 von 29

DivX 6.8.4: Video-Encoding
Kommen wir nun zu den Multimedia-Benchmarks. Zunächst werden wir mit DivX 6.8.4 eine 120 Sekunden lange Videosequenz von MPEG2 (720x526, 29,97 fps) nach DivX HD1080P konvertieren und stoppen die hierzu benötigte Zeit. Die Zeitmessung läuft vom Beginn der Konvertierung bis zur Fertigstellung der Menüstruktur.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

DivX 6.8.4: Encoding in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
76.89
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
82.31
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
84.59
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
85.55
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
86.59
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
90.17
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
90.50
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
91.80
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
92.85
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
93.13
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
96.14
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
103.78
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
107.89
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
110.75

DivX entpuppt sich als Klatsche für den Core 2 Quad Q8200, denn erst 15 Sekunden nach dem Phenom II X4 810 wird die Intel-CPU mit dem Video fertig. Doch diesmal spielt der kleine Cache keine entscheidende Rolle, denn mit 3,15 GHz und FSB1800 kann der Q8200 sogar den Core 2 Extreme QX9700 hinter sich lassen.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 17 von 29

Nero Vision 9: Video-Encoding
Nero Vision ist in der beliebten Brenn- und Authoring-Suite Nero 9 enthalten. Wir nutzen dieses Programm, um unsere 120 Sekunden lange Videosequenz von MPEG2 (720x526, 29,97 fps) nach MPEG2 HDTV 1080i zu exportieren. Diese Umwandlung an sich mag nicht sonderlich sinnig sein, doch Nero Vision nutzt hierbei mehr als vier Threads, so dass der Core i7 sein Hyperthreading ins Spiel bringen kann.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Nero Vision 9: Encoding in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
89.68
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
95.67
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
103.56
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
115.29
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
120.34
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
134.62
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
135.25
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
137.00
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
139.80
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
150.24
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
153.22
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
161.64
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
165.52
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
179.86

Mit nur drei Sekunden Vorspung kann AMDs Phenom II X4 810 diesen Durchlauf knapp für sich entscheiden. Übertaktet auf 3,15 GHz kommt der Q8200 bis auf 5 Sekunden an den Core 2 Extreme QX9700 heran.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 18 von 29

Windows Movie Maker: Video-Encoding
Als dritte und letzte Video-Software verwenden wir den Windows Movie Maker, welcher zum Lieferumfang von Windows Vista Ultimate gehört. Abermals konvertieren wir die 120 Sekunden lange Videosequenz - diesmal von MPEG2 (720x526, 29,97 fps) in Windows Media HD1080p - und stoppen die Zeit. Da diese Software deutlich abweichende Ergebnisse zeigte, haben wir die Zahl der Messläufe von drei auf fünf erhöht.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Windows Movie Maker: Encoding in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
73.57
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
75.64
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
80.17
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
81.57
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
84.51
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
94.28
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
95.25
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
95.53
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
95.72
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
101.30
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
106.67
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
113.43
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
136.41
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
137.15

Wer beim Windows Movie Maker zum Core 2 Quad Q8200 greift, wartet in diesem Test gut 5 Sekunden länger als mit einem Phenom II X4 810. Auf 3,15 GHz hochgetaktet kann der Q8200 seinen Cache- und Taktmangel wieder ein wenig kompensieren und kommt bis auf fünf Sekunden an den Core 2 Extreme QX9700 heran.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 19 von 29

Lame 3.98.2: Audio-Encoding
Lame ist ein beliebter, quelloffener Audio-Encoder, mit dem wir eine 78:13 Minuten lange Audio-Datei (WAV, 16 Bit, 44,1 kHz, 789 MByte) in MP3 (320 kbps, 44,1 KHz) umwandeln. Wir verwenden die Qualitätseinstellung VHQ (Very High Quality). Lame nutzt in diesem Test lediglich einen Thread.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Lame 3.98.2: Encoding in s - geringere Werte sind besser
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
232
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
233
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
235
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
247
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
255
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
260
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
277
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
277
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
279
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
297
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
314
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
317
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
337
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
407

