Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Jetart VC3600 vs Zalman VF900-Cu: Das Kupfer-Duell - 8/8
31.01.2007 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Schalldruck
Eine gute Kühlleistung ist allerdings nur die halbe Miete, wir wollen zudem eine möglichst leise Grafikkarte haben. Bei unserer Schallpegelmessung ist zu beachten, daß wir hier eine reine Vergleichsmessung durchführen und keinesfalls die Herstellerangaben verifizieren wollen. Zum einen mangelt es uns an einem schalltoten Raum, zum anderen kosten Messgeräte für die Bereiche unterhalb von 30 dB(A) deutlich mehr, als unser Budget verkraftet. Für diesen Test verwenden wir ein Mastech MS6701 Schallpegelmeter, welches die Anforderungen für die Normen IEC 651/EN 60651 Type 2 und ANSI S1.4 Type 2 erfüllt und einen Messbereich von 30 bis 130 dB(A) bietet.

Nun mag sich der eine oder andere Leser fragen, ob eine Empfindlichkeit von 30 dB(A) hier überhaupt ausreichend ist, wo leise Kühler doch mit weniger als 20 dB(A) angegeben werden. Dabei geben die Hersteller allerdings meist nur die Lautstärke des Lüfters an, nicht aber die des Kühlers. Bläst der Lüfter gegen den Kühlkörper, so ist dies natürlich lauter als ein Lüfter, der sich im freien Raum dreht. Zudem wird für solche Messungen ein Abstand von einem Meter gewählt, wir messen jedoch aus einem Abstand von nur 35 cm - das macht eine Steigerung des Schalldruckes um 9,12 dB(A) aus. Da wir zudem nicht in einem schalltoten Raum messen, sondern lediglich in einem leisen Keller (mitten in der Nacht), haben wir auch einen gewissen Hintergrundschall, der sich nicht vollständig eliminieren läßt.

Schalldruck in dB(A), Abstand 35 cm (niedriger ist besser)
Zalman
VF900-Cu
1350 U/min
33,0
Jetart
VC3600
2700 U/min
38,0
Zalman
VF900-Cu
2400 U/min
43,4
ASUS
Standardkühler
3850 U/min
53,2

Der kleine 45 mm Lüfter des Jetart VC3600 bleibt trotz seiner vergleichsweise hohen Drehzahl von 2700 U/min recht leise und erzielt das zweitbeste Ergebnis in unserem Testfeld.




Fazit
Mit dem VC3600 bietet Jetart einen überzeugenden Grafikkartenkühler an, der sich schnell und unkompliziert installieren läßt und mit zahlreichen Grafikkarten kompatibel ist. Der verstellbare Lufttunnel überzeugt, doch die Speicherchips bleiben ungekühlt und gegen Heatpipe-Modelle ist das Schwergewicht chancenlos. Die schlechte Verfügbarkeit und der hohe Preis von 32,50 Euro reichen heute nur für den zweiten Platz und die Wertung "Gut".


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Fazit: Zalman VF900-Cu
Perfekte Verarbeitung, herausragende Kühlleistung, einfache und problemlose Montage, aber auch ein hoher Preis von 35,90 €. Der Zalman VF900-Cu ist kein Schnäppchen, doch er ist derzeit der König der VGA-Kühler und auch unser Editor's Choice!


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Unser Dank gilt:

1. Übersicht
2. Jetart VC3600: Konstruktion #1
3. Jetart VC3600: Konstruktion #2
4. Jetart VC3600: Montage
5. Zalman VF900-Cu: Konstruktion
6. Zalman VF900-Cu: Montage
7. Temperaturmessung
8. Schalldruck und Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
21.01.2017 16:18:44
by Jikji CMS 0.9.9c