Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel Core i7 Extreme 965, 940 und 920 im Test (Bloomfield)

Autor: doelf - veröffentlicht am 03.11.2008 - Letztes Update: 06.11.2008
s.7/39

Testkonfiguration #2
Den Core i7 920 lieferte Intel hingegen in der Box inklusive des dazugehörigen Kühlers:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Um für spätere Tests ausreichende Leistungsreserven zu haben, wählten wir das Netzteil be quiet! Dark Power Pro 1000 Watt:


Fotostrecke be quiet! Dark Power Pro 1000W mit weiteren und größeren Fotos...

Hier alle Komponenten des Testsystems in der Übersicht:

  • Mainboard: Intel Extreme DX58SO mit BIOS 2260
  • CPU: Intel Core i7 Extreme 965 und 920 (der 940 wurde mit dem 965 emuliert),
    Intel Core 2 Extreme QX9770 und QX6800
  • Arbeitsspeicher: 3x 1 GByte Qimonda DDR3-1066 CL7 1T (auch eingesetzt als DDR3-1333 CL8 1T)
  • Grafikkarte: MSI R4870X2-T2D2G-OC mit Catalyst 8.10
    MSI RX2400Pro-TD256EH (für die Stromverbrauchsmessung)
  • CPU-Kühler: Thermalright Ultra-120 eXtreme
  • Festplatte: Seagate 500 GB, 32 MB Cache, 7200 U/min, SATA 3 Gb/s
  • DVD-Brenner: Samsung SH-S183, SATA
  • Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 1000 Watt
  • Betriebssystem: Windows Vista Ultimate 64-Bit SP1
  • DirectX: August 2008

Für das Sockel LGA775 Vergleichssystem verwenden wir das Mainboard ASUS P5E3 Premium auf Basis des Intel X48 Chipsatzes. Die Vergleichsprozessoren sind ein Intel Core 2 Extreme QX9770 (45 nm Yorkfield) und ein Intel Core 2 Extreme QX6800 (65 nm Kentsfield).


Fotostrecke ASUS P5E3 Premium mit weiteren und größeren Fotos...

Probleme
Da es sich beim Nehalem um eine ganz junge Plattform handelt, verwundert es kaum, dass wir bei unserem Test über einige Probleme gestolpert sind. Anfängliche Instabilitäten konnten wir dadurch lösen, dass wir auf den Einsatz von Energiesparlampen im Testraum verzichtet haben. Dieses Problem trat natürlich nur beim offenen Aufbau des Systems auf, wurde die Plattform in einem Gehäuse verbaut, gab es keine Wechselwirkung mit den Energiesparlampen.

  • Windows XP: Die Installation von Windows XP war weder im IDE- noch im AHCI-Modus möglich. Das Setup endete beim Zugriff auf den Storage-Treiber entweder mit einem Bluescreen oder in einer Endlosschleife. Als optisches Laufwerk verwendeten wir einen DVD-Brenner vom Typ Samsung SH-S183 mit SATA-Anschluss.

  • Boot-Probleme: Lag ein Datenträger im DVD-Laufwerk, verweigerte das Mainboard zuweilen den Start. Dieses Problem trat auch dann auf, wenn der DVD-Brenner nicht als erstes Boot-Laufwerk ausgewählt war.

  • Audio-Treiber: Der Versuch, Realteks HD-Audio-Treiber in der Version 2.07 zu installieren, schien zunächst erfolgreich. Doch dann kam es zu zwei Abstürzen der Audio-Wiedergabe, wobei auf dem linken Kanal ein lautes Brummen zu hören war, während der rechte Kanal weiterhin normal funktionierte. Nach einem Neustart war dieser Fehler zwar wieder verschwunden, wir entschieden uns aber dennoch, den von Intel mitgelieferten Treiber zu verwenden. Da sowohl Realteks Audio-Codec als auch Intels ICH10R bereits seit einiger Zeit auf dem Markt sind, hatten wir solche Probleme nicht erwartet.

  • Turbo Modus: Auf dem Papier sieht Intels Turbo Modus vernünftig und stabil aus, doch in der Praxis stürzte unser System bei einer Übertaktung um lediglich drei Stufen bzw. 400 MHz zuweilen ab, wenn wir das Tool Core2MaxPerf 1.3 ausführten. Nach einem dieser Abstürze ließ sich der Computer erst nach einem CPU-Wechsel wiederbeleben.

