Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Zum Thema Destiny 2

Intel DP67BG und ECS P67H2-A - OC-Basis für Intels Sandy Bridge

Autor: doelf - veröffentlicht am 13.01.2011 - Letztes Update: 01.02.2011
s.28/30

Kompatibilität: Arbeitsspeicher
Kommen wir nun zur Speicherkompatibilität. Wir haben die beiden Mainboards mit unterschiedlichen Speicherkonfigurationen bestückt und die Stabilität des Testsystems unter Windows Vista Ultimate 64-Bit mit Core2MaxPerf und Tom Clancy's HAWX getestet. Während Core2MaxPerf mit zwei Threads lief, beschäftigte HAWX die beiden übrigen Kerne sowie die Radeon HD 4870 X2. Die Laufzeit pro Konfiguration lag bei 12 Stunden.

Hier nun die Resultate des ECS P67H2-A:

ECS P67H2-A - Stabilitätstest: Core2MaxPerf + HAWX
SpeicherMHzTimingsErgebnis
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1TAbsturz
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
800@1,65V8-8-8-24 1Tstabil
GeIL GV34GB1333C9DC
2x 2 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1Tstabil
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1Tstabil
GeIL GV34GB1333C9DC
4x 2 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1Tstabil
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1TAbsturz
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte

Sofern wir das XMP-Profil der Corsair-Module verwenden, laufen diese auch mit 800 MHz und Latenzen von 8-8-8-24 stabil. An den SPD-Werten dieser Speichermodule scheitert das ECS P67H2-A jedoch.

Und wie schlägt sich Intels DP67BG?

Intel DP67BG - Stabilitätstest: Core2MaxPerf + HAWX
SpeicherMHzTimingsErgebnis
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1TAbsturz
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
800@1,65V8-8-8-24 1Tstabil
GeIL GV34GB1333C9DC
2x 2 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1Tstabil
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1Tstabil
GeIL GV34GB1333C9DC
4x 2 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1Tstabil
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
667@1,50V9-9-9-24 1TAbsturz
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte

Das Intel DP67BG verhält sich exakt wie die Hauptplatine von ECS: Auch hier bereitet die SPD-Programmierung der Corsair-Module Probleme, während die übrigen Speicherriegel einwandfrei funktionieren.

Testnotizen zum ECS P67H2-A

  • Im Test stürzte das Mainboard einmal während des Spiels "HAWX" ab.
  • Im ersten BIOS waren die falschen Turbo-Stufen hinterlegt, ECS hat dies berichtigt.
  • Im Energieprofil "Ausbalanciert" erreicht das Mainboard nicht die volle Leistung, wenn nur ein Kern belastet wird.
  • Die 3D-Leistung war durchweg niedriger als beim Intel DP67BG.
  • Der Mischbetrieb einer AMD Radeon HD 6850 mit einer NVIDIA GeForce GTX 460 funktionierte nicht.
  • Das Absenken des Multiplikators sowie der Turbo-Stufen bleibt ohne Wirkung.

Dass das ECS P67H2-A im Energieprofil "Ausbalanciert" langsamer arbeitet, ist insofern ungewöhnlich, weil wir diesen Effekt auf Hauptplatinen mit dem Sockel LGA1156 und LGA1366 noch nicht beobachten konnten. Dort sorgte zuweilen die Power Control Unit für eine geringere Leistung, was sich durch ein Anheben der maximalen TDP und Stromstärke beheben ließ. Doch dies ist beim ECS P67H2-A nicht der Fall, hier reagiert das Mainboard ausschließlich auf das gewählte Energieprofil. Das gleiche Verhalten zeigten übrigens auch die H67-basierenden Hauptplatinen von ECS und Intel.

Testnotizen zum Intel DP67BG

  • Im Test stürzte das Mainboard einmal während des Spiels "FarCry 2" ab.
  • Nach einem CPU-Wechsel finden sich im BIOS falsche Werte für den Multiplikator und Turbo.
  • Nach einem CPU-Wechsel leuchtet eine rote LED und das Mainboard hängt in einer Startschleife.
  • Nach dem Reaktivieren von HyperThreading leuchtet die rote LED und das Mainboard hängt in einer Startschleife.
  • Nach einigen Minuten im BIOS friert das System zuweilen ein.
  • Der eSATA-Anschluss arbeitet im IDE-Modus, im BIOS kann dies nicht geändert werden.
  • Das Absenken des Multiplikators sowie der Turbo-Stufen bleibt ohne Wirkung.

Intels DP67BG reagierte sehr heftig auf CPU-Wechsel sowie das Reaktivieren des abgeschalteten HyperThreadings. In diesen Situationen ließ das Mainboard einen Alarmton erklingen und eine rote LED blinkte hektisch. Die Hauptplatine versuchte neu zu starten, verfing sich dabei aber in einer Endlosschleife. Erst ein Zurücksetzen der CMOS-Inhalte konnte das DP67BG in einer solchen Situation wiederbeleben.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
21.09.2017 21:32:55
by Jikji CMS 0.9.9c