Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel Core2 Duo und Core2 Extreme - 9/18
24.07.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Multithreaded (synthetisch)
Zudem kann PC Wizard 2006.1.69 die Performance im Multi-Threaded-Betrieb analysieren. Dabei wird zunächst nur ein Thread ausgeführt, danach zwei Threads parallel und schließlich vier Threads. Ausgegeben wird die Bearbeitungszeit pro Thread, niedrige Ergebnisse sind also besser:

PC Wizard 2006.1.69: 4 Threads in s; 2 Threads in s; 1 Thread in s
Core2 Extreme X6800 2,93 GHz
DDR2-800
Intel 975X
3,590
3,610
7,270


Core2 Duo E6700 2,67 GHz
DDR2-800
Intel 975X
3,964
3,967
7,996


Core2 Duo E6600 2,40 GHz
DDR2-800
Intel 975X
4,410
4,440
8,740


P4 EE965 3,73 GHz
DDR2-800
Intel 975X
6,210
7,720
13,380


Athlon64 X2@2,4 GHz
DDR2-800
nF570SLI
8,859
8,875
15,171


Athlon64 X2@2,0 GHz
DDR2-800
nF570SLI
9,281
9,219
16,750


P4 560 3,60 GHz
DDR2-800
Intel 975X
13,350
13,390
14,440


Sowohl bei der rohen Rechenleistung mit einem Thread als auch im Multi-Threaded-Betrieb dominiert der Conroe die Benchmarks überdeutlich. Die einzige CPU, die aus vier Threads einen klaren Vorteil erzielen kann, ist der Pentium 4 Extreme Edition 965, da er nicht nur zwei Kerne sondern auch HyperThreading bietet. Die Vorteile von HyperThreading fallen jedoch nicht gerade gewaltig aus, wie der Pentium 4 560 beweist.

Auch CPU RightMark Lite 2005 v1.3 bietet die Möglichkeit, eine Anwendung in mehrere Threads aufzuteilen und somit mehrere CPU-Kerne auszulasten. Dafür berechnet das Programm ein komplexes 3D-Gefüge mit 400 Objekten und 4 Lichtern, wir wählten das Modell 1. Die Ergebnisse werden in Frames pro Sekunde angegeben, größere Werte sind also besser. Wir sortieren nach der maximal erreichbaren Framerate:

CPU RightMark Lite 2005 v1.3: 4 Threads in fps; 2 Thread in fps; 1 Thread in fps
Core2 Extreme X6800 2,93 GHz
DDR2-800
Intel 975X
16,6
16,6
10,3


Core2 Duo E6700 2,67 GHz
DDR2-800
Intel 975X
15,2
15,2
9,2


P4 EE965 3,73 GHz
DDR2-800
Intel 975X
15,1
9,7
7,2


Core2 Duo E6600 2,40 GHz
DDR2-800
Intel 975X
13,8
13,8
8,4


Athlon64 X2@2,4 GHz
DDR2-800
nF570SLI
13,0
13,0
8,0


Athlon64 X2@2,0 GHz
DDR2-800
nF570SLI
11,0
11,0
6,7


P4 560 3,60 GHz
DDR2-800
Intel 975X
9,0
9,1
6,9


CPU RightMark sieht den Conroe ebenfalls klar vorne, lediglich bei vier Threads kann der Pentium 4 Extreme Edition 965 den Core2 Duo E6600 hinter sich lassen. Die Leistung des Pentium 4 Extreme Edition 965 mit nur zwei Threads erwies sich als unstet: Zumeist sahen wir zwischen 9 und 10 fps, ab und zu erzielte diese CPU jedoch auch bis zu 12 fps. Hier scheint die Verlastung der Threads auf die beiden Kerne nicht sauber zu funktionieren.

Bevor wir uns dem Speicherdurchsatz zuwenden, betrachten wir noch einen letzten CPU-Test, welcher alle CPU-Kerne auslastet. Die Molecular Dynamics Simulation von ScienceMark 2.0 untersucht das thermodynamische Verhalten von Materialien anhand fester physikalischer Gesetze. Je schneller die Berechnung beendet ist, desto performanter ist die CPU. Die Resultate werden in Sekunden angegeben, niederigere Werte sind folglich besser:

ScienceMark 2.0 32-Bit Build 21032005: Molecular Dynamics in s
Core2 Extreme X6800 2,93 GHz
DDR2-800
Intel 975X
53,88402
Core2 Duo E6700 2,67 GHz
DDR2-800
Intel 975X
59,30935
Athlon64 X2@2,4 GHz
DDR2-800
nF570SLI
61,86913
Core2 Duo E6600 2,40 GHz
DDR2-800
Intel 975X
66,00453
P4 EE965 3,73 GHz
DDR2-800
Intel 975X
70,05000
Athlon64 X2@2,0 GHz
DDR2-800
nF570SLI
74,76085
P4 560 3,60 GHz
DDR2-800
Intel 975X
93,90075

Die Netburst Prozessoren haben keine Chance, der Core Extreme X6800 ist 30 Prozent schneller als der Pentium Extreme Edition 965. Lediglich der Athlon 64 X2 kann sich gegen den gleich schnell getakteten Core2 Duo E6600 durchsetzen. In Hinblick auf die synthetische Rechenleistung konnte die Core Mikroarchitektur schon einmal voll und ganz überzeugen. Doch wie sieht es beim Speicherdurchsatz aus?

Weiter: 10. Datendurchsatz von Speicher und Cache

1. Ein Rückblick: Pentium III, 4, Extreme Edition und M
2. Sechs Jahre CPU-Entwicklung in der Übersicht
3. Intels Produktnummern und die Core Mikroarchitektur
4. Wide Dynamic Execution und Intelligent Power Capability
5. Smart Memory Access, Advanced Smart Cache und Advanced Digital Media Boost
6. Die neuen Preise von Intel (und AMD)
7. Chipsätze und Testumgebung
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Stromverbrauch
18. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
11.12.2016 07:07:52
by Jikji CMS 0.9.9c