Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Maxxter ACT-SPK-BT-03 - Bluetooth-Lautsprecher für 4 Euro

Autor: doelf - veröffentlicht am 06.02.2016
s.2/4

Die Bedienung

Am Maxxter ACT-SPK-BT-03 finden sich zwei Bedienelemente: Da wäre zunächst der Einschalter, der drei Positionen aufweist: Bluetooth, Off (Aus) und MP3. Während die ersten beiden selbsterklärend sind, verbergen sich hinter dem Betriebsmodus MP3 gleich mehrere Funktionen. Da wäre die Wiedergabe von MP3-Dateien über eine Micro-SD-Karte, ein UKW-Radio sowie der analoge Audioeingang.
Das Umschalten zwischen den unterschiedlichen Funktionen übernimmt ein Taster mit drei Stellungen: Während ein kurzes Ziehen nach links oder rechts zwischen den Musikstücken oder Radiosendern wechselt, legt ein kurzer Druck die Pause ein. Eine Ausnahme ist der Radiobetrieb, in dem ein kurzer Druck den Sendersuchlauf startet.
Drückt man länger als drei Sekunden, wechselt man die Betriebsart. Zieht man länger als drei Sekunden nach links oder rechts, wird die Lautstärke abgesenkt bzw. angehoben. Aufgrund der Doppelbelegung kommt es bei der Lautstärkeregelung häufig zu Fehlbedienungen.

Wiedergabe über Bluetooth

Die Hauptaufgabe eines Bluetooth-Lautsprechers ist fraglos die kabellose Wiedergabe von Musik über Bluetooth. Maxxters ACT-SPK-BT-03 nutzt hierfür den Chipsatz RDA5851S, der lediglich Bluetooth v.2.1 + EDR beherrscht. Diese Spezifikation stammt aus dem Jahr 2007 und erreicht dank "Enhanced Data Rate" (EDR) immerhin eine Übertragungsrate von bis zu 2,1 Mbit/s. Es fehlt aber der Protokollstapel "Low Energy", den es erst seit der Version 4.0 gibt.
Wir schieben den Einschalter auf die Position "Bluetooth" und eine weibliche Stimme mit chinesischen Akzent brüllt zur akustischen Bestätigung laut "BU TUFF MOD" (Bluetooth Mode). Nun blinkt eine blaue LED am Lautsprecher und wir suchen ihn mit unserem Smartphone, einem Microsoft Lumia 535. Die Kopplung funktioniert problemlos, die blaue LED blinkt aber auch nach erfolgreicher Verbindung weiter - und das ist nervig.
Es kann immer nur ein Gerät gekoppelt werden, teurere Lautsprecher erlauben oft die Verbindung mehrerer Einspielquellen. Laut Maxxter wurde als Codewort "0000" hinterlegt, doch in der Praxis wird kaum ein Gerät nach diesem Passwort fragen. Die Wiedergabe ist auch über mehrere Meter Entfernung stabil und störungsfrei. Der Hersteller verspricht bis zu zehn Meter, mehr als sechs hatten wir im Büro leider nicht zur Verfügung.
Nach dem Microsoft Lumia 535 probierten wir den Tablet-PC TrekStor SurfTab wintron 7.0 v2 (Windows 10 v1511), doch hier gibt es deutliche Störungen bei der Wiedergabe. Da diese auch mit einem anderen Bluetooth-Lautsprecher auftreten, vermuten wir das Problem beim Tablet. Mit dem Notebook HP 625 (Windows 7) spielt der Lautsprecher dann wieder einwandfrei.

Freisprechen über Bluetooth

Maxxter hat den ACT-SPK-BT-03 mit einem Mikrofon ausgestattet, so dass sich der Lautsprecher auch als Freisprechvorrichtung nutzen lässt. Auf Tablets und PCs muss das entsprechende Bluetooth-Profil zumeist aktiviert werden, bei gekoppelten Smartphones funktioniert das Freisprechen hingegen automatisch.
Die Qualität des Mikrofons ist leider bescheiden und die Rauschunterdrückung lässt die Sprache platt und dumpf erscheinen. Zudem ist die Lautstärke ziemlich gering, so dass der Gesprächspartner uns nur in einer leisen Umgebung verstehen kann. Kurzum: Als Freisprechanlage taugt der Lautsprecher nicht viel.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 15:20:33
by Jikji CMS 0.9.9c