Bei Lame ist AMD chancenlos und der Core 2 Quad Q8200 kann dem Phenom II X4 810 satte zwanzig Sekunden abnehmen. Prügeln wir den Mini-Quad auf 3,15 GHz, darf er mit den Großen spielen.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 20 von 29

Audacity 1.3.5: Audio-Bearbeitung
Bei Audacity handelt es sich um einen quelloffenen Audio-Editor, welcher für diverse Plattformen angeboten wird. Für unseren Test laden wir unsere 78:13 Minuten lange Audio-Datei (WAV, 16 Bit, 44,1 kHz, 789 MByte) und ändern die Geschwindigkeit von 33,33 auf 45 Umdrehungen pro Minute. Dies ist eine typische Bearbeitungsaufgabe, wenn eine Schallplatte mit der falschen Geschwindigkeit digitalisiert wurde oder die geringere Drehzahl genutzt wurde, um die Auswirkung von Kratzern zu minimieren.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Audacity 1.3.5: Audio-Bearbeitung in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
99
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
105
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
108
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
110
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
115
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
115
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
119
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
128
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
129
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
137
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
216
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
240
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
256
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
303

Audacity geht - wie gewohnt - an Intel. Der Phenom II X4 810 benötigt für die Berechnung haarsträubende 119 Sekunden länger als der Core 2 Quad Q8200. Dank FSB1800 kann der übertaktete Q8200 diesmal sogar am Core 2 Extreme QX9700 vorbeiziehen.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 21 von 29

OpenOffice.org 3.0.0: PDF-Export
Kommen wir nun zu einer Office-Anwendung. OpenOffice.org ist eine komplette, quelloffene Office-Suite und wir werden ein Text-Dokument (ODT, 96,8 MByte) mit aufwändigem Layout und zahlreichen Fotos als PDF exportieren. Die exportierte PDF-Datei hat eine Größe von 11,6 MByte. Wir stoppen die Zeit, welche OpenOffice.org für diese alltägliche Büroaufgabe benötigt.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

OpenOffice.org 3.0.0: PDF-Export in s - geringere Werte sind besser
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
23.54
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
24.81
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
25.46
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
25.68
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
25.73
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
27.64
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
27.83
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
28.48
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
29.24
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
29.29
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
30.97
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
33.23
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
33.28
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
39.05

Bei OpenOffice liegen Phenom II X4 810 und Core 2 Quad Q8200 auf dem gleichen Niveau und mit 3,15 GHz kommt Intels Baby-Quad abermals in Reichweite des Core 2 Extreme QX9700.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 22 von 29

3DMark06 1.1.0: CPU-Wertung
Der beliebte 3D-Test 3DMark06 enthält eine CPU-Wertung, welcher wir uns im Folgenden ansehen wollen. Dieses Benchmarkprogramm kann mehr als vier Threads nutzen, so dass sich Hyperthreading für den Nehalem auszahlen sollte.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

3DMark06: CPU-Wertung
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
5569
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
5158
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
4812
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
4706
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
4668
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
4119
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
4038
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
4022
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
4014
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
3693
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
3547
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
3274
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
3224
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
2764

Die CPU-Wertung von 3DMark06 gewinnt der Phenom II X4 810 mit einem Vorsprung von 4,12 Prozent auf den Core 2 Quad Q8200. In die Liga von Core i7 und Core 2 Extreme QX9700 kommt der Q8200 ab 3,15 GHz Taktrate.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 23 von 29

