Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Zwergenaufstand in 22 nm - Intels Pentium G2120 und Celeron G1620 im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 07.05.2013
s.3/17
Die Testsysteme
Als Hauptplatine verwenden wir das kürzlich von uns getestete MSI Z77A-GD65 auf Basis des Chipsatzes Intel Z77. Bereits bei den Tests der Modelle Intel Core i5-3470T, Core i5-3570K und Core i7-3770K hatte sich dieses Mainboard als äußerst stabil und unproblematisch erwiesen.
Die übrige Hardware reduzieren wir auf das Minimum: Eine SATA-Festplatte und eine Grafikkarte des Typs MSI N570GTX Twin Frozr II/OC (NVIDIA GeForce GTX 570):
Konfiguration für Intels Pentium G2120, Celeron G1620, Core i5-3470T, Core i5-3570K und Core i7-3770K:
Konfiguration für Intels Core i7-3960X:
Konfiguration für Intels Core i7-2700K, Core i7-2600K, Core i3-2100, Core i3-2100T:
Konfiguration für Intels Core i7 870:
Konfiguration für Intels Core i7-990X und Core i7 965X:
Konfiguration für AMDs Phenom II X6 1100T Black Edition und Phenom II X4 840:
Konfiguration für AMD A6-3650:
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 22:53:17
by Jikji CMS 0.9.9c