Crossfire und SLI
Intels X58 Chipsatz unterstützt AMDs CrossFireX-Technologie, so dass Grafikkarten mit einer ATi Radeon GPU zu einem CrossFire-Verbund gekoppelt werden können. Doch was ist mit NVIDIAs SLI? Während Intels Chipsätze X975, X38 und X48 auf SLI verzichten mussten, bestand bei der Dual-CPU-Plattform "Skulltrail" zumindest die Möglichkeit, einen NV100 PCI-Express-Controller von NVIDIA zu verbauen und das Mainboard damit um SLI zu bereichern. Auch für den X58 Chipsatz hat Intel keine SLI-Lizenz bekommen, doch da NVIDIA keinen Chipsatz für diese Plattfom anbieten wird, bestehen für die Mainboard-Hersteller nun drei Möglichkeiten:

  1. Der Hersteller verzichtet auf SLI und kann sein Mainboard besonders preiswert anbieten.
  2. Der Hersteller erwirbt eine SLI-Lizenz von NVIDIA, NVIDIA validiert das Mainboard und schaltet das BIOS für SLI frei.
  3. Der Hersteller verbaut NVIDIAs PCI-Express 2.0-Controller NV200 auf seinem Mainboard und erhält hierdurch eine SLI-Lizenz.

Intels Extreme Motherboard DX58SO, welches wir für unseren Test verwenden, verzichtet auf SLI, so dass lediglich CrossFireX möglich ist.

Weiter zu Seite 8 von 39

Inhaltsverzeichnis:
  1. Einleitung: Ziele, Modelle und Preise

    Die Architektur:
  2. Uncore: Der Speicher-Controller (IMC)
  3. Core/Uncore: Cache-Architektur, TLB, Quick Path Interconnect (QPI)
  4. Uncore: Power Control Unit (PCU) und Turbo Modus
  5. Core: Hyperthreading (SMT), SSE 4.2 und Detailsverbesserungen

    Konfiguration und Anmerkungen
  6. Testkonfiguration #1
  7. Testkonfiguration #2 und Probleme, Crossfire und SLI

    Benchmarks: Synthetisch
  8. Benchmarks: SiSoft Sandra 2009 Arithmetik
  9. Benchmarks: SiSoft Sandra 2009 Multimedia
  10. Benchmarks: SiSoft Sandra 2009 Kryptographie
  11. Benchmarks: SiSoft Sandra 2009 Speicherbandbreite
  12. Benchmarks: SiSoft Sandra 2009 Mehrkerneffizienz
  13. Benchmarks: SiSoft Sandra 2009 Cache/Speicher: Latenz/Bandbreite

    Benchmarks: 3D/Profi
  14. Benchmarks: Cinebench 10 64-Bit: Rendering
  15. Benchmarks: POV-Ray 3.70 Beta 29 64-Bit: Raytracing

    Benchmarks: Kompression
  16. Benchmarks: 7-Zip 4.60 Beta: Benchmark
  17. Benchmarks: 7-Zip 4.60 Beta: Packen
  18. Benchmarks: WinRAR 3.80: Packen
  19. Benchmarks: WinAce 2.69: Packen

    Benchmarks: Multimedia
  20. Benchmarks: DivX 6.8.4: Video-Encoding
  21. Benchmarks: Nero Vision 9: Video-Encoding
  22. Benchmarks: Windows Movie Maker: Video-Encoding
  23. Benchmarks: Lame 3.98.2: Audio-Encoding
  24. Benchmarks: Audacity 1.3.5: Audio-Bearbeitung
  25. Benchmarks: OpenOffice.org 3.0.0: PDF-Export

    Benchmarks: 3D/Spiele
  26. Benchmarks: 3DMark06: CPU-Wertung
  27. Benchmarks: 3DMark06: Gesamtwertung
  28. Benchmarks: Assassin's Creed 1.02
  29. Benchmarks: Crysis
  30. Benchmarks: Crysis AAx4
  31. Benchmarks: Company Of Heroes 1.71
  32. Benchmarks: Company Of Heroes 1.71 AAx4
  33. Benchmarks: Call Of Juarez
  34. Benchmarks: Call Of Juarez AAx4

    Energieeffizienz und Übertaktung
  35. Stromverbrauch und Übertaktung #1
  36. Stromverbrauch und Übertaktung #2
  37. Stromverbrauch und Übertaktung #3
  38. Stromverbrauch und Übertaktung #4

    Bewertung
  39. Fazit
Mehr zum Thema:

Angebote von Amazon
Intel Core i7 965
Intel Core i7 940
Intel Core i7 920

Angebote von eBay
Intel Core i7 965
Intel Core i7 940
Intel Core i7 920

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 21:15:47
by Jikji CMS 0.9.9c