3DMark06 1.1.0: Gesamtwertung
In die Gesamtwertung von 3DMark06 fließen neben der CPU-Messung auch jeweils zwei Grafiktests mit Shader Model 2.0 und 3.0 (HDR) ein. Das Shader Model 3.0 Ergebnis dominiert dabei die Wertung. Wir haben diesen Testlauf in der Auflösung 1280 x 1024 ohne Kantenglättung durchgeführt, als Grafikkarte kam eine MSI R4870X2-T2D2G-OC mit Grafiktreiber Catalyst 8.10 zum Einsatz.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

3DMark06: Gesamtwertung
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
19423
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
18295
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
17998
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
17806
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
16919
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
16758
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
16334
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
15670
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
15465
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
15439
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
15177
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
15106
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
13679
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
13172

Der Cache des Core 2 Quad Q8200 ist zu klein, um die geringe Speicherbandbreite kaschieren zu können. Somit liegt der Phenom II X4 810 knapp 11 Prozent vor dem Q8200 und auch mit 3,15 GHz bleibt ein Rückstand von knapp 500 Punkten auf den Core 2 Extreme QX9700.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 24 von 29

Assassin's Creed 1.02
Das Spiel Assassin's Creed feierte zunächst auf den Spielekonsolen Erfolge, bevor es - inklusive DirectX 10 Unterstützung - auch für den PC veröffentlicht wurde. Um einen deutlichen Einfluss der CPU-Leistung nachzuweisen, müssten wir mit einer Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten und ohne bildverbessernde Filter arbeiten. In Anbetracht der Hardware, die wir für diesen Test aufgefahren haben, erscheint uns diese iPod-Auflösung allerdings lächerlich. Versuchen wir es doch einmal mit 1280 x 1024 Bildpunkten, Effekte sind an, Multisampling steht auf 1/3, Schatten auf 3/3 und Qualität sowie Detail auf 4/4. Zum Ermitteln der Framerate verwenden wir das Tool Fraps und da solche Messungen immer um einige Frames schwanken, machen wir je nach Grad der Abweichungen zwischen fünf und zehn Durchläufe.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Assassin's Creed: Ø; max; min in fps
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
74.46
239.33
43.33
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
67.44
199.33
43.67
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
66.55
231.33
42.00
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
62.77
202.33
39.67
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
59.88
171.00
42.00
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
59.41
163.50
43.50
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
56.15
162.67
35.67
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
56.06
163.33
38.33
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
55.99
161.75
38.00
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
53.64
160.50
36.00
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
51.86
155.00
33.75
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
51.40
144.33
35.00
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
49.05
139.00
33.67
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
42.18
131.00
25.00

Auch bei Assassin's Creed hat der Phenom II X4 810 den Core 2 Quad Q8200 gut im Griff und ist 4,8 Prozent schneller. Mit 3,15 GHz kann sich der Q8200 gegen den Dual-Core Prozessor Core 2 Duo E8400 durchsetzen, bleibt aber deutliche 7,5 fps hinter dem Core 2 Extreme QX9700.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 25 von 29

Crysis
Das Spiel Crysis baute extrem hohe Erwartungen auf und konnte diese trotz vielversprechender Ansätze nicht ganz einlösen. Insbesondere die hohen Anforderungen an die Hardware sowie der schnell eingestellte Support sorgten bei vielen Spielern für Enttäuschung. Wir messen die Framerate mit dem Crysis Benchmark Tool 1.05 und dem CPU-optimierten Testlauf. Kantenglättung wird nicht verwendet, die Auflösung wurde auf 1280 x 1024 Bildpunkte festgelegt, die Qualität auf hoch. Da die Ergebnisse mit DirectX 10 in Verbindung mit 64-Bit zum Teil keinen Sinn ergaben, haben wir das Spiel mit DirectX 9 vermessen.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Crysis: Ø; max; min in fps
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
73.73
94.30
41.49
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
68.70
86.96
39.65
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
64.26
81.31
36.95
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
62.70
79.89
34.18
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
57.18
74.14
23.90
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
54.66
69.77
27.31
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
53.50
80.28
27.91
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
53.41
67.51
29.99
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
52.88
67.29
25.98
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
52.84
68.65
29.02
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
52.02
67.41
25.80
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
50.00
64.94
6.12
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
46.51
60.94
10.97
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
43.86
55.83
5.92

