MSI RTX Triple Threat

kwmobile 4k HDMI Audio Extractor im Test ‐ Seite 4/4

veröffentlicht von doelf am 16.04.2017

Fazit

GutWir sind am Ende unseres Tests angelangt und es ist Zeit für das Fazit. Da wir in der Vergangenheit mit ähnlichen Geräten keine besonders guten Erfahrungen gemacht hatten (vertauschte Stereo-Kanäle, Aussetzer im Betrieb, Ausfall nach wenigen Tagen) haben wir den 4k HDMI Audio Extractor von kwmobile über einen Zeitraum von sechs Wochen ausführlich getestet. Nach seiner Verkabelung verschwand das kleine Kästchen hinter dem AV-Receiver und verrichtete seinen Dienst dort so zuverlässig und unauffällig, dass wir es beinahe schon vergessen hatten. Und genau das erwarten wir von solch einem Helferlein: Es soll das Problem, für das es gekauft wurde, lösen und ganz einfach nur funktionieren. Aufgabe erfüllt!

Nicht ganz überzeugen konnte uns die Ausstattung. Im Lieferumfang fehlt das Netzteil und es gibt keinen koaxialen Digitalausgang. Während sich das Netzteil für ein paar Euro nachkaufen lässt, schmerzt die Abwesenheit des elektrischen S/PDIF-Anschlusses sehr, denn in der Praxis ist allzu oft nur noch eine Buchse der falschen S/PDIF-Variante frei. Auch die 4k-Unterstützung macht nicht rundum glücklich, denn sie ist bei HDMI 1.4b auf 30 Hz beschränkt und es fehlt auch der für viele 4k-Inhalte benötigte Kopierschutz HDCP 2.2. Als Digital-Analog-Wandler macht der "4k HDMI Audio Extractor" eine gute Figur, ohne dabei zu glänzen.

kwmobile 4k HDMI Audio Extractor
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Kommen wir zum Preis: kwmobile vertreibt seine Produkte über Amazon und derzeit bekommt man den 4k HDMI Audio Extractor für 31,40 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten. Das ist fair, wenn auch nicht billig. Da wir aber schon einige der billigen Geräte in die Tonne treten mussten, werden wir jetzt nicht allzu laut meckern. Unsere Endnote für den 4k HDMI Audio Extractor von kwmobile lautet: Gut.

In einem Satz: Der "4k HDMI Audio Extractor" von kwmobile macht seinen Job.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]