Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

9 aktuelle Computermäuse für Spieler im Vergleich

Autor: doelf und frank - veröffentlicht am 05.05.2009 - Letztes Update: 11.05.2009
s.10/32

Saitek Cyborg #2
Das Scrollrad der Cyborg leuchtet stets rot, es ist recht schmal und kann nicht zur Seite gekippt werden. Saitek hat auf der Unterseite der Maus einen Hebel untergebracht, mit dem man den Rollwiderstand des Scrollrads in drei Stufen einstellen kann. Lieber wäre uns jedoch ein leiseres Rad gewesen, denn das der Cyborg macht stets ein unangenehmes und lautes Geräusch. Programmierbar sind der 4-Wege-Knopf, die Daumen- und Wipp-Taste sowie das Scrollrad.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Was den Treiber betrifft, verdient Saitek zunächst einmal Lob, denn es werden alle 32- und 64-Bit Varianten von Windows XP und Vista unterstützt - also auch der Exot Windows XP 64-Bit. Leider hat es Saitek versäumt, Microsoft die Treiber für die Maus und deren Programmierschnittstelle zur Zertifizierung vorzulegen. Nach der Installation mit Hilfe der Treiber-CD findet sich kein Logo in der Startleiste und auch kein Symbol in der TNA, lediglich auf dem Desktop hat sich Saitek verewigt. Das wird bei einigen Benutzern für Unmut sorgen, zumal dieses Icon die lästige Eigenart hat, bei jedem Systemstart neu angelegt zu werden.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Saiteks Treiber beschränkt sich auf ein mageres Konfigurationsfenster, in dem man die Länge und Auflösung der Maus einstellen kann. Mit Hilfe eines in der Maus integrierten Elektromotors kann ihre Länge um 15 mm vergößert werden - im Test verwendeten wir 8 mm - und die DPI-Bandbreite reicht von 400 bis 3.200 DPI. Wer die Geschwindigkeit des Doppelklicks, die Zeigerbeschleunigung oder die Geschwindigkeit des Mausrads verändern will, wird von Saitek zur Standardkonfiguration weitergeleitet.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Glaubt man dem "Handbuch", lassen sich der seitliche 4-Wege-Knopf und die Daumentaste programmieren. Fragt sich nur wie? Wir gehen auf die Internetseite des Herstellers und laden von dort ein neues Treiber- (13,0 MByte) und Softwarepaket (16,9 MByte) herunter. Nun werden drei neue Geräte - Saitek Magic Keyboard, Saitek Magic Mouse und Saitek Magic Hotkey Device - gefunden und in der TNA tauscht ein kleines Logo auf (das Icon auf dem Desktop ist dafür verschwunden), mit dessen Hilfe man einen Profileditor starten kann.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Profileditor ist leider alles andere als intuitiv. Er versprüht den Charme einer Excel-Tabelle und wir können den einzelnen Tasten nichtssagende Begriffe wie "Latched", "Unprogrammiert", "Rückfall", "Spielraum" und "Nichts tun" zuweisen. "Latched" bedeutet übrigens, dass die Taste als gedrückt gehalten interpretiert werden soll.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auch an Tastenkombinationen, Makros und erweiterten Befehlen kann man sich versuchen, doch unsere Maus bevorzugte die Variante "Nichts tun". Da hilft es leider auch nicht, dass wir je Profil drei Modi anlegen können, zwischen denen wir mit Modustaste wechseln.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nun gut, lesen wir in der Anleitung nach, wie sich Saitek die Bedienung des Profileditors vorgestellt hat: Makros und Tastenkombinationen haben wir richtig hinterlegt, gespeichert wurde unser Profil auch aber wie wird das Profil zugewiesen?

Bei dieser Software bekommt man Zustände:

Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Man klickt mit der rechten Maustaste auf das Icon in der TNA (das Feld in der Startleiste unterhalb der Uhr) und wählt dort den Profilnamen aus, nun funktionieren auch unsere Einstellungen, zumindest bis zum nächsten Neustart. Erst wenn wir das Profil zum "Startup Profile" ernennen, steht es sofort nach dem Start zur Verfügung. Saiteks Software ist zwar sehr mächtig, aber ihre Bedienung lässt leider zu wünschen übrig. Auch im Spiel konnte uns diese Maus nicht ganz überzeugen, denn sie liegt nicht perfekt in der Hand, was auf Kosten der Präzision geht, und ihre Zusatztasten reagieren viel zu schwammig.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 06:45:28
by Jikji CMS 0.9.9c