Bei Spielen ist der Phenom II X4 810 dem Core 2 Quad Q8200 klar überlegen und weist diesmal einen Vorteil von 7,5 Prozent auf. Den Taktmangel des Q8200 können wir beseitigen, den kleinen L2-Cache jedoch nicht. Somit fehlen auch bei 3,15 GHz noch 5,5 fps auf den Core 2 Extreme QX9700.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 26 von 29

Crysis mit 4-facher Kantenglättung
Das Zuschalten der vierfachen Kantenglättung sollte die Unterschiede zwischen den einzelnen Durchläufen verringern, da nun die Grafikkarte und nicht der Prozessor zum limitierenden Faktor wird. Abermals verwenden wir das Crysis Benchmark Tool 1.05 mit dem CPU-optimierten Testlauf in der Auflösung 1280 x 1024.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Crysis: Ø; max; min in fps
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
63.71
80.71
39.45
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
62.98
79.06
37.53
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
61.27
76.35
37.27
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
59.27
72.81
27.68
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
55.80
67.62
29.64
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
52.26
65.34
11.13
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
51.66
70.07
20.56
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
51.55
63.88
16.83
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
51.54
65.10
12.70
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
50.83
63.32
13.78
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
50.66
62.46
16.00
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
47.95
61.36
11.17
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
44.65
55.35
19.15
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
42.54
53.28
14.73

Der Phenom II X4 810 setzt seine Erfolgsserie im 3D-Bereich fort: Diesmal ist er 7,39 Prozent schneller als der Core 2 Quad Q8200. 3,15 GHz bringen den Q8200 dann bis auf 3,5 fps an die Leistung des Core 2 Extreme QX9700 heran.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 27 von 29

Company Of Heroes 1.71
Praktischerweise beinhaltet das Spiel Company Of Heroes ein integriertes Benchmark-Tool. Wir verwenden die Version 1.71 dieses Spiels im DirectX 10 Betrieb, mit aktuelleren Patches fror der Test nämlich immer wieder ein (möglicherweise weil der Kaffee von Soldat Hans so unglaublich mies ist?). Für die Messungen war es erforderlich, das Spiel mit der Option -novsync zu starten, da die Framerate ansonsten auf ca. 60 fps beschränkt wird. Abermals verwenden wir eine Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten und verzichten zu Gunsten der CPU-Leistung auf jegliche Kantenglättung. Die Ergebnisse wurden am 5. November 2008 im Rahmen eine Kontrollmessung aktualisiert, da es bei diesem Spiel nach der Installation eines anderen Titels zu Abweichungen gekommen war.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Company Of Heroes 1.71: Ø; max; min in fps
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
126.0
287.4
54.6
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
123.5
270.0
44.5
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
118.0
277.4
51.0
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
117.3
263.2
41.1
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
110.0
243.0
40.7
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
108.25
225.6
46.6
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
104.8
226.5
41.8
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
101.4
210.3
42.7
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
99.1
239.1
37.9
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
98.3
231.7
36.9
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
97.0
201.5
23.5
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
88.4
198.8
34.1
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
84.4
178.6
32.8
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
69.2
149.1
25.1

Bei Company Of Heroes kann der Core 2 Quad Q8200 ganz gut mithalten kann und liegt nur 4,74 Prozent hinter dem Phenom II X4 810. Doch dieses Spiel braucht mehr als nur Taktrate, was der Vorsprung des Core 2 Extreme QX9700 auf den übertakteten Q8200 beweist: Knapp 18 fps sind wahrlich kein Pappenstiel!




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 28 von 29

Company Of Heroes 1.71 mit 4-facher Kantenglättung
Wie wird sich die Kantenglättung auf Company Of Heroes auswirken? Die Unterschiede waren ja bereits ohne Kantenglättung recht gering. Wir verwenden das integrierte Benchmark-Tool mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten und starten das Spiel mit der Option -novsync.

Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus in allen Durchläufen des Core i7 deaktiviert. Die Energiespartechnologien Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) werden hingegen genutzt.

Company Of Heroes 1.71: Ø; max; min in fps
Core 2 QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
124.0
278.7
55.1
Core i7 965
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
121.8
269.0
40.9
Core 2 E8400
3,00GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
117.5
274.7
50.7
Core i7 940
2,93GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
112.1
247.0
44.9
Core i7 920
2,66GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
108.4
244.2
43.7
Core 2 QX6800
2,93GHz
DDR3-1066CL7/2Ch
103.2
222.5
45.6
Core 2 Q8200
3,15GHz
DDR3-1350CL8/2Ch
103.1
218.0
44.6
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
98.8
207.5
42.6
Phenom II X4 940
3,00GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
96.8
226.5
37.1
Phenom II X3 720
2,80GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
96.2
218.5
36.8
Core 2 Q9400
2,66GHz
DDR2-1066CL5/2Ch
94.3
198.6
25.4
Phenom II X4 810
2,60GHz CnQ
DDR3-1333CL8/2Ch
86.7
199.6
32.7
Core 2 Q8200
2,33GHz
DDR3-1333CL8/2Ch
82.6
171.3
32.3
Phenom X4 9950
2,60GHz CnQ
DDR2-1066CL5/2Ch
67.0
141.8
24.5

Die Framerate des Phenom II X4 810 ist knapp 5 Prozent höher als die des Core 2 Quad Q8200, übertaktet bleibt der Q8200 mehr als 20 fps hinter dem Core 2 Extreme QX9700 und kann auch den alten Core 2 Extreme QX6800 nicht niederringen.




Intel Core 2 Quad Q8200 - der Baby-Quad - Druckansicht - Seite 29 von 29

Fazit
GutIntels Core 2 Quad Q8200 ist ohne Frage ein guter Prozessor, doch gegen den AMD Phenom II X4 810 ist er chancenlos. Der Phenom II X4 810 gewinnt die Mehrzahl der Benchmarks und lässt sich zudem deutlich besser übertakten. Bei 3,55 GHz erreichte der Phenom II X4 810 seinen stabilen Höchsttakt, der Core 2 Quad Q8200 musste bereits bei 3,15 GHz die Segel streichen. Möglicherweise liegt dies an unserem Testmuster im M1-Stepping, doch das Potential dieser CPU scheint vergleichsweise beschränkt zu sein. Ein Grund hierfür ist auch der hohe Frontsidebus, welcher aufgrund des extrem niedrigen Multiplikators von 7 benötigt wird. Wer ein 32-Bit System einsetzt, darf gut 100 MHz mehr erwarten. Wir haben mit Windows Vista Ultimate 64-Bit getestet und im 64-Bit Betrieb erreichen aktuelle Prozessoren ihre Grenzen etwas früher.

Ein großes Manko des Core 2 Quad Q8200 ist sein auf 2x 2 MByte geschrumpfter L2-Cache. Insbesondere Packer und Spiele reagieren auf die Cache-Kastration, denn Intels Core-Mikroarchitektur benutzt den Cache, um den Bandbreitenengpass namens Frontsidebus zu kaschieren. CPU-lastige Testläufe reagieren hingegen kaum. Was den Stromverbrauch betrifft, so ist der Core 2 Quad Q8200 dem Phenom II X4 810 klar überlegen. Mit einem Straßenpreis ab 150 Euro ist der Core 2 Quad Q8200 trotz seiner Schwächen ein interessantes Angebot und derzeit zehn Prozent günstiger als der Phenom II X4 810. Unsere Wertung lautet "Gut".




Unser Dank gilt:







© copyright 1998-2019 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-intel-core2-quad-q8200-print